Olympische Winterspiele 1992/Ski Nordisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ski Nordisch bei den
XVI. Olympischen Winterspielen
Olympic rings without rims.svg
Cross country skiing pictogram.svgSki jumping pictogram.svgNordic combined pictogram.svg
Information
Austragungsort FrankreichFrankreich Hauteluce / Courchevel
Wettkampfstätte Les Saisies / Tremplin du Praz
Nationen 40
Athleten 332 (84 Frauen und 248 Männer)
Datum 9.–22. Februar 1992
Entscheidungen 15
Calgary 1988

Bei den XVI. Olympischen Winterspielen 1992 in Albertville fanden 15 Wettbewerbe im nordischen Skisport statt. Austragungsort der Langlaufwettbewerbe war das Skistadion von Les Saisies in einer Höhe von 1604 m auf dem Gemeindegebiet von Hauteluce. Skispringer und Kombinierer nutzten die Sprunganlage Tremplin du Praz in Courchevel. Erstmals auf dem Programm standen die Verfolgungsrennen, je eines für Männer und Frauen.

Bei den Männern ragten im Langlauf die beiden Norweger Bjørn Dæhlie und Vegard Ulvang heraus. Sie gewannen je zwei der insgesamt vier Einzelrennen und dazu noch gemeinsam mit zwei weiteren ihrer Landsleute die Staffel, sodass alle Langlauf-Goldmedaillen an Norwegen gingen. Im Frauenlanglauf gewann Ljubow Jegorowa drei Gold- und zwei Silbermedaillen – u. a. auch mit der Staffel ihres Landes.

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 NorwegenNorwegen Norwegen 5 4 1 10
2 Vereintes TeamVereintes Team Vereintes Team 3 2 4 9
3 FinnlandFinnland Finnland 3 1 2 6
4 ItalienItalien Italien 1 4 3 8
5 OsterreichÖsterreich Österreich 1 3 3 7
6 FrankreichFrankreich Frankreich 1 1 2
7 JapanJapan Japan 1 1
8 SchwedenSchweden Schweden 1 1
TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 1 1

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Langlauf Männer
Konkurrenz Gold Silber Bronze
10 km klassisch NorwegenNorwegen Vegard Ulvang ItalienItalien Marco Albarello SchwedenSchweden Christer Majbäck
15 km Verfolgung NorwegenNorwegen Bjørn Dæhlie NorwegenNorwegen Vegard Ulvang ItalienItalien Giorgio Vanzetta
30 km klassisch NorwegenNorwegen Vegard Ulvang NorwegenNorwegen Bjørn Dæhlie NorwegenNorwegen Terje Langli
50 km Freistil NorwegenNorwegen Bjørn Dæhlie ItalienItalien Maurilio De Zolt ItalienItalien Giorgio Vanzetta
4 × 10 km Staffel NorwegenNorwegen Bjørn Dæhlie,
Terje Langli,
Kristen Skjeldal,
Vegard Ulvang
ItalienItalien Marco Albarello,
Silvio Fauner,
Giuseppe Pulie,
Giorgio Vanzetta
FinnlandFinnland Jari Isometsä,
Harri Kirvesniemi,
Mika Kuusisto,
Jari Räsänen
Langlauf Frauen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
5 km klassisch FinnlandFinnland Marjut Lukkarinen Vereintes TeamVereintes Team Ljubow Jegorowa Vereintes TeamVereintes Team Jelena Välbe
10 km Verfolgung Vereintes TeamVereintes Team Ljubow Jegorowa ItalienItalien Stefania Belmondo Vereintes TeamVereintes Team Jelena Välbe
15 km klassisch Vereintes TeamVereintes Team Ljubow Jegorowa FinnlandFinnland Marjut Lukkarinen Vereintes TeamVereintes Team Jelena Välbe
30 km Freistil ItalienItalien Stefania Belmondo Vereintes TeamVereintes Team Ljubow Jegorowa Vereintes TeamVereintes Team Jelena Välbe
4 × 5 km Staffel Vereintes TeamVereintes Team Ljubow Jegorowa,
Larissa Lasutina,
Raissa Smetanina,
Jelena Välbe
NorwegenNorwegen Trude Dybendahl,
Elin Nilsen,
Inger Helene Nybråten,
Solveig Pedersen
ItalienItalien Stefania Belmondo,
Manuela Di Centa,
Gabriella Paruzzi,
Bice Vanzetta
Skispringen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Normalschanze OsterreichÖsterreich Ernst Vettori OsterreichÖsterreich Martin Höllwarth FinnlandFinnland Toni Nieminen
Großschanze FinnlandFinnland Toni Nieminen OsterreichÖsterreich Martin Höllwarth OsterreichÖsterreich Heinz Kuttin
Mannschaft FinnlandFinnland Risto Laakkonen,
Mika Laitinen,
Toni Nieminen,
Ari-Pekka Nikkola
OsterreichÖsterreich Andreas Felder,
Martin Höllwarth,
Heinz Kuttin,
Ernst Vettori
TschechoslowakeiTschechoslowakei Tomáš Goder,
František Jež,
Jiří Parma,
Jaroslav Sakala
Nordische Kombination
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Einzel FrankreichFrankreich Fabrice Guy FrankreichFrankreich Sylvain Guillaume OsterreichÖsterreich Klaus Sulzenbacher
Mannschaft JapanJapan Reiichi Mikata,
Takanori Kōno,
Kenji Ogiwara
NorwegenNorwegen Knut Tore Apeland,
Trond Einar Elden,
Fred Børre Lundberg
OsterreichÖsterreich Stefan Kreiner,
Klaus Ofner,
Klaus Sulzenbacher

