La Chapelle-Heulin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Chapelle-Heulin
Wappen von La Chapelle-Heulin
La Chapelle-Heulin (Frankreich)
La Chapelle-Heulin
Region Pays de la Loire
Département Loire-Atlantique
Arrondissement Nantes
Kanton Vallet
Gemeindeverband Sèvre et Loire
Koordinaten 47° 11′ N, 1° 20′ WKoordinaten: 47° 11′ N, 1° 20′ W
Höhe 2–37 m
Fläche 13,47 km2
Einwohner 3.265 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 242 Einw./km2
Postleitzahl 44330
INSEE-Code
Website http://www.mairie-lachapelleheulin.fr/

Mairie

La Chapelle-Heulin (bretonisch: Chapel-Huelin) ist eine französische Gemeinde mit 3265 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire; sie gehört zum Arrondissement Nantes und zum Kanton Vallet. Die Einwohner werden Huelinois(es) genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Chapelle-Heulin liegt etwa 22 Kilometer östlich von Nantes. Umgeben wird La Chapelle-Heulin von den Nachbargemeinden Le Loroux-Bottereau im Norden, Le Landreau im Norden und Nordosten, Vallet im Osten, Le Pallet im Süden, La Haie-Fouassière im Südwesten sowie Haute-Goulaine im Westen. La Chapelle-Heulin gehört zum Weinbaugebiet Sèvre-et-Maine und ist bekannt für Muscadet- und Gros-Plant-Weine. Durch die Gemeinde führt die Route nationale 249.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1.216 1.212 1.307 1.800 1.838 1.859 2.715 3.127

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Eutrope
  • Kapelle Saint-Joseph
  • Grotte von La Bernadière

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Chapelle-Heulin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien