The Crew (Computerspiel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Crew
The crew logo.png
StudioFrankreichFrankreich Ivory Tower
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ubisoft Reflections
PublisherFrankreichFrankreich Ubisoft
Leitende EntwicklerJulian Gerighty (Game Director)
Erstveröffent-
lichung
Alle Plattformen[1]
WeltWelt 2. Dezember 2014
JapanJapan 4. Dezember 2014
PlattformWindows, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 4
Spiel-EngineBabel (modifiziert)[2], Havok (Physik-Engine)
GenreRennspiel
SpielmodusMehrspieler
SteuerungMaus & Tastatur, Gamepad, Lenkrad
Systemvor-
aussetzungen
MediumDVD-ROM, Download
KopierschutzUplay
Altersfreigabe
USK ab 12 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

The Crew ist ein Open-World-MMO-Rennspiel von Ubisoft, welches am 2. Dezember 2014 für Windows, PlayStation 4, Xbox 360 und Xbox One erschienen ist. 2015 wurde das Spiel nochmals überarbeitet und wird seit dem 29. November 2016 mit dem Zusatz Calling All Units vermarktet.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Storymissionen drehen sich um den in Detroit lebenden Alex Taylor. Sein Bruder Dayton Taylor, Gründer des Autoklubs 5-10 wird im Beisein von Alex erschossen und Alex wird dieser Mord angehängt, wodurch er ins Gefängnis geht. Währenddessen wird der Autoklub zu einem Verbrechersyndikat ausgebaut. Nach 5 Jahren erhält Alex Besuch von der FBI-Agentin Zoe, die ihm erklärt, dass „Shiv“, zu dieser Zeit Chef des 5-10, der wahre Mörder seines Bruders ist und von dem korrupten FBI-Agenten Coburn geschützt wird. Sie bietet Alex nun seine Freiheit an, mit der Bedingung, den Autoklub 5-10 zu infiltrieren und in der Hierarchie immer höher zu steigen, um schlussendlich sowohl Shiv als auch Coburn hinter Gittern zu bringen.

Gameplay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Crew bietet eine offene, frei befahrbare, persistente Welt der kompletten Vereinigten Staaten (außer Alaska und Hawaii), samt größerer Städte wie Detroit, Chicago, New York City, Los Angeles, Miami und weitere, sowie einige berühmte Orte wie zum Beispiel Mount Rushmore. Eine Fahrt von der West- zur Ostküste dauert im Spiel je nach Leistung des Autos und Fähigkeiten des Spielers zwischen 40 Minuten und 1 Stunde. Neben den Hauptmissionen bietet The Crew zahlreiche Nebenmissionen in Form von Aufgaben wie zum Beispiel Slalomfahrten, Beutejagd oder Sprungtests. Je besser der Spieler bei diesen Tests abschneidet, desto besser sind die gewonnenen Tuningteile für das eingesetzte Auto (aufgeteilt in Bronze-, Silber-, Gold- und ab Spieler Stufe 50 Platinteile). In jeder der 5 großen Regionen gibt es außerdem 20 versteckte Autoteile zu finden, um jeweils einen Hot Rod freizuschalten, sowie 30 Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Wie auch in anderen Ubisoft-Spielen wird ein Teil der Karte jeweils durch die Entdeckung einer Landmarke, in diesem Fall Satellitenstationen, aufgedeckt. Zusätzlich kann sich der Spieler einer von fünf Fraktionen anschließen und besondere Fraktionsmissionen absolvieren. Die Fraktion, die am Ende eines Monats die meisten Punkte erspielt hat, erhält für einen kurzen Zeitraum fünf Bonusmissionen. Der Spieler selbst kann innerhalb seiner Fraktion ebenfalls im Rang steigen, was sich durch ein erhöhtes tägliches Gehalt an Bucks widerspiegelt. Am Ende eines Monats werden die Fraktionspunkte wieder zurückgesetzt.

