Präfektur Kagoshima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kagoshima-ken
鹿児島県
SüdkoreaNordkoreaRusslandChinaKurilen (de-facto Russland - beansprucht von Japan als Teil der Region Hokkaido)HokkaidoPräfektur OkinawaPräfektur KagoshimaPräfektur MiyazakiPräfektur KumamotoPräfektur SagaPräfektur NagasakiPräfektur FukuokaPräfektur ŌitaPräfektur KagawaPräfektur EhimePräfektur KōchiPräfektur TokushimaYamaguchiPräfektur HiroshimaPräfektur ShimanePräfektur TottoriPräfektur OkayamaPräfektur HyōgoPräfektur OsakaPräfektur KyōtoPräfektur ShigaPräfektur NaraPräfektur WakayamaPräfektur MieAichiFukuiPräfektur GifuPräfektur IshikawaPräfektur ToyamaPräfektur NaganoPräfektur ShizuokaPräfektur YamanashiPräfektur KanagwaPräfektur TokioPräfektur SaitamaPräfektur ChibaPräfektur IbarakiPräfektur GunmaPräfektur TochigiPräfektur NiigataPräfektur FukushimaPräfektur YamagataPräfektur MiyagiPräfektur AkitaPräfektur IwatePräfektur AomoriLage der Präfektur Kagoshima in Japan
Über dieses Bild
Basisdaten
Verwaltungssitz: Kagoshima
Region: Kyūshū
Hauptinsel: Kyūshū
Fläche: 9.187,01 km²
Einwohner: 1.613.969
(1. Oktober 2018)
Bevölkerungsdichte: 176 Einw. pro km²
Landkreise: 8
Gemeinden: 43
ISO 3166-2: JP-46
Gouverneur: Yūichirō Itō
Website: www.pref.kagoshima.jp
Symbole
Präfekturflagge:
Flagge der Präfektur Kagoshima
Präfekturbaum: Erythrina crista-galli, Campherbaum
Präfekturblume: Rhododendron kiusianum
Präfekturvogel: Prachthäher
Präfekturlied: Kagoshima-kenmin no uta
(„Lied der Bürger von Kagoshima“)

Die Präfektur Kagoshima (jap. 鹿児島県, Kagoshima-ken) ist eine der Präfekturen Japans. Sie liegt in der Region Kyūshū auf der Insel Kyūshū. Sitz der Präfekturverwaltung ist die gleichnamige Stadt Kagoshima.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gouverneur von Kagoshima ist seit Juli 2016 der ehemalige Fernsehjournalist Satoshi Mitazono, der sich bei der Gouverneurswahl am 10. Juli (am gleichen Tag wie die Senatswahl 2016) mit Unterstützung der Präfekturverbände von DP und SDP bei deutlich gestiegener Wahlbeteiligung von 56,8 % gegen den seit 12 Jahren amtierenden Yūichirō Itō (LDP, Kōmeitō) durchsetzte. Ein Hauptwahlkampfthema war die von Itō unterstützte Wiederinbetriebnahme des Kernkraftwerks Sendai in der Stadt (Satsuma-)Sendai im Nordwesten der Präfektur, die Mitazono rückgängig machen will. Es war die erste Wahl in Kagoshima, bei der ein wieder kandidierender amtierender Gouverneur abgewählt wurde.[1][2] In Satsuma-Sendai selbst erhielt Mitazono nur sieben Stimmen mehr als Itō, und in den Landkreisen Kagoshimas lag Itō mit rund 19.000 Stimmen vorne; aber besonders in der Stadt Kagoshima (rd. 69.000 Stimmen Abstand) und einer Reihe weiterer kreisfreier Städte gewann Mitazono die Wahl mit entscheidend deutlichem Vorsprung.[3]

Im 51-köpfigen Parlament verteidigte die Liberaldemokratische Partei bei den Wahlen im April 2015 ihre absolute Mehrheit.

Im Repräsentantenhaus, dem Unterhaus des nationalen Parlaments, verlor Kagoshima bei den Wahlen 2017 einen der vorher fünf Sitze und wird nun durch drei Liberaldemokraten und einen Konstitutionellen Demokraten vertreten. Im Senat, dem Oberhaus, vertreten seit 2001, als die Zahl der Mandate für Kagoshima von zwei auf eines pro Wahl gesenkt wurde, durchgehend Liberaldemokraten die Präfektur.

Fraktionen im Präfekturparlament
(Stand: 25. September 2017; 1 Vakanz)[4]
     
Insgesamt 50 Sitze


Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Präfektur gliedert sich seit März 2010 in 19 kreisfreie Städte (Shi) sowie 20 (kreisangehörige/Klein-) Städte (Chō) und 4 Dörfer ( Mura/Son). Bis Ende September 2004 bestanden noch 14 kreisfreie Städte, 73 Kleinstädte und 9 Dörfer.

Strukturreform[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Oktober 2004 findet in Kagoshima ebenso wie in allen anderen Präfekturen eine Strukturreform statt, die hauptsächlich eine Verringerung der Verwaltungseinheiten durch Zusammenlegung verfolgt. So hat die Präfektur-Hauptstadt einige Vorstädte eingemeindet, und verschiedene Städte und Ortschaften wurden zusammengelegt.
Zwischen November 2005 und November 2008 wurden vier der bestehenden 12 Landkreise aufgelöst. Derzeit bestehen noch acht Landkreise (Gun), davon die Hälfte mit jeweils nur einer Gemeinde.

In untenstehender Tabelle sind die Landkreise () kursiv dargestellt, darunter jeweils (eingerückt) die Kleinstädte () sowie die Dörfer () innerhalb selbiger. Eine Abhängigkeit zwischen Landkreis und Kleinstadt ist auch an den ersten drei Stellen des Codes (1. Spalte) ersichtlich. Am Anfang der Tabelle stehen die kreisfreien Städte. Die Präfekturhauptstadt ist gleichzeitig seit 1996 eine Chūkakushi ("Kernstadt").

Code Name Fläche (in km²) Bevölkerung Bevölkerungs-
dichte (Ew./km²)
Rōmaji Kanji 01.10.20171 01.10.20182 01.10.20153
46201 Kagoshima-shi 鹿児島市 547,58 597.193 599.814 1095,39
46203 Kanoya-shi 鹿屋市 448,15 102.397 103.608 231,19
46204 Makurazaki-shi 枕崎市 74,78 20.881 22.046 294,81
46206 Akune-shi 阿久根市 134,29 19.904 21.198 157,85
46208 Izumi-shi 出水市 329,98 52.464 53.758 162,91
46210 Ibusuki-shi 指宿市 148,84 39.954 41.831 281,05
46213 Nishinoomote-shi 西之表市 205,66 15.236 15.967 77,64
46214 Tarumizu-shi 垂水市 162,12 14.395 15.520 95,73
46215 Satsumasendai-shi 薩摩川内市 682,92 93.927 96.076 140,68
46216 Hioki-shi 日置市 253,01 47.912 49.249 194,65
46217 Soo-shi 曽於市 390,11 34.397 36.557 93,71
46218 Kirishima-shi 霧島市 603,18 124.785 125.857 208,66
46219 Ichikikushikino-shi いちき串木野市 112,30 28.032 29.282 260,75
46220 Minamisatsuma-shi 南さつま市 283,59 33.748 35.439 124,97
46221 Shibushi-shi 志布志市 290,28 30.282 31.479 108,44
46222 Amami-shi 奄美市 308,27 41.693 43.156 139,99
46223 Minamikyūshū-shi 南九州市 357,91 34.544 36.352 101,57
46224 Isa-shi 伊佐市 392,56 25.353 26.810 68,30
46225 Aira-shi 姶良市 231,25 76.291 75.173 325,07
46300 Kagoshima-gun 鹿児島郡 132,53 1.153 1.163 8,78
46303   Mishima-mura 三島村 31,39 387 407 12,97
46304   Toshima-mura 十島村 101,14 766 756 7,47
46380 Satsuma-gun 薩摩郡 303,90 21.034 22.400 73,71
46392   Satsuma-chō さつま町 303,90 21.034 22.400 73,71
46400 Izumi-gun 出水郡 116,18 9.988 10.431 89,78
46404   Nagashima-chō 長島町 116,18 9.988 10.431 89,78
46440 Aira-gun 姶良郡 144,29 9.686 10.327 71,57
46452   Yūsui-chō 湧水町 144,29 9.686 10.327 71,57
46460 Soo-gun 曽於郡 100,67 12.508 13.241 131,53
46468   Osaki-chō 大崎町 100,67 12.508 13.241 131,53
46480 Kumotsuki-gun 肝属郡 712,64 35.275 37.659 52,84
46482   Higashikushira-chō 東串良町 27,78 6.288 6.530 235,06
46490   Kinkō-chō 錦江町 163,19 7.298 7.923 48,55
46491   Minamiosumi-chō 南大隅町 213,57 6.837 7.542 35,31
46492   Kimotsuki-chō 肝付町 308,10 14.852 15.664 50,84
46500 Kumage-gun 熊毛郡 788,03 25.669 26.793 34,00
46501   Nakatane-chō 中種子町 137,18 7.794 8.135 59,30
46502   Minamitane-chō 南種子町 110,36 5.533 5.745 52,06
46505   Yakushima-chō 屋久島町 540,48 12.342 12.913 23,89
46520 Ōshima-gun 大島郡 931,91 64.099 66.991 71,88
46523   Yamato-son 大和村 88,26 1.430 1.530 17,34
46524   Uken-son 宇検村 103,07 1.685 1.722 16,71
46525   Setouchi-chō 瀬戸内町 239,65 8.556 9.042 37,73
46527   Tatsugo-chō 龍郷町 81,82 5.781 5.806 70,96
46529   Kikai-chō 喜界町 56,82 6.839 7.212 126,93
46530   Tokunoshima-chō 徳之島町 104,92 10.481 11.160 106,37
46531   Amagi-chō 天城町 80,40 5.738 5.975 74,32
46532   Isen-chō 伊仙町 62,71 6.171 6.362 101,45
46533   Wadomari-chō 和泊町 40,39 6.442 6.783 167,94
46534   China-chō 知名町 53,30 5.920 6.213 116,57
46535   Yoron-chō 与論町 20,58 5.056 5.186 251,99
Präfektur Kagoshima 鹿児島県 9187,01 1.612.800 1.648.177 179,40

