Olympische Winterspiele 1992/Teilnehmer (Kanada)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympia 1992 Albertville.svg
Olympische Ringe

CAN

CAN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
2 3 2

Kanada nahm an den Olympischen Winterspielen 1992 im französischen Albertville mit einer Delegation von 109 Athleten in elf Disziplinen teil, davon 80 Männer und 29 Frauen. Mit zwei Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen war Kanada die neuntbeste Nation bei den Spielen.

Fahnenträgerin bei der Eröffnungsfeier war die Shorttrackerin Sylvie Daigle.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon pictogram.svg Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Steve Cyr
    10 km Sprint: 8. Platz (26:46,4 min)
    20 km Einzel: 46. Platz (1:03:06,9 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 10. Platz (1:29:73,3 h)
  • Tony Fiala
    10 km Sprint: 62. Platz (29:35,0 min)
    20 km Einzel: 26. Platz (1:00:39,8 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 10. Platz (1:29:73,3 h)
  • Jean Paquet
    20 km Einzel: 77. Platz (1:08:36,2 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 10. Platz (1:29:73,3 h)
  • Glenn Rupertus
    10 km Sprint: 52. Platz (28:43,3 min)
    20 km Einzel: 20. Platz (1:00:18,3 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 10. Platz (1:29:73,3 h)

Frauen

  • Myriam Bédard
    7,5 km Sprint: 12. Platz (26:04,6 min)
    15 km Einzel: Bronze Bronzemedaille (52:15,0 min)
    3 × 7,5 km Staffel: 11. Platz (1:23:49,1 h)
  • Jane Isakson
    7,5 km Sprint: 50. Platz (28:39,7 min)
    15 km Einzel: 54. Platz (1:01:06,5 h)
    3 × 7,5 km Staffel: 11. Platz (1:23:49,1 h)
  • Lise Meloche
    7,5 km Sprint: 47. Platz (28:24,7 min)
    15 km Einzel: 50. Platz (1:00:10,4 h)
    3 × 7,5 km Staffel: 11. Platz (1:23:49,1 h)
  • Yvonne Visser
    7,5 km Sprint: 59. Platz (29:35,9 min)
    15 km Einzel: 52. Platz (1:00:38,2 h)

Bobsleigh pictogram.svg Bob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer, Zweier

Männer, Vierer

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Paare

Eistanz

Ice hockey pictogram.svg Eishockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Silber Silbermedaille

Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Sean Ireland
    500 m: 30. Platz (38,70 s)
    1000 m: 23. Platz (1:17,03 min)
  • Pat Kelly
    1000 m: 45. Platz (1:36,62 min)
    1500 m: Rennen nicht beendet
  • Neal Marshall
    1500 m: 36. Platz (2:01,62 min)
    5000 m: 26. Platz (7:27,64 min)
    10.000 m: 26. Platz (15:07,03 min)
  • Kevin Scott
    500 m: 17. Platz (38,02 s)
    1000 m: 16. Platz (1:16,47 min)
    1500 m: 40. Platz (2:03,18 min)
  • Guy Thibault
    500 m: 16. Platz (37,89 s)
    1000 m: 7. Platz (1:15,36 min)
    1500 m: 20. Platz (1:58,87 min)

Frauen

  • Susan Auch
    500 m: 6. Platz (40,83 s)
    1000 m: 17. Platz (1:24,27 min)

Freestyle skiing pictogram.svg Freestyle-Skiing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Lane Barrett
    Buckelpiste: 22. Platz (in der Qualifikation ausgeschieden)

Frauen

  • Anna Kindy
    Buckelpiste: 18. Platz (in der Qualifikation ausgeschieden)
  • Bronwen Thomas
    Buckelpiste: 16. Platz (in der Qualifikation ausgeschieden)

Luge pictogram.svg Rodeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer, Einsitzer

Männer, Doppelsitzer

Frauen

Short track speed skating pictogram.svg Shorttrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Michel Daignault
    1000 m: 8. Platz (1:37,10 min)
    5000-m-Staffel: Silber Silbermedaille (7:14,06 min)
  • Mark Lackie
    1000 m: 7. Platz (1:36,28 min)
    5000-m-Staffel: Silber Silbermedaille (7:14,06 min)

Frauen

  • Sylvie Daigle
    500 m: 18. Platz (im Vorlauf ausgeschieden)
    3000-m-Staffel: Gold Goldmedaille (4:36,62 min)
  • Annie Perreault
    500 m: 16. Platz (im Viertelfinale disqualifiziert)
    3000-m-Staffel: Gold Goldmedaille (4:36,62 min)

