Präfektur Kagoshima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kagoshima-ken
鹿児島県
SüdkoreaNordkoreaRusslandChinaKurilen (de-facto Russland - beansprucht von Japan als Teil der Region Hokkaido)HokkaidoPräfektur OkinawaPräfektur KagoshimaPräfektur MiyazakiPräfektur KumamotoPräfektur SagaPräfektur NagasakiPräfektur FukuokaPräfektur ŌitaPräfektur KagawaPräfektur EhimePräfektur KōchiPräfektur TokushimaYamaguchiPräfektur HiroshimaPräfektur ShimanePräfektur TottoriPräfektur OkayamaPräfektur HyōgoPräfektur ŌsakaPräfektur KyōtoPräfektur ShigaPräfektur NaraPräfektur WakayamaPräfektur MieAichiFukuiPräfektur GifuPräfektur IshikawaPräfektur ToyamaPräfektur NaganoPräfektur ShizuokaPräfektur YamanashiPräfektur KanagwaPräfektur TokioPräfektur SaitamaPräfektur ChibaPräfektur IbarakiPräfektur GunmaPräfektur TochigiPräfektur NiigataPräfektur FukushimaPräfektur YamagataPräfektur MiyagiPräfektur AkitaPräfektur IwatePräfektur AomoriLage der Präfektur Kagoshima in Japan
Über dieses Bild
Basisdaten
Verwaltungssitz: Kagoshima
Region: Kyūshū
Hauptinsel: Kyūshū
Fläche: 9.188,78 km²
Einwohner: 1.625.434
(1. Oktober 2017)
Bevölkerungsdichte: 177 Einw. pro km²
Landkreise: 8
Gemeinden: 43
ISO 3166-2: JP-46
Gouverneur: Yūichirō Itō
Website: www.pref.kagoshima.jp
Symbole
Präfekturflagge:
Flagge der Präfektur Kagoshima
Präfekturbaum: Erythrina crista-galli, Campherbaum
Präfekturblume: Rhododendron kiusianum
Präfekturvogel: Prachthäher
Präfekturlied: Kagoshima-kenmin no uta
(„Lied der Bürger von Kagoshima“)

Die Präfektur Kagoshima (jap. 鹿児島県, Kagoshima-ken) ist eine der Präfekturen Japans. Sie liegt in der Region Kyūshū auf der Insel Kyūshū. Sitz der Präfekturverwaltung ist die gleichnamige Stadt Kagoshima.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gouverneur von Kagoshima ist seit Juli 2016 der ehemalige Fernsehjournalist Satoshi Mitazono, der sich bei der Gouverneurswahl am 10. Juli (am gleichen Tag wie die Senatswahl 2016) mit Unterstützung der Präfekturverbände von DP und SDP bei deutlich gestiegener Wahlbeteiligung von 56,8 % gegen den seit 12 Jahren amtierenden Yūichirō Itō (LDP, Kōmeitō) durchsetzte. Ein Hauptwahlkampfthema war die von Itō unterstützte Wiederinbetriebnahme des Kernkraftwerks Sendai in der Stadt (Satsuma-)Sendai im Nordwesten der Präfektur, die Mitazono rückgängig machen will. Es war die erste Wahl in Kagoshima, bei der ein wieder kandidierender amtierender Gouverneur abgewählt wurde.[1][2] In Satsuma-Sendai selbst erhielt Mitazono nur sieben Stimmen mehr als Itō, und in den Landkreisen Kagoshimas lag Itō mit rund 19.000 Stimmen vorne; aber besonders in der Stadt Kagoshima (rd. 69.000 Stimmen Abstand) und einer Reihe weiterer kreisfreier Städte gewann Mitazono die Wahl mit entscheidend deutlichem Vorsprung.[3]

Im 51-köpfigen Parlament verteidigte die Liberaldemokratische Partei bei den Wahlen im April 2015 ihre absolute Mehrheit.

Im Repräsentantenhaus, dem Unterhaus des nationalen Parlaments, verlor Kagoshima bei den Wahlen 2017 einen der vorher fünf Sitze und wird nun durch drei Liberaldemokraten und einen Konstitutionellen Demokraten vertreten. Im Senat, dem Oberhaus, vertreten seit 2001, als die Zahl der Mandate für Kagoshima von zwei auf eines pro Wahl gesenkt wurde, durchgehend Liberaldemokraten die Präfektur.

Fraktionen im Präfekturparlament
(Stand: 25. September 2017; 1 Vakanz)[4]
     
Insgesamt 50 Sitze

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreisfreie Städte (, shi)
Landkreise (, gun)

Liste der Landkreise der Präfektur Kagoshima, sowie deren Städte (, chō) und Dörfer (, mura oder son).

Strukturreform[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Oktober 2004 findet in Kagoshima wie auch in allen anderen Präfekturen eine Strukturreform statt, die hauptsächlich eine Verringerung der Verwaltungseinheiten durch Zusammenlegung verfolgt. So hat die Präfektur-Hauptstadt einige Vorstädte eingemeindet, und verschiedene Städte und Ortschaften wurden zusammengelegt. Der Vorgang ist noch nicht abgeschlossen.

Größte Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinde Einwohner
1. Oktober 2000
Einwohner
1. Oktober 2005
Kagoshima 601.693 604.387
Kirishima 127.912 127.289
Satsumasendai 105.464 102.370
Kanoya 81.084 81.485
Hioki 53.391 52.414
Aira 42.969 44.663
Soo 44.910 42.287
Naze 43.015 41.050
Izumi 39.708 39.155
Ichikikushikino 34.266 32.990

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 元テレ朝コメンテーター 川内原発の一時停止を訴え. In: Mainichi Shimbun. 10. Juli 2016; abgerufen am 28. Juli 2016 (japanisch).
  2. 鹿児島県知事に三反園氏…原発「停止」主張. In: Yomiuri Online. 11. Juli 2016; abgerufen am 28. Juli 2016 (japanisch).
  3. Präfekturverwaltung Kagoshima, Wahlaufsichtskommission: 鹿児島県知事選挙投開票速報 – Zwischenstände der Wahlbeteiligung & Auszählung und Endergebnis (pdf)
  4. Präfekturparlament Kagoshima: Liste der Abgeordneten, Abgeordnete nach Fraktion

Koordinaten: 31° N, 131° O