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


1Flächenangaben von 2017[5]
2Geschätzte Bevölkerung (Estimated Population) 2018[6]
3Ergebnisse der Volkszählung 2015[7]

Größte Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bestehende und ehemalige Städte (-shi)
Census-Jahr[8] Einwohner
2015 2010 2005 2000
Kagoshima 599.814 605.846 604.367 552.098
Kirishima 125.857 127.487 —— ——
Kanoya 103.608 105.070 81.471 81.084
Satsumasendai 96.076 99.589 102.370 ——
Aira 75.173 74.809 —— ——
Izumi 53.758 55.621 39.155 39.708
Hioki 49.249 50.822 52.411 ——
Amami 43.156 46.121 —— ——
Ibusuki 41.831 44.396 29.649 30.640
Soo 36.557 39.221 42.287 ——
Minamikyūshū 36.352 39.065 —— ——
Minamisatsuma 35.439 38.704 —— ——
Shibushi 31.479 33.034 —— ——
Ichikikushikino 29.282 31.144 —— ——
Isa 26.810 29.304 —— ——
Makurazaki 22.046 23.638 25.150 26.317
Akune 21.198 23.154 25.072 26.270
Nishinoomote 15.967 16.951 18.198 18.866
Tarumizu 15.520 17.248 18.928 20.107
Sendai —— —— —— 73.236
Kokubu —— —— 55.341 53.966
Naze —— —— 41.049 43.015
Kushikino —— —— 25.879 27.047
Kaseda —— —— 23.506 24.187
Ōkuchi —— —— 22.119 23.594