Langlauf Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

10 km klassisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 NorwegenNorwegen NOR Vegard Ulvang 27:36,0
2 ItalienItalien ITA Marco Albarello 27:55,2
3 SchwedenSchweden SWE Christer Majbäck 27:56,4
4 NorwegenNorwegen NOR Bjørn Dæhlie 28:01,6
5 SchwedenSchweden SWE Niklas Jonsson 28:03,1
6 FinnlandFinnland FIN Harri Kirvesniemi 28:23,3
7 ItalienItalien ITA Giorgio Vanzetta 28:26,9
8 OsterreichÖsterreich AUT Alois Stadlober 28:27,5
9 SchwedenSchweden SWE Torgny Mogren 28:37,8
10 ItalienItalien ITA Silvio Fauner 28:53,8
19 OsterreichÖsterreich AUT Alexander Marent 29:49,9
24 DeutschlandDeutschland GER Jochen Behle 29:58,2
29 DeutschlandDeutschland GER Torald Rein 30:25,1
31 DeutschlandDeutschland GER Johann Mühlegg 30:29,4
32 DeutschlandDeutschland GER Janko Neuber 30:29,8
34 OsterreichÖsterreich AUT Markus Gandler 30:35,6
35 OsterreichÖsterreich AUT Andreas Ringhofer 30:42,5
44 SchweizSchweiz SUI Giachem Guidon 31:23,9
45 LiechtensteinLiechtenstein LIE Markus Hasler 31:27,0
49 SchweizSchweiz SUI André Jungen 31:41,2
50 SchweizSchweiz SUI Hans Diethelm 31:41,8

Datum: 13. Februar 1992, 10:00 Uhr
Höhendifferenz: 87 m; Maximalanstieg: 61 m; Totalanstieg: 425 m
110 Teilnehmer aus 39 Ländern, alle in der Wertung.

15 km Verfolgung Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (h)
1 NorwegenNorwegen NOR Bjørn Dæhlie 1:05:37,9
2 NorwegenNorwegen NOR Vegard Ulvang 1:06:31,3
3 ItalienItalien ITA Giorgio Vanzetta 1:06:32,3
4 ItalienItalien ITA Marco Albarello 1:06:33,3
5 SchwedenSchweden SWE Torgny Mogren 1:06:37,4
6 SchwedenSchweden SWE Christer Majbäck 1:07:17,0
7 ItalienItalien ITA Silvio Fauner 1:07:34,9
8 Vereintes TeamVereintes Team EUN Wladimir Smirnow 1:07:35,8
9 SchwedenSchweden SWE Henrik Forsberg 1:07:52,4
10 OsterreichÖsterreich AUT Alois Stadlober 1:07:57,6
16 DeutschlandDeutschland GER Johann Mühlegg 1:08:37,8
21 DeutschlandDeutschland GER Torald Rein 1:09:24,1
23 DeutschlandDeutschland GER Janko Neuber 1:09:46,4
24 OsterreichÖsterreich AUT Andreas Ringhofer 1:09:49,9
27 OsterreichÖsterreich AUT Alexander Marent 1:09:56,2
28 OsterreichÖsterreich AUT Markus Gandler 1:10:07,8
31 SchweizSchweiz SUI André Jungen 1:10:38,0
34 SchweizSchweiz SUI Giachem Guidon 1:10:46,6
36 LiechtensteinLiechtenstein LIE Markus Hasler 1:11:02,9
44 SchweizSchweiz SUI Hans Diethelm 1:12:17,1

Datum: 15. Februar 1992, 10:00 Uhr
Höhendifferenz: 112 m; Maximalanstieg: 67 m; Totalanstieg: 615 m
102 Teilnehmer aus 39 Ländern, davon 99 in der Wertung.

