Pollica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pollica
Wappen
Pollica (Italien)
Pollica
Staat Italien
Region Kampanien
Provinz Salerno (SA)
Koordinaten 40° 11′ N, 15° 3′ OKoordinaten: 40° 11′ 27″ N, 15° 3′ 18″ O
Höhe 370 m s.l.m.
Fläche 28 km²
Einwohner 2.393 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 85 Einw./km²
Postleitzahl 84068
Vorwahl 0974
ISTAT-Nummer 065098
Volksbezeichnung Pollichesi
Schutzpatron San Nicola di Bari
Website Pollica

Pollica ist eine italienische Gemeinde mit 2393 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Salerno in der Region Kampanien

Palazzo Vinciprova im Ortsteil Pioppi

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pollica liegt 133 km südöstlich von Neapel, 208 km nordwestlich von Cosenza und 79 km südlich von Salerno. Es liegt in der hügeligen, stark bewaldeten Region Cilento und ist seit 1991 Teil des Nationalparks Cilento und Vallo di Diano. Der Ortskern liegt etwa 5 km von der Küste entfernt. Die Ortsteile und Badeorte Acciaroli und Pioppi liegen direkt an der Küste und sind Mitglieder der Costiera Cilentana. Beide Strände sind mit der Blauen Flagge ausgezeichnet.[2] Die Ortsteile Cannicchio, Celso und Galdo liegen im Landesinneren. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über eine Höhe von 0 bis 1.100 m s.l.m. vom Tyrrhenischen Meer bis zum Monte Stella.

Die Gemeinde liegt in der Erdbebenzone 3 (wenig gefährdet).[3]

Die Gemeinde ist Mitglied der Cittàslow, einer 1999 in Italien gegründeten Bewegung zur Entschleunigung und Erhöhung der Lebensqualität in Städten durch Umweltpolitik, Infrastrukturpolitik, urbane Qualität, Aufwertung der autochthonen Erzeugnisse, Gastfreundschaft, Bewusstsein und landschaftliche Qualität.

Die Nachbargemeinden sind Cannalonga, Castelnuovo Cilento, Ceraso, Gioi, Moio della Civitella, Novi Velia und Salento.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pollica wird durch die Küstenstraße, die strada stadale SS 267 Strada del Cilento erschlossen. Die nächste Autobahnauffahrt ist in Battipaglia an der A3 Autostrada del Sole in 69 km Entfernung.

Der nächste Bahnhof Vallo della Lucania - Castelnuovo Cilento an der Bahnstrecke Tirrenica Meridionale liegt in 14 km Entfernung.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pollica entstand im 8. Jahrhundert etwas nördlich des heutigen Ortes. Bis 1410 gehörte es dem Kloster der Trinità in Cava de’ Tirreni, das den Ort an der heutigen Stelle errichten ließ. Seit dem 18. Jahrhundert war es als Fürstentum im Besitz der Familie Capano.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1861 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 2.998 3.418 3.622 3.519 3.001 3.145 3.229 2.912 2.516

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angelo Vassallo (PD) wurde im März 2010 zum vierten Mal als Bürgermeister gewählt.[4] Vassallo wurde am 6. September 2010 von Unbekannten auf der Heimfahrt in seinem Auto erschossen. Es wird ein Zusammenhang mit seinem Engagement gegen die Camorra vermutet. [5]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Castello dei Principi Capano geht auf das 13. Jahrhundert zurück und gehört seit 1997 der Gemeinde.
  • Das Franziskanerkloster wurde 1611 gegründet.
  • Im Palazzo Vinciprova im Ortsteil Pioppi wurde das Meeresmuseum Vivo del Mare untergebracht.[6]

Personen mit Verbindung zur Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pollica – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. blueflag.org
  3. Italienischer Zivilschutz
  4. Italienisches Innenministerium
  5. Salerno: ucciso il sindaco di Pollica. Corriere della Sera, 6. September 2010, abgerufen am 6. September 2010 (italienisch).
  6. Museo del vivo del mare
  7. www.acciaroli.it