The Crew bietet zurzeit (Stand: 22. April 2016) inklusive den Hot Rods, allen DLCs und Wild Run insgesamt 85 Fahrzeuge, die jeweils durch bestimmte Tuning-Kits (Straße, Gelände, Performance, Rallye, Rennen, Monster Truck, Dragster, Drift) an bestimmte Anforderungen angepasst werden können. Teilweise bewirkt dies, dass Fahrzeuge eine neue Typenbezeichnung erhalten. So ist zum Beispiel die Rennvariante des Pagani Zonda nicht mehr das Modell F, sondern R. Hat man jedes Fahrzeug im Spiel mit jeder möglichen Kit-Variante ausgestattet, kommt man somit auf einen Fuhrpark von 233 Fahrzeugen. Nicht jedes Fahrzeug kann jedes Tuning-Kit erhalten und bei manchen werden bestimmte Kits erst später freigeschaltet. Jedes Auto kann sowohl visuell (Farbe, Vinyls, Spoiler sowie andere Anbauteile außen und Felgen) als auch technisch (Leistung) getunt werden. Tuningteile zur Verbesserung des Fahrzeuges gewinnt man sowohl bei dem Erfüllen von sämtlichen Missionen als auch bei erfolgreicher Absolvierung von Tests sowie durch die Teilnahme an PvP-Rennen. Die Tuningteile sind in den Kategorien Bronze, Silber, Gold und Platin (Platin ab Spieler Stufe 50) eingeteilt, je nachdem, wie gut der Spieler die betreffende Mission absolviert hat, bekommt er ein entsprechendes Teil. Die Tuningteile sind zusätzlich noch in Levelstufen eingeteilt. Höhere Teile kann der Spieler erst einsetzen, wenn er das entsprechende Level erreicht hat. Je nach eingesetzten Teilen ändert sich die Stufe des Fahrzeugs. Einige Haupt- und Nebenmissionen sind erst ab einer bestimmten Fahrzeugstufe oder einem bestimmten Fahrerlevel zugänglich. Mit der Veröffentlichung von Wild Run wurde ein Smart Loot System eingeführt, mit dem alle Spieler ab diesem Zeitpunkt bei erfüllen von Missionen, Tests und öffentlichen Pvp-Rennen auf Platin-Niveau nun nicht mehr nur Leistungsteile, sondern zusätzlich Felgen, verschiedene Anbauteile, Lackierungen oder auch Sticker (Vinyls) gewinnen.

The Crew ist ein Massively Multiplayer Online Game und erfordert eine stete Internetverbindung. In der Spielwelt tummeln sich viele andere Spieler, mit denen man die Hauptmissionen auch zusammen spielen kann (Koop-Modus). Zusätzlich gibt es verschiedene Player versus Player-Bereiche, in denen man gegeneinander Rennen bestreiten kann. Mit bis zu 3 weiteren Fahrern kann man sich zu einer Crew zusammenschließen und verschiedene Missionen erledigen. Es ist jedoch auch möglich, das Spiel komplett alleine durchzuspielen.

Je mehr Erfahrung der Spieler sammelt, desto höher steigt er in seinem Rang. Der maximale Rang beträgt Rang 50. Ein höherer Rang hat nicht nur den Effekt, dass die eigenen Fahrzeuge verbessert werden, man erhält pro Rangaufstieg auch einen oder mehrere Erfahrungspunkte, die auf bestimmte, in den Hauptmissionen hinzugewonnenen Personen verteilt werden können und je nach Person unterschiedliche Effekte mit sich bringen.

Fahrzeugliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der offenen Welt können Wrackteile eingesammelt werden. Diese sind jeweils in den verschiedenen Distrikten zu je 20 Teilen verteilt. So findet man die Teile für die Straßenausstattung im Mittleren Westen, das Gelände-Kit an der Ostküste, die Performance-Teile im Süden und die Rennmodifikationen an der Westküste. Hat man alle Teile gefunden, hat man die Möglichkeit daraus verschiedene Hot-Rod-Fahrzeuge (lose auf einem 30er Ford Coupe basierend) zu bauen. Die Buggy-Teile kann man wiederum in den Mountain States finden.

Am 13. Januar 2015 erschien das erste DLC mit 3 neuen Autos, sowie neuen optischen Tuningmöglichkeiten.[4] Am 12. Februar 2015 erschien das zweite DLC Speed-Car-Package. Ebenfalls an diesem Tag gab es ein größeres Updates im Spiel zur Fehlerbehebung und ein weiterer Player vs Player Modus (Ausscheidungsrennen) wurde integriert.[5] Am 10. März 2015 wurde das dritte DLC Vintage-Car-Pack veröffentlicht. Mit dem Patch am 18. März 2015 erschien erneut ein neuer Player vs Player Modus (Blitz-Keilerei), sowie weitere Fraktionsmissionen.[6]

Zusätzlich zu den bereits aufgezeigten DLC-Packages gibt es noch das Street-Edition-Pack. Dieses beinhaltet 4 anstatt der gewohnten 3 Fahrzeuge. Allerdings handelt es sich hierbei um bereits enthaltene Fahrzeuge mit limitierten Tuning-Möglichkeiten, dafür aber mit optisch einzigartigen Bauteilen, die das jeweilige Fahrzeug vom ausgehenden Basisfahrzeug unterscheiden. Am 25. Mai 2015 wurde seitens Ubisoft neue Autos angekündigt, die nach und nach in das Spiel eingefügt werden. Für Besitzer des Season-Pass sind diese Fahrzeuge kostenfrei, alle anderen Spieler können sich diese Fahrzeuge mit Crew-Credits im Spiel kaufen.[7]

Folgende Fahrzeuge gibt es in The Crew inklusive allen DLCs, Wild Run und den Wrackteilen:

Fahrzeug[8][9] Hersteller Verfügbarkeit Tuning Kits Nur in Wild Run verfügbar
Straße Gelände Performance Rallye Rennen Monster Drag Drift
Alfa Romeo 4C Alfa Romeo Speed Car DLC - - Ja - - - - -
Alfa Romeo 8C Competizione Alfa Romeo - - Ja - Ja - - -
Aston Martin V12 Zagato Aston Martin Extreme Car DLC - - Ja - - - - -
Aston Martin V8 Vantage S Aston Martin - - Ja - - - - -
Aston Martin Vanquish Aston Martin - - Ja - - - - -
Bentley Continental Supersports Bentley - - Ja - Ja - - -
BMW M4 (F82) BMW Wild Run - - Ja - Ja - - -
BMW M5 (F10) BMW - - Ja - - - - Ja
BMW R 1200 GS Adventure K51 BMW Wild Run Ja Ja - Ja - - - -
BMW S 1000 RR BMW Wild Run - - Ja - Ja - - -
BMW X6 M (E71) BMW Wild Run - Ja Ja - - - - -
BMW Z4 sDrive 35is BMW Ja - Ja Ja Ja - - Ja
BMW Z4 sDrive 35is Street Edition BMW Street Edition DLC Ja
BMW M4 BMW - - - Ja - Ja
Buggy Buggy Wrackteile - - - Ja - - - -
Cadillac Eldorado Brougham Cadillac Season Pass Ja - Ja - - - - -
Cadillac Escalade (GMT900) Cadillac Raid Car DLC Ja Ja Ja Ja Ja - - -
Chevrolet Camaro RS 1969 Chevrolet Ja Ja Ja Ja Ja - - -
Chevrolet Camaro SS 2010 Chevrolet Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Corvette C2 Corvette Vintage Car DLC - - Ja - - - - -
Corvette C3 Corvette Vintage Car DLC - - Ja - - - - -
Corvette C7 Stingray Corvette Season Pass - - Ja - - - Ja Ja
Chevrolet Corvette ZR1 Chevrolet - - Ja - Ja - - -
Chevrolet Silverado 1500 Chevrolet Ja Ja Ja Ja Ja Ja - -
Chevrolet Impala Sport Sedan Chevrolet Ja - Ja - Ja - - -
Chrysler 300 SRT-8 Chrysler/SRT Ja - - - - - - -
Dodge Challenger SRT 8 392 Dodge/SRT Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Dodge Charger R/T HEMI 1969 Dodge Ja Ja Ja - Ja - - Ja
Dodge Charger SRT-8 Dodge/SRT Ja Ja Ja - Ja - - -
Dodge Ram SRT-10 Dodge/SRT Ja Ja Ja Ja Ja Ja - -
Dodge Ram SRT-10 Street Edition Dodge/SRT Street Edition DLC Ja - - - - - - -
Dodge Viper SRT-10 Dodge/SRT Uplay - - Ja - Ja - - -
Dodge Viper SRT GTS Dodge Extreme Car DLC - - Ja - Ja - Ja -
Ducati Diavel Ducati Wild Run - - Ja - Ja - - -
Ducati Hypermotard Ducati Wild Run Ja Ja - - - - - -
Ducati Monster 1200S Ducati Wild Run Ja - Ja - - - - -
Ferrari 458 Speciale Ferrari Season Pass - - Ja - Ja - - Ja
Ferrari F40 Ferrari Wild Run - - Ja - Ja - - -
Ferrari F12 Berlinetta Ferrari Calling all Units - - Ja - - - - -
Ferrari LaFerrari Ferrari - - Ja - - - - -
Fiat 500 Abarth Fiat Extreme Car DLC Ja - Ja - - Ja - -
Ford F-150 SVT Raptor Ford Ja Ja Ja Ja Ja Ja - -
Ford Focus RS Ford Ja Ja Ja Ja Ja - Ja Ja
Ford GT Ford - - Ja - Ja - - Ja
Ford Mustang 2011 GT Ford Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja -
Ford Mustang GT Fastback Ford Ja - Ja - - - - -
Ford Mustang GT Fastback Street Edition Ford Street Edition DLC Ja - - - - - - -
Ford Shelby GT500 Ford/Shelby - - Ja - - - - -
HuP One Hot Rod Wrackteile Ja Ja Ja - Ja - - -
Hummer H1 Alpha Hummer Ja Ja Ja Ja - Ja - -
Indian Scout Indian Wild Run Ja - Ja - - - - -
Indian Chief Dark Horse Indian Wild Run Ja - Ja - - - - -
Jeep Grand Cherokee SRT-8 Jeep/SRT Ja Ja - - - Ja - -
Jeep Wrangler Jeep Calling all Units Ja Ja - Ja - - - -
Kawasaki GPZ 900 R Kawasaki Heavy Industries Wild Run Ja - Ja - Ja - - -
Kawasaki KX450F Kawasaki Heavy Industries Wild Run Ja Ja - Ja - - - -
Kawasaki Ninja H2 Kawasaki Heavy Industries Wild Run - - Ja - Ja - - -
Koenigsegg Agera R Koenigsegg Automotive - - Ja - - - - Ja
KTM 1190 RC8 R KTM AG Wild Run - - Ja - Ja - - -
KTM 1290 Super Duke R ABS KTM AG Wild Run - - Ja - Ja - - -
KTM 450 EXC KTM AG Wild Run Ja Ja - Ja - - - -
Lamborghini Aventador LP700-4 Lamborghini - - Ja - - - - Ja
Lamborghini Gallardo LP 570-4 Superleggera Lamborghini - - Ja - Ja - - -
Lamborghini Huracán LP 610-4 Lamborghini 2-Jahresaktion von The Crew - - Ja - Ja - - -
Lamborghini Miura SV Lamborghini - - Ja - - - - -
Lamborghini Murciélago LP640 Lamborghini - - Ja - Ja - - Ja
Lotus Evora GTE Lotus Cars Wild Run - - Ja - - - - -
Lotus Exige S Lotus Cars Wild Run - - Ja - - - - -
Maserati GranTurismo S Maserati - - Ja - Ja - - -
Maserati MC12 + MC12 Corsa Maserati Calling all Units - - Ja - Ja - - -
Mazda MX-5 Typ ND Mazda Wild Run Ja - Ja - - - - -
Mazda RX-7 FD3S Mazda Wild Run - - Ja - - - - Ja
McLaren 12C McLaren Automotive Season Pass - - Ja - Ja - - Ja
McLaren F1 McLaren Automotive Raid Car DLC - - Ja - - - - -
Mercedes-Benz 300SLR Uhlenhaut Mercedes-Benz Season Pass - - Ja - Ja - - -
Mercedes-AMG GT Mercedes-AMG - - Ja - Ja - - -
Mercedes Benz C 63 AMG Coupé Black Series Mercedes-Benz Speed Car DLC - - Ja - Ja - - -
Mercedes-Benz GLC 43 AMG Mercedes-AMG Calling all Units - - - - - - - -
Mercedes-Benz SL 63 AMG (R230) Mercedes-Benz - - Ja - Ja - - -
Mercedes-Benz SLR McLaren 722 Mercedes-Benz Wild Run - - Ja - Ja - - -
Mercedes-Benz SLS AMG (C197) Mercedes-Benz - - Ja - Ja - - -
Mini Cooper S Mini Ja Ja Ja - Ja - - -
Mini Cooper S Street Edition Mini Street Edition DLC Ja - - - - - - -
Mini Countryman All4 Mini Season Pass Ja Ja Ja Ja - - - -
Nissan 370Z Nissan Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Nissan GT-R Nissan Kauf von Calling all Units - - Ja - - - - -
Nissan Fairlady Z432 Nissan Season Pass - Ja Ja - - - - -
Nissan Skyline GT-R (R34) Nissan Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Pagani Huayra Pagani Automobili - - Ja - - - - Ja
Pagani Zonda F (Renn-Kit Zonda R) Pagani Automobili Wild Run - - Ja - Ja - - -
RUF 3400K (Porsche Cayman (Typ 987c)) Ruf Automobile/Porsche - Ja Ja Ja Ja - - -
RUF CTR-3 (Porsche Carrera GT) Ruf Automobile/Porsche - - Ja - - - Ja Ja
RUF RT35 (Porsche 991) Ruf Automobile - Ja Ja Ja - - - Ja Ja
Saleen S7 Saleen Speed Car DLC - - Ja - Ja - - -
Shelby GT500 1967 Shelby/Ford Ja - Ja - Ja - - Ja
Spyker C8 Aileron Spyker Cars Vintage Car DLC - - Ja - - - - -
Subaru BRZ Subaru Wild Run Ja Ja Ja - - - - Ja
TVR Sagaris TVR Wild Run - - Ja - - - - -
VW Golf GTI VII Volkswagen Ja - - - - - - -
VW Touareg Volkswagen Raid Car DLC - Ja - Ja - - - -

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Entwicklungsteam von Ivory Tower besteht unter anderem aus ehemaligen Mitgliedern von Eden Games, die bereits mit Test Drive Unlimited 2 ein ähnliches Spiel entwickelt haben. Unterstützung erhielten sie von dem Studio Ubisoft Reflections, welche unter anderem Driver: San Francisco entwickelten.[10] Am 13. August 2014 bestätigte Ubisoft, dass The Crew neben den aktuellen Konsolen auch für Xbox 360, jedoch nicht für PlayStation 3 oder Wii U erscheinen wird. Man begründete diesen Schritt mit der Aussage, dass die Xbox 360 technologisch näher an der aktuellen "Next-Gen"-Infrastruktur sei als die beiden anderen Konsolen. The Crew nutzt als Spiel-Engine Babel, welches durch firmeneigene Tools von Ivory Tower modifiziert wurde.[2] Am 21. Juli 2014 veröffentlichte Ubisoft eine geschlossene Beta-Version für PC für einen limitierten Zeitraum. Eine weitere Beta-Version für PC-Spieler konnte zwischen dem 25. und 29. August 2014 gespielt werden. Eine offene Beta-Version für Xbox- und Playstationspieler konnte zwischen dem 25. und 28. November 2014 gespielt werden.[11]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Englischer Synchronsprecher Deutscher Synchronsprecher
Alex Taylor Troy Baker Tommy Morgenstern
Zoe Amy Rosoff Victoria Sturm
Shiv Jason Spisak
Troy Joel Steingold Tobias Müller
Herschel Craig Johnny Hawkes Kim Hasper
Harry Charles Parnell Michael Iwannek
Alita Cyrina Fiallo
Roxanne Tonantzin Carmelo
Vincent John Paul Pitoc
Omar J. B. Blanc
Eric Tsu Vic Chao
Bill Coburn D. C. Douglas
Dayton Taylor Travis Willingham

[12]

Erweiterungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WildRun[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 12. November 2015 wurde die Erweiterung WildRun veröffentlicht. Dieses teilweise kostenpflichtige Add-on enthält neue Fahrzeugklassen sowie neue Wettereffekte. Des Weiteren wurde der Multiplayermodus überarbeitet. Folgende Funktionen sind nur gegen Bezahlung für die Käufer des Basisspiels zugänglich:

  • neue Fahrzeugklassen: Motorrad, Monstertruck, Dragster, Drift
  • Neuer Händler in St. Louis (ausschließlich Motorräder)
  • Neue Test-Missionen (Weiter Sprung, Drag-Rennen, Monster Truck Arena, Drift Training)
  • Radarfallen-Herausforderung

Eine weitere Neuerung ist das Summit. Dabei handelt es sich um ein sich im monatlichen Turnus wiederholendes Event, bei welchem Spieler, je nach erreichtem Rang, einen Preis gewinnen können. Um am monatlichen Summit teilnehmen zu können, müssen Spieler an den vorher stattfindenden, sogenannten Summit-Qualifiern teilnehmen um den Teilnahmeschein für das Haupt-Summit zu ergattern. Drei absolvierte Qualifier geben den Zugang zum großen Finale frei. Alternativ kann der direkte Zugang zum monatlichen Haupt-Summit auch gegen Spielgeld freigeschaltet werden.

Ein Summit sowie auch sämtliche Qualifier bestehen aus einer Reihe verschiedener Prüfungen die erfüllt werden müssen. Nur das als solches in der Event-Auswahl beschriebene Crew-Rennen erfordert stets eine Crew (bestehend aus mindestens zwei Spielern), alle anderen können auch im Alleingang bewältigt werden. Die Free-Roaming-Herausforderungen, bei denen Spieler verschiedene Prüfungen wie das Überholen einer bestimmten Anzahl von Fahrzeugen, das Springen über eine gewisse Distanz, oder Wheelies über einen gewissen Zeitraum schaffen müssen, sind in jedem Summit vertreten. Auch die drei neuen Fahrzeugklassen sind durch die jeweilige Prüfung vertreten. Spieler können auch eine eigene Strecke oder Radarfallenstrecke erstellen und auch als Favorit abspeichern sowie durch die Weitergabe eines generierten Codes mit anderen Spielern teilen (so das andere diese Strecke importieren und selbst nachfahren können). Meistens muss der Spieler auch Zeit- oder Checkpunktrennen absolvieren, nicht selten mit einem vorgegebenen Fahrzeug. An manchen Events kommt es vor, dass nur bestimmte Fahrzeuge, Klassen, Marken oder Herkunftsländer zugelassen sind. Im Summit gibt es zudem noch ein PvP-Event. Im Gegensatz zu den gewöhnlichen PvPs werden die Fahrzeuge für die jeweiligen Rennen vorgegeben und sind alle auf dem gleichen Leistungsstand.

Jede abgeschlossene Prüfung bringt dem Spieler Punkte für Tuningteile, Bucks und Ausstattungsteile für das verwendete Fahrzeug. Je nachdem wie gut der Spieler im Vergleich zu den anderen Teilnehmern abschneidet, steigt oder sinkt sein Rang in der Summit-Statistik. Auch hier gibt es die Unterteilungen von Bronze bis Platin. Die Preise