30 km klassisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (h)
1 NorwegenNorwegen NOR Vegard Ulvang 1:22:27,8
2 NorwegenNorwegen NOR Bjørn Dæhlie 1:23:14,0
3 NorwegenNorwegen NOR Terje Langli 1:23:42,5
4 ItalienItalien ITA Marco Albarello 1:23:55,7
5 NorwegenNorwegen NOR Erling Jevne 1:24:07,7
6 SchwedenSchweden SWE Christer Majbäck 1:24:12,1
7 SchwedenSchweden SWE Niklas Jonsson 1:25:17,6
8 SchwedenSchweden SWE Jyrki Ponsiluoma 1:25:24,4
9 Vereintes TeamVereintes Team EUN Wladimir Smirnow 1:25:27,6
10 FinnlandFinnland FIN Harri Kirvesniemi 1:25:28,5
15 DeutschlandDeutschland GER Jochen Behle 1:25:59,8
19 OsterreichÖsterreich AUT Alois Stadlober 1:26:22,7
22 OsterreichÖsterreich AUT Alexander Marent 1:27:34,4
25 SchweizSchweiz SUI Giachem Guidon 1:28:44,5
28 DeutschlandDeutschland GER Holger Bauroth 1:28:58,1
29 OsterreichÖsterreich AUT Alois Schwarz 1:29:06,1
30 DeutschlandDeutschland GER Torald Rein 1:29:08,5
36 SchweizSchweiz SUI Hans Diethelm 1:30:13,2
39 OsterreichÖsterreich AUT Johann Standmann 1:30:26,8
43 LiechtensteinLiechtenstein LIE Markus Hasler 1:31:03,3
47 DeutschlandDeutschland GER Janko Neuber 1:31:57,8

Datum: 10. Februar 1992, 10:00 Uhr
Höhendifferenz: 112 m; Maximalanstieg: 61 m; Totalanstieg: 1134 m
87 Teilnehmer aus 34 Ländern, davon 82 in der Wertung.

50 km Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (h)
1 NorwegenNorwegen NOR Bjørn Dæhlie 2:03:41,5
2 ItalienItalien ITA Maurilio De Zolt 2:04:39,1
3 ItalienItalien ITA Giorgio Vanzetta 2:06:42,1
4 Vereintes TeamVereintes Team EUN Alexei Prokurorow 2:07:06,1
5 FrankreichFrankreich FRA Hervé Balland 2:07:17,7
6 TschechienTschechien TCH Radim Nyč 2:07:41,5
7 DeutschlandDeutschland GER Johann Mühlegg 2:07:45,2
8 TschechienTschechien TCH Pavel Benc 2:08:13,6
9 NorwegenNorwegen NOR Vegard Ulvang 2:08:21,5
10 ItalienItalien ITA Gianfranco Polvara 2:09:27,8
15 SchweizSchweiz SUI Giachem Guidon 2:10:55,0
26 DeutschlandDeutschland GER Holger Bauroth 2:13:49,8
29 DeutschlandDeutschland GER Jochen Behle 2:14:37,1
30 SchweizSchweiz SUI Hans Diethelm 2:14:41,6
41 OsterreichÖsterreich AUT Markus Gandler 2:17:21,8
42 OsterreichÖsterreich AUT Andreas Ringhofer 2:18:00,4
47 SchweizSchweiz SUI André Jungen 2:20:32,1
52 OsterreichÖsterreich AUT Johann Standmann 2:24:19,6

Datum: 22. Februar 1992, 10:00 Uhr
Höhendifferenz: 112 m; Maximalanstieg: 61 m; Totalanstieg: 1773 m
73 Teilnehmer aus 29 Ländern, davon 67 in der Wertung.

4 × 10 km Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land / Sportler Zeit
1 NorwegenNorwegen Norwegen
Terje Langli
Vegard Ulvang
Kristen Skjeldal
Bjørn Dæhlie
1:39:26,0 h
25:25,6 min
24:25,3 min
25:17,9 min
24:07,2 min
2 ItalienItalien Italien
Giuseppe Pulie
Marco Albarello
Giorgio Vanzetta
Silvio Fauner
1:40:52,7 h
26:01,8 min
25:01,4 min
24:41,2 min
25:08,3 min
3 FinnlandFinnland Finnland
Mika Kuusisto
Harri Kirvesniemi
Jari Räsänen
Jari Isometsä
1:41:22,9 h
25:25,9 min
25:01,4 min
26:06,1 min
24:49,5 min
4 SchwedenSchweden Schweden
Jan Ottosson
Christer Majbäck
Henrik Forsberg
Torgny Mogren
1:41:23,1 h
25:24,9 min
26:06,1 min
25:23,6 min
24:28,5 min
5 Vereintes TeamVereintes Team Vereintes Team
Andrei Kirillow
Wladimir Smirnow
Michail Botwinow
Alexei Prokurorow
1:43:03,6 h
26:00,0 min
24:43,4 min
25:02,6 min
27:17,6 min
6 DeutschlandDeutschland Deutschland
Holger Bauroth
Jochen Behle
Torald Rein
Johann Mühlegg
1:43:41,7 h
26:31,4 min
25:48,2 min
26:42,4 min
24:39,7 min
7 TschechienTschechien Tschechien
Radim Nyč
Luboš Buchta
Pavel Benc
Václav Korunka
1:44:20,0 h
27:05,6 min
25:23,8 min
25:48,2 min
26:02,4 min
8 FrankreichFrankreich Frankreich
Patrick Rémy
Philippe Sanchez
Stéphane Azambre
Hervé Balland
1:44:51,1 h
26:39,0 min
26:35,6 min
26:15,2 min
25:21,3 min
9 OsterreichÖsterreich Österreich
Alois Schwarz
Alois Stadlober
Alexander Marent
Andreas Ringhofer
1:45:56,6 h
26:33,3 min
25:54,1 min
26:21,1 min
27:08,1 min

Datum: 18. Februar 1992, 09:30 Uhr
Höhendifferenz: 63 m (klass.) / 73 m (Freistil); Maximalanstieg: 41 m (klass.) / 54 m (Freistil); Totalanstieg: 394 m (klass.) / 402 m (Freistil)
16 Staffeln am Start, alle in der Wertung.

Langlauf Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5 km klassisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 FinnlandFinnland FIN Marjut Lukkarinen 14:13,8
2 Vereintes TeamVereintes Team EUN Ljubow Jegorowa 14:14,7
3 Vereintes TeamVereintes Team EUN Jelena Välbe 14:22,7
4 ItalienItalien ITA Stefania Belmondo 14:26,4
5 NorwegenNorwegen NOR Inger Helene Nybråten 14:33,3
6 Vereintes TeamVereintes Team EUN Olga Danilowa 14:37,2
7 Vereintes TeamVereintes Team EUN Larissa Lasutina 14:41,7
8 NorwegenNorwegen NOR Solveig Pedersen 14:42,1
9 SchwedenSchweden SWE Marie-Helene Westin 14:42,6
10 NorwegenNorwegen NOR Elin Nilsen 14:50,8
15 SchweizSchweiz SUI Sylvia Honegger 15:03,4
16 DeutschlandDeutschland GER Gabriele Heß 15:03,7
17 DeutschlandDeutschland GER Heike Wezel 15:04,1
20 SchweizSchweiz SUI Brigitte Albrecht 15:09,5
27 DeutschlandDeutschland GER Simone Opitz 15:24,9
32 SchweizSchweiz SUI Barbara Mettler 15:33,7
42 DeutschlandDeutschland GER Manuela Oschmann 16:01,7
44 SchweizSchweiz SUI Elvira Knecht 16:05,5

Datum: 13. Februar 1992, 13:00 Uhr
Höhendifferenz: 63 m; Maximalanstieg: 41 m; Totalanstieg: 197 m
62 Teilnehmerinnen aus 21 Ländern, alle in der Wertung.