12. Oktober 2004: Die Stadt Sendai und 8 weitere Gemeinden fusionieren zur neuen Stadt Satsumasendai.
1. Mai 2005: 4 Gemeinden fusionieren zur neuen Stadt Hioki.
1. Juli 2005: 3 Gemeinden fusionieren zur neuen Stadt Soo.
11. Oktober 2005: Die Stadt Kushikino fusioniert mit einer weiteren Gemeinde zur neuen Stadt Ichikikushikino.
7. November 2005: Die Gemeinde Kirishima (-chō) fusioniert mit der Stadt Kokubu und weiteren 5 Gemeinden zur Stadt Kirishima.
1. Januar 2006: Die Gemeinde Shibushi (-chō) fusioniert mit 2 weiteren Gemeinden zur neuen Stadt Shibuchi.
20. März 2006: Die Stadt Naze und 2 Gemeinden fusionieren zur neuen Stadt Amamai.
1. Dezember 2007: 3 Gemeinden fusionieren zur neuen Stadt Minamikyūshū.
1. November 2008: Die Stadt Ōkuchi und eine weitere Gemeinden fusionieren zur neuen Stadt Isa.
23. März 2010: Die Gemeinde Aira (-chō) fusioniert mit 2 weiteren Gemeinden und wird zur Stadt erhoben.
.

Bevölkerungsentwicklung der Präfektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Census-Bevölkerung
Census-
Jahr
Gesamt-
Bevölkerung
männliche
Bevölkerung
weibliche
Bevölkerung
Geschlechter-
verhältnis
Männer auf 1000 Frauen
Fläche
in km2
Bevölkerungs-
dichte
Einw. je km2
1920 1.415.582 682.243 733.339 930 9081,32 155,9
1925 1.472.193 713.702 758.491 941 9081,32 162,1
1930 1.556.690 753.644 803.046 939 9081,32 171,4
1935 1.591.466 773.126 818.340 945 9103,81 174,8
1940 1.589.467 765.603 823.864 929 9103,81 174,6
1945 1.538.466 699.455 839.011 834 9170,97 167,8
1950 1.804.118 868.963 935.155 929 7913,22 228,0
1955 2.044.112 985.617 1.058.495 931 9140,17 223,6
1960 1.963.104 935.282 1.027.822 910 9140,17 214,8
1965 1.853.541 872.751 980.790 890 9141,58 202,8
1970 1.729.150 803.980 925.170 869 9144,97 189,1
1975 1.723.902 804.365 919.537 875 9153,38 188,3
1980 1.784.623 839.392 945.231 888 9162,81 194,8
1985 1.819.270 856.493 962.777 890 9165,03 198,5
1990 1.797.824 842.474 955.350 882 9183,26 195,8
1995 1.794.224 840.980 953.244 882 9185,99 195,3
2000 1.786.194 837.979 948.215 884 9186,71 194,4
2005 1.753.179 819.646 933.533 878 9187,69 190,8
2010 1.706.242 796.896 909.346 876 9188,78 185,7
2015 1.648.177 773.061 875.116 883 9186,94 179,4

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 元テレ朝コメンテーター 川内原発の一時停止を訴え. In: Mainichi Shimbun. 10. Juli 2016, abgerufen am 28. Juli 2016 (japanisch).
  2. 鹿児島県知事に三反園氏…原発「停止」主張. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Yomiuri Online. 11. Juli 2016, ehemals im Original; abgerufen am 28. Juli 2016 (japanisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.yomiuri.co.jp (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  3. Präfekturverwaltung Kagoshima, Wahlaufsichtskommission: 鹿児島県知事選挙投開票速報 – Zwischenstände der Wahlbeteiligung & Auszählung und Endergebnis (pdf)
  4. Präfekturparlament Kagoshima: Liste der Abgeordneten, Abgeordnete nach Fraktion
  5. Kokudo Chiriin (GSI — Geospatial Information Authority of Japan), 平成29年全国都道府県市区町村別面積調 (Landesweite Flächenerhebung aller Präfekturen und Gemeinden 2017), S. 99: 46 Kagoshima-ken (japanisch), abgerufen am 16. Dezember 2018
  6. 簡単検索・詳細検索・検索サンプル, abgerufen am 16.12.2018 (japanisch)
  7. e-stat (englisch), abgerufen am 16. Dezember 2018
  8. e-Stat Datenbank, abgerufen am 16.12.2018 (englisch)

Koordinaten: 31° 24′ N, 130° 31′ O