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Felix Belczyk
    Abfahrt: 18. Platz (1:53,37 min)
    Kombination: Slalomrennen nicht beendet
  • Rob Crossan
    Super-G: Rennen nicht beendet
    Riesenslalom: 35. Platz (2:18,57 min)
    Slalom: 20. Platz (1:49,86 min)
    Kombination: 12. Platz (57,27)
  • Cary Mullen
    Abfahrt: disqualifiziert
    Kombination: 14. Platz (62,37)
  • Willy Raine
    Super-G: 48. Platz (1:19,12 min)
    Riesenslalom: 39. Platz (2:20,06 min)
    Slalom: 29. Platz (1:53,32 min)

Frauen

  • Kerrin Lee-Gartner
    Abfahrt: Gold Goldmedaille (1:52,55 min)
    Super-G: 6. Platz (1:23,76 min)
    Kombination: im Slalomrennen disqualifiziert
  • Michelle Ruthven
    Abfahrt: 20. Platz (1:55,61 min)
    Super-G: 20. Platz (1:25,43 min)
    Kombination: 6. Platz (39,02)

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Yves Bilodeau
    10 km klassisch: 42. Platz (31:19,5 min)
    15 km Verfolgung: 45. Platz (44:22,4 min)
    30 km klassisch: 59. Platz (1:34:18,3 h)
    4 × 10 km Staffel: 11. Platz (1:47:52,0 h)
  • Dany Bouchard
    10 km klassisch: 25. Platz (30:03,8 min)
    15 km Verfolgung: 40. Platz (43:31,1 min)
    4 × 10 km Staffel: 11. Platz (1:47:52,0 h)
  • Darren Derochie
    50 km Freistil: 61. Platz (2:29:42,0 h)
    4 × 10 km Staffel: 11. Platz (1:47:52,0 h)
  • Wayne Dustin
    10 km klassisch: 64. Platz (32:16,9 min)
    15 km Verfolgung: 56. Platz (46:04,6 min)
    30 km klassisch: 48. Platz (1:31:58,2 h)
    50 km Freistil: 46. Platz (2:20:24,6 h)
    4 × 10 km Staffel: 11. Platz (1:47:52,0 h)
  • Alain Masson
    30 km klassisch: 60. Platz (1:34:22,0 h)
    50 km Freistil: Rennen nicht beendet
  • Al Pilcher
    10 km klassisch: 52. Platz (31:44,8 min)
    15 km Verfolgung: 52. Platz (45:44,6 min)
    30 km klassisch: 45. Platz (1:31:49,3 h)

Frauen

  • Rhonda DeLong
    5 km klassisch: 41. Platz (15:59,4 min)
    10 km Verfolgung: 40. Platz (31:01,8 min)
    15 km klassisch: 43. Platz (49:49,7 min)
    4 × 5 km Staffel: 11. Platz (1:03:38,5 h)
  • Lorna Sasseville
    15 km klassisch: 40. Platz (49:18,1 min)
    30 km Freistil: 51. Platz (1:38:27,3 h)
  • Angela Schmidt-Foster
    5 km klassisch: 39. Platz (15:56,0 min)
    10 km Verfolgung: 51. Platz (32:30,1 min)
    15 km klassisch: 29. Platz (46:55,0 min)
    4 × 5 km Staffel: 11. Platz (1:03:38,5 h)
  • Lucy Steele
    5 km klassisch: 46. Platz (16:07,8 min)
    10 km Verfolgung: 39. Platz (30:57,4 min)
    30 km Freistil: 33. Platz (1:33:35,7 h)
    4 × 5 km Staffel: 11. Platz (1:03:38,5 h)
  • Jane Vincent
    5 km klassisch: 53. Platz (16:47,6 min)
    10 km Verfolgung: 49. Platz (32:10,7 min)
    30 km Freistil: 40. Platz (1:35:10,0 h)
    4 × 5 km Staffel: 11. Platz (1:03:38,5 h)

Ski jumping pictogram.svg Skispringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirk Allen
    Normalschanze: 55. Platz (162,0)
    Großschanze: 53. Platz (93,8)
    Mannschaft: 14. Platz (341,0)
  • Horst Bulau
    Normalschanze: 42. Platz (181,4)
    Großschanze: 52. Platz (97,7)
    Mannschaft: 14. Platz (341,0)
  • Ron Richards
    Normalschanze: 46. Platz (176,1)
    Großschanze: 43. Platz (128,7)
    Mannschaft: 14. Platz (341,0)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]