10 km Verfolgung Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 Vereintes TeamVereintes Team EUN Ljubow Jegorowa 40:08,4
2 ItalienItalien ITA Stefania Belmondo 40:44,0
3 Vereintes TeamVereintes Team EUN Jelena Välbe 40:52,7
4 FinnlandFinnland FIN Marjut Lukkarinen 41:05,1
5 NorwegenNorwegen NOR Elin Nilsen 41:26,9
6 SchwedenSchweden SWE Marie-Helene Westin 41:28,2
7 NorwegenNorwegen NOR Inger Helene Nybråten 41:35,1
8 Vereintes TeamVereintes Team EUN Larissa Lasutina 41:48.8
9 FrankreichFrankreich FRA Isabelle Mancini 41:53,3
10 ItalienItalien ITA Manuela Di Centa 42:09,7
12 DeutschlandDeutschland GER Simone Opitz 42:30,3
13 SchweizSchweiz SUI Sylvia Honegger 42:31,7
14 DeutschlandDeutschland GER Gabriele Heß 42:33,2
25 DeutschlandDeutschland GER Heike Wezel 43:22,6
36 SchweizSchweiz SUI Elvira Knecht 44:31,2
37 SchweizSchweiz SUI Brigitte Albrecht 44:42,8
38 DeutschlandDeutschland GER Manuela Oschmann 45:07,2
42 SchweizSchweiz SUI Barbara Mettler 45:30,3

Datum: 15. Februar 1992, 13:00 Uhr
Höhendifferenz: 87 m; Maximalanstieg: 61 m; Totalanstieg: 381 m
58 Teilnehmerinnen aus 20 Ländern, alle in der Wertung.

15 km klassisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 Vereintes TeamVereintes Team EUN Ljubow Jegorowa 42:20,8
2 FinnlandFinnland FIN Marjut Lukkarinen 43:29,9
3 Vereintes TeamVereintes Team EUN Jelena Välbe 43:42,3
4 Vereintes TeamVereintes Team EUN Raissa Smetanina 44:01,5
5 ItalienItalien ITA Stefania Belmondo 44:02,4
6 FinnlandFinnland FIN Marja-Liisa Kirvesniemi 44:02,7
7 NorwegenNorwegen NOR Inger Helene Nybråten 44:18,6
8 NorwegenNorwegen NOR Trude Dybendahl 44:31,5
9 ItalienItalien ITA Gabriella Paruzzi 44:44,0
10 SchwedenSchweden SWE Marie-Helene Westin 45:00,5
15 DeutschlandDeutschland GER Manuela Oschmann 45:28,8
16 SchweizSchweiz SUI Sylvia Honegger 45:33,7
19 DeutschlandDeutschland GER Heike Wezel 45:50,6
25 SchweizSchweiz SUI Natascia Leonardi 46:32,7

Datum: 9. Februar 1992, 10:00 Uhr
Höhendifferenz: 107 m; Maximalanstieg: 61 m; Totalanstieg: 564 m
53 Teilnehmerinnen aus 21 Ländern, davon 50 in der Wertung.

30 km Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (h)
1 ItalienItalien ITA Stefania Belmondo 1:22:30,1
2 Vereintes TeamVereintes Team EUN Ljubow Jegorowa 1:22:52,0
3 Vereintes TeamVereintes Team EUN Jelena Välbe 1:24:13,9
4 NorwegenNorwegen NOR Elin Nilsen 1:26:25,1
5 Vereintes TeamVereintes Team EUN Larissa Lasutina 1:26:31,8
6 ItalienItalien ITA Manuela Di Centa 1:27:04,4
7 SchwedenSchweden SWE Marie-Helene Westin 1:27:16,2
8 DeutschlandDeutschland GER Simone Opitz 1:27:17,4
9 NorwegenNorwegen NOR Trude Dybendahl 1:27:29,8
10 FinnlandFinnland FIN Marjut Lukkarinen 1:27:30,9
15 DeutschlandDeutschland GER Gabriele Heß 1:29:43,8
17 SchweizSchweiz SUI Brigitte Albrecht 1:29:54,3
19 SchweizSchweiz SUI Sylvia Honegger 1:30:16,6
26 SchweizSchweiz SUI Elvira Knecht 1:32:35,6
31 SchweizSchweiz SUI Natascia Leonardi 1:33:21,0
32 DeutschlandDeutschland GER Heike Wezel 1:33:34,2
46 DeutschlandDeutschland GER Ina Kümmel 1:36:48,2

Datum: 21. Februar 1992, 10:00 Uhr
Höhendifferenz: 92 m; Maximalanstieg: 61 m; Totalanstieg: 1081 m
57 Teilnehmerinnen aus 19 Ländern, davon 55 in der Wertung.

4 × 5 km Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land / Sportlerinnen Zeit
1 Vereintes TeamVereintes Team Vereintes Team
Jelena Välbe
Raissa Smetanina
Larissa Lasutina
Ljubow Jegorowa
0:59:34,8 h
14:51,2 min
15:15,1 min
15:12,7 min
14:15,8 min
2 NorwegenNorwegen Norwegen
Solveig Pedersen
Inger Helene Nybråten
Trude Dybendahl
Elin Nilsen
0:59:56,4 h
15:14,0 min
14:43,1 min
15:24,4 min
14:34,9 min
3 ItalienItalien Italien
Bice Vanzetta
Manuela Di Centa
Gabriella Paruzzi
Stefania Belmondo
1:00:25,9 h
16:01,7 min
14:52,1 min
15:23,3 min
14:08,8 min
4 FinnlandFinnland Finnland
Marja-Liisa Kirvesniemi
Pirkko Määttä
Jaana Savolainen
Marjut Lukkarinen
1:00:52,9 h
15:49,9 min
15:05,1 min
15:18,0 min
14:39,9 min
5 FrankreichFrankreich Frankreich
Carole Stanisière
Sylvie Giry Rousset
Sophie Villeneuve
Isabelle Mancini
1:01:30,7 h
16:02,5 min
15:41,0 min
15:22,0 min
14:25,2 min
6 TschechienTschechien Tschechien
Ľubomíra Balážová
Kateřina Neumannová
Alžbeta Havrančíková
Iveta Zelingerová
1:01:37,4 h
15:34,8 min
15:13,0 min
15:17,9 min
15:31,7 min
7 SchwedenSchweden Schweden
Carina Görlin
Magdalena Wallin
Karin Säterkvist
Marie-Helene Westin
1:01:54,5 h
15:44,2 min
15:23,2 min
16:00,3 min
14:46,8 min
8 DeutschlandDeutschland Deutschland
Heike Wezel
Gabriele Heß
Simone Opitz
Ina Kümmel
1:02:22,6 h
15:59,1 min
15:07,0 min
15:01,5 min
16:15,0 min
9 SchweizSchweiz Schweiz
Sylvia Honegger
Brigitte Albrecht
Natascia Leonardi
Elvira Knecht
1:02:54,1 h
15:28,4 min
15:31,2 min
16:07,4 min
15:47,1 min

Datum: 18. Februar 1992, 10:00 Uhr
Höhendifferenz: 63 m (klass.) / 73 m (Freistil); Maximalanstieg: 41 m (klass.) / 54 m (Freistil); Totalanstieg: 197 m (klass.) / 201 m (Freistil)
13 Staffeln am Start, davon 55 in der Wertung.

Skispringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Normalschanze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Weiten (m) Punkte
1 OsterreichÖsterreich AUT Ernst Vettori 88,0 / 87,5 222,8
2 OsterreichÖsterreich AUT Martin Höllwarth 90,5 / 83,0 218,1
3 FinnlandFinnland FIN Toni Nieminen 88,0 / 84,5 217,0
4 OsterreichÖsterreich AUT Heinz Kuttin 85,5 / 86,0 214,4
5 FinnlandFinnland FIN Mika Laitinen 85,5 / 85,5 213,6
6 OsterreichÖsterreich AUT Andreas Felder 87,0 / 83,0 213,5
7 DeutschlandDeutschland GER Heiko Hunger 87,0 / 84,0 211,6
8 FrankreichFrankreich FRA Didier Mollard 84,5 / 85,0 209,7
9 DeutschlandDeutschland GER Jens Weißflog 84,0 / 83,5 208,5
10 TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH Jiří Parma 87,0 / 82,0 207,9
20 SchweizSchweiz SUI Stephan Zünd 83,0 / 80,0 194,8
24 SchweizSchweiz SUI Sylvain Freiholz 83,0 / 81,5 191,2
27 DeutschlandDeutschland GER Dieter Thoma 88,0 / 87,5 189,4
34 DeutschlandDeutschland GER Jens Deimel 88,0 / 87,5 186,4
41 SchweizSchweiz SUI Martin Trunz 80,0 / 80,5 182,8
44 SchweizSchweiz SUI Markus Gähler 80,5 / 79,0 180,2

Datum: 9. Februar 1992, 13:30 Uhr (1. Durchgang) / 15:00 Uhr (2. Durchgang)
Tremplin du Praz, Courchevel; K-Punkt: 90 m
58 Teilnehmer aus 16 Ländern, alle in der Wertung.

Bester Springer des Wettbewerbs in der klassischen Parallelsprungtechnik wurde Mika Laitinen. Die deutschen Springer Heiko Hunger und Jens Weißflog sprangen ebenfalls noch mit paralleler Skiführung.

Großschanze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Weiten (m) Punkte
1 FinnlandFinnland FIN Toni Nieminen 122,0 / 123,0 239,5
2 OsterreichÖsterreich AUT Martin Höllwarth 120,5 / 116,5 227,3
3 OsterreichÖsterreich AUT Heinz Kuttin 117,5 / 112,0 214,8
4 JapanJapan JPN Masahiko Harada 113,5 / 116,0 211,3
5 TschechienTschechien TCH Jiří Parma 111,5 / 108,5 198,0
6 FrankreichFrankreich FRA Steve Delaup 106,0 / 105,5 185,6
7 ItalienItalien ITA Ivan Lunardi 110,5 / 102,5 185,2
8 SlowenienSlowenien SLO Franci Petek 107,0 / 099,5 177,1
9 OsterreichÖsterreich AUT Andreas Felder 105,0 / 103,5 176,9
10 Vereintes TeamVereintes Team EUN Michail Jessin 108,0 / 099,5 176,5
11 DeutschlandDeutschland GER Christof Duffner 112,0 / 100,0 176,3
14 SchweizSchweiz SUI Sylvain Freiholz 099,0 / 108,5 171,0
15 OsterreichÖsterreich AUT Ernst Vettori 101,5 / 104,5 170,9
22 SchweizSchweiz SUI Stephan Zünd 104,0 / 094,5 158,9
31 SchweizSchweiz SUI Martin Trunz 105,0 / 088,5 147,4
33 DeutschlandDeutschland GER Jens Weißflog 090,0 / 099,5 141,3
35 SchweizSchweiz SUI Markus Gähler 100,0 / 090,5 138,7
39 DeutschlandDeutschland GER Dieter Thoma 096,0 / 093,0 132,6
59 DeutschlandDeutschland GER Heiko Hunger 072,0 / DNS 0−2,2

Datum: 16. Februar 1992, 14:00 Uhr (1. Durchgang) / 15:30 Uhr (2. Durchgang)
Tremplin du Praz, Courchevel; K-Punkt: 120 m
59 Teilnehmer aus 17 Ländern, alle in der Wertung.

Mannschaftsspringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Weiten (m) Punkte
1 FinnlandFinnland FIN Ari-Pekka Nikkola
Mika Laitinen
Risto Laakkonen
Toni Nieminen
116,5 / 108,5
110,0 / 106,0
111,0 / 110,0
123,0 / 122,0
644,4
2 OsterreichÖsterreich AUT Ernst Vettori
Heinz Kuttin
Martin Höllwarth
Andreas Felder
114,5 / 112,5
113,5 / 110,5
123,5 / 117,5
115,0 / 109,5
642,9
3 TschechienTschechien TCH Tomáš Goder
František Jež
Jaroslav Sakala
Jiří Parma
117,0 / 110,0
113,5 / 104,5
113,0 / 102,0
118,5 / 115,5
620,1
4 JapanJapan JPN Jirō Kamiharako
Masahiko Harada
Noriaki Kasai
Kenji Suda
107,0 / 108,0
117,5 / 109,5
106,0 / 097,5
109,0 / 107,5
571,0
5 DeutschlandDeutschland GER Heiko Hunger
Dieter Thoma
Christof Duffner
Jens Weißflog
105,5 / 106,5
109,0 / 104,5
101,5 / 092,5
107,0 / 104,0
544,6
6 SlowenienSlowenien SLO Primož Kopač
Matjaž Zupan
Franci Petek
Samo Gostiša
098,0 / 097,0
099,5 / 108,0
109,5 / 103,0
110,0 / 108,5
543,3
7 NorwegenNorwegen NOR Rune Olijnyk
Magne Johansen
Lasse Ottesen
Espen Bredesen
105,0 / 100,0
105,5 / 101,0
104,0 / 095,0
116,0 / 107,5
538,0
8 SchweizSchweiz SUI Markus Gähler
Martin Trunz
Sylvain Freiholz
Stephan Zünd
109,0 / 105,5
100,5 / 098,0
107,0 / 102,5
107,5 / 107,0
537,9

Datum: 16. Februar 1992, 13:30 Uhr (1. Durchgang) / 15:30 Uhr (2. Durchgang)
Tremplin du Praz, Courchevel; K-Punkt: 120 m
14 Mannschaften am Start. Gewertet wurden die jeweils drei besten Sprünge eines Durchgangs.

Nordische Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
Springen
Zeit (min)
1 FrankreichFrankreich FRA Fabrice Guy 222,1 0(3.) 44:28,1
2 FrankreichFrankreich FRA Sylvain Guillaume 208,1 (13.) 45:16,5
3 OsterreichÖsterreich AUT Klaus Sulzenbacher 221,6 0(4.) 45:34,4
4 NorwegenNorwegen NOR Fred Børre Lundberg 211,9 0(9.) 45:54,8
5 OsterreichÖsterreich AUT Klaus Ofner 228,5 0(1.) 45:57,9
6 EstlandEstland EST Allar Levandi 206,4 (14.) 46:02,2
7 JapanJapan JPN Kenji Ogiwara 215,3 0(6.) 46:25,5
8 PolenPolen POL Stanisław Ustupski 202,6 (18.) 46:56,2
9 NorwegenNorwegen NOR Trond Einar Elden 181,9 (39.) 47:11,9
10 NorwegenNorwegen NOR Knut Tore Apeland 190,7 (35.) 47:23,9
12 DeutschlandDeutschland GER Thomas Dufter 210,8 (10.) 47:52,9
14 SchweizSchweiz SUI Andreas Schaad 201,1 (20.) 48:02,1
16 DeutschlandDeutschland GER Hans-Peter Pohl 212,5 0(8.) 48:41,7
17 OsterreichÖsterreich AUT Stefan Kreiner 214,8 0(7.) 48:41,8
26 SchweizSchweiz SUI Hippolyt Kempf 189,7 (26.) 50:24,5
29 SchweizSchweiz SUI Marco Zarucchi 201,1 (21.) 50:55,3
32 OsterreichÖsterreich AUT Günter Csar 193,3 (31.) 51:28,7
35 DeutschlandDeutschland GER Sven Leonhardt 197,2 (26.) 52:28,6
38 SchweizSchweiz SUI Urs Niedhart 179,3 (41.) 54:07,4

Springen: 11. Februar 1992, 10:30 Uhr
15 km Langlauf: 12. Februar 1992, 14:30 Uhr

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte im
Springen
Zeit (h)
1 JapanJapan JPN Reiichi Mikata
Takanori Kōno
Kenji Ogiwara
645,1 0(1.) 1:23:36,5
2 NorwegenNorwegen NOR Knut Tore Apeland
Fred Børre Lundberg
Trond Einar Elden
569,9 0(6.) 1:25:02,9
3 OsterreichÖsterreich AUT Klaus Ofner
Stefan Kreiner
Klaus Sulzenbacher
615,6 0(2.) 1:25:16,6
4 FrankreichFrankreich FRA Francis Repellin
Sylvain Guillaume
Fabrice Guy
578,4 0(5.) 1:25:52,0
5 DeutschlandDeutschland GER Hans-Peter Pohl
Jens Deimel
Thomas Dufter
609,7 0(3.) 1:28:21,9
6 TschechienTschechien TCH Josef Kovařík
Milan Kučera
František Maka
576,4 0(8.) 1:32:41,2
7 FinnlandFinnland FIN Pasi Saapunki
Jari Mantila
Teemu Summanen
561,2 0(7.) 1:32:43,3
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Joe Holland
Tim Tetreault
Ryan Heckman
591,3 0(4.) 1:32:44,8
10 SchweizSchweiz SUI Hippolyt Kempf
Andreas Schaad
Marco Zarucchi
521,9 (11.) 1:33:38,4

Springen: 17. Februar 1992, 13:00 Uhr
Langlauf 3 × 10 km: 18. Februar 1992, 14:30 Uhr
11 Teams am Start, alle in der Wertung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Skilanglauf bei den Olympischen Winterspielen: Liste der Olympiasieger im Skilanglauf. Hrsg. Bucher Gruppe, Verlag General Books, 2010, 188 Seiten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]