Loutzviller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Loutzviller
Wappen von Loutzviller
Loutzviller (Frankreich)
Loutzviller
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Sarreguemines
Kanton Bitche
Gemeindeverband Pays de Bitche
Koordinaten 49° 9′ N, 7° 23′ OKoordinaten: 49° 9′ N, 7° 23′ O
Höhe 240–357 m
Fläche 3,22 km2
Einwohner 147 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km2
Postleitzahl 57720
INSEE-Code

Blick auf Loutzviller

Loutzviller (dt. Lutzweiler, lothr. Luzwiller) ist eine französische Gemeinde mit 147 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Sarreguemines und zum Kanton Bitche. Die Einwohner nennen sich Loutzvillerois.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das kleine Dorf befindet sich in den Nordvogesen und liegt im äußersten Nordosten Lothringens gegenüber von Brenschelbach an der Grenze zum Saarpfalz-Kreis an der Straße D 351 von Bitche nach Zweibrücken. Das Gemeindegebiet ist Teil des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Vosges du Nord.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine erste Erwähnung des Dorfes erfolgte in einer Schilderung des Lebens des Heiligen Pirminius, der im nahe gelegenen Kloster Hornbach im Jahr 753 gestorben ist, unter dem Namen Ludo-Villare. Dies soll von einem männlichen Vornamen Ludo hergeleitet sein. Die Grafen von Zweibrücken-Bitsch stellten den Ort im Jahr 1115 unter das Patronat der Abtei Bouzonville.

Kirchlich war Loutzviller bis 1802 Pfarrei für die umliegenden Dörfer Rolbing, Breidenbach und Schweyen, heute ist der Pfarrer von Volmunster zuständig.

Politisch gehörte Loutzviller von 1790 bis 1802 zum nicht mehr bestehenden Kanton Breidenbach, danach von 1802 bis 2015 zum auch nicht mehr bestehenden Kanton Volmunster und seither zum Kanton Bitche. Von 1802 bis 1866 bildete Loutzviller eine Verwaltungsgemeinschaft mit dem Nachbarort Schweyen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 211 191 175 168 149 144 159 147

Wirtschaft und Fremdenverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Loutzviller Mühle, direkt an der Grenze zum Saarland im Tal der Schwalb gelegen, entwickelt sich zu einem spirituellen Zentrum mit der Schwerpunktthematik Mensch und Pferd.

An der Loutzviller Mühle führt auch der Europäische Mühlenradweg vorbei, der durch die Täler von Hornbach, Schwalb und Bickenalb verläuft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Loutzviller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien