Le Val-de-Guéblange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Le Val-de-Guéblange
Wappen von Le Val-de-Guéblange
Le Val-de-Guéblange (Frankreich)
Le Val-de-Guéblange
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Sarreguemines
Kanton Sarralbe
Gemeindeverband Sarreguemines Confluences
Koordinaten 48° 59′ N, 6° 58′ OKoordinaten: 48° 59′ N, 6° 58′ O
Höhe 211–261 m
Fläche 19,08 km2
Einwohner 860 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 45 Einw./km2
Postleitzahl 57430
INSEE-Code

Kirche Saint-Pierre

Le Val-de-Guéblange (lothr. Gewlingedal, deutsch Geblingen oder Geblingerthal, 1940–1944 Geblingen b. Saaralben) ist eine französische Gemeinde mit 860 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Sarreguemines und zum Kanton Sarralbe.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Le Val-de-Guéblange gehören die Ortsteile:

  • Audviller (deutsch Audweiler), Schweix, Steinbach, Wentzviller (deutsch Wentzweiler).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde erstmals 712 als Villa Geboaldo erwähnt, dann Gueboldanges (1354) und Gebeldingen (1466).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2014
Einwohner 977 977 916 882 888 904 868 861

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Le Val-de-Guéblange – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien