Präfektur Tokushima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tokushima-ken
徳島県
Südkorea Nordkorea Russland China Präfektur Okinawa Präfektur Kagoshima Präfektur Kumamoto Präfektur Miyazaki Kurilen (de-facto Russland - beansprucht von Japan als Teil der Region Hokkaido) Präfektur Kagoshima Präfektur Miyazaki Präfektur Kumamoto Präfektur Saga Präfektur Nagasaki Präfektur Fukuoka Präfektur Ōita Präfektur Yamaguchi Präfektur Hiroshima Präfektur Shimane Präfektur Tottori Präfektur Okayama Präfektur Hyōgo Präfektur Ōsaka Präfektur Kyōto Präfektur Shiga Präfektur Nara Präfektur Wakayama Präfektur Mie Präfektur Aichi Präfektur Fukui Präfektur Gifu Präfektur Ishikawa Präfektur Toyama Präfektur Nagano Präfektur Shizuoka Präfektur Yamanashi Präfektur Kanagawa Präfektur Tokio Präfektur Saitama Präfektur Chiba Präfektur Ibaraki Präfektur Gunma Präfektur Tochigi Präfektur Niigata Präfektur Fukushima Präfektur Yamagata Präfektur Miyagi Präfektur Akita Präfektur Iwate Präfektur Aomori Hokkaidō Präfektur Kagawa Präfektur Ehime Präfektur Kōchi Präfektur TokushimaLage der Präfektur Tokushima in Japan
Über dieses Bild
Basisdaten
Verwaltungssitz: Tokushima
Region: Shikoku
Hauptinsel: Shikoku
Fläche: 4.146,67 km²
Wasseranteil: 1,5 %
Einwohner: 751.698
(1. Juni 2016)
Bevölkerungsdichte: 181 Einw. pro km²
Landkreise: 8
Gemeinden: 24
ISO 3166-2: JP-36
Gouverneur: Kamon Iizumi
Website: www.pref.tokushima.jp
Symbole
Präfekturflagge:
Flagge der Präfektur Tokushima
Präfekturbaum: Myrica rubra
Präfekturblume: Citrus sudachi
Präfekturvogel: Weißer Reiher (Mittelreiher, aber auch Silberreiher oder Seidenreiher)
Präfekturlied: Tokushima-kenmin no uta
(„Lied der Bürger von Tokushima“)

Die Präfektur Tokushima (jap. 徳島県, Tokushima-ken) ist eine der Präfekturen Japans. Sie liegt in der Region Shikoku hauptsächlich auf der Insel Shikoku, entstand 1871 in der Provinz Awa. Sitz der Präfekturverwaltung ist die gleichnamige Stadt Tokushima.

Es besteht eine offizielle Partnerschaft zwischen der Präfektur und dem Land Niedersachsen.[1]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fraktionen im Präfekturparlament (Stand: 2016; 2 Vakanzen)[2]
       
Von 37 Sitzen entfallen auf:
  • Meiseikai (明政会): 13
  • LDP/kenmin kaigi: 8
  • Jimin Sōseikai: 6
  • Shimpū/Minshu Club: 4
  • KPJ: 3
  • Kōmeitō: 2
  • Wa no Kai: 1
Das Hauptgebäude der Präfekturverwaltung am Ufer des Shimmachi in der Stadt Tokushima.

In vierter Amtszeit Gouverneur von Tokushima ist Kamon Iizumi, der zuletzt bei den einheitlichen Regionalwahlen im April 2015 mit rund 80 % der Stimmen[3] gegen die kommunistische Präfekturparlamentsabgeordnete Michiyo Furuta als einziger Gegenkandidatin wiedergewählt wurde. Das Parlament wird ebenfalls noch bei den einheitlichen Regionalwahlen gewählt. Die Abgeordneten der klar stärksten Partei, der Liberaldemokratischen Partei, verteilen sich zusammen mit Parteilosen auf mehrere Fraktionen.

Ins nationale Parlament entsendet Tokushima seit der Wahl 2014 nur noch zwei direkt gewählte Abgeordnete ins Unterhaus – 2014 beide Liberaldemokraten – und wählt seit 2016 keinen eigenen Abgeordneten mehr ins Oberhaus, Tokushima bildet seither zusammen mit dem benachbarten Kōchi den gemeinsamen Einmandatswahlkreis Tokushima-Kōchi.

Derzeit (Stand: August 2016) sind die direkt gewählten Vertreter Tokushimas im Nationalparlament namentlich:

  • im Unterhaus
    • für den neuen Wahlkreis 1 im Süden: Masazumi Gotōda (LDP, 6. Amtszeit), der bis 2014 den abgeschafften Wahlkreis 3 vertrat,
    • für den vergrößerten Wahlkreis 2 im Norden: Shun’ichi Yamaguchi (LDP, 9. Amtszeit), ehemaliger Minister im Kabinett Abe,
  • im Oberhaus
    • bis 2019, wenn auch in dieser Hälfte der Kammer die eigenständige Vertretung wegfällt: Tōru Miki (LDP, 1. Amtszeit), der sich 2013 souverän (57 %) gegen den demokratischen Amtsinhaber Tomoji Nakatani durchsetzte.
    • (Den kombinierten Präfekturwahlkreis Tokushima-Kōchi vertritt in der Klasse 2016 bis 2022 Yūsuke Nakanishi (LDP, 2. Amtszeit), vorher seit 2010 der Vertreter Tokushimas. Er setzte 2016 sich mit 54 % der Stimmen gegen Sō Ōnishi (43 %) durch, den parteilosen Einheitskandidaten der Hauptoppositionsparteien.[4])

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Kreisfreie) Städte (, shi)
Landkreise (, gun)

Liste der Landkreise der Präfektur Tokushima, sowie deren Städte (, chō) und Dörfer (, son).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Partnerschaft mit Präfektur Tokushima. Niedersächsische Staatskanzlei, 13. September 2007, abgerufen am 6. Januar 2009.
  2. Präfekturparlament Tokushima: Abgeordnete nach Fraktion
  3. Yomiuri Shimbun, Ergebnisse einheitliche Wahlen 2015, Tokushima: Gouverneur
  4. Yomiuri Online: Rätehauswahlergebnisse 2016, Wahlkreis Tokushima-Kōchi

Koordinaten: 34° N, 134° O