Sautron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sautron
Saotron
Sautron (Frankreich)
Sautron
Region Pays de la Loire
Département Loire-Atlantique
Arrondissement Nantes
Kanton Saint-Herblain-1
Gemeindeverband Nantes Métropole
Koordinaten 47° 16′ N, 1° 40′ WKoordinaten: 47° 16′ N, 1° 40′ W
Höhe 25–80 m
Fläche 17,28 km2
Einwohner 7.915 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 458 Einw./km2
Postleitzahl 44880
INSEE-Code
Website http://www.sautron.fr/

Rathaus von Sautron

Sautron (bretonisch Saotron) ist eine französische Gemeinde mit 7915 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im nordwestlichen Umland von Nantes im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire. Sautron gehört zum Arrondissement Nantes und zum Kanton Saint-Herblain-1. Die Einwohner nennen sich Sautronnais(es).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sautron liegt etwa zehn Kilometer nordwestlich von Nantes am Fluss Cens. Umgeben wird Sautron von den Nachbargemeinden Vigneux-de-Bretagne im Norden, Orvault im Osten, Saint-Herblain im Südosten, Couëron im Süden und Saint-Étienne-de-Montluc im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 165, die hier in die Autoroute A82 übergeht.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
1.216 1.333 2.849 4.692 6.026 6.818 6.809 6.945
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kapelle Bongarant
  • Kirche
  • Kapelle Notre-Dame de Bongarant, Beginn des Baus im ersten Viertel des 15. Jahrhunderts, im 16. Jahrhundert beendet, Monument historique seit 1969
  • Château des Croix

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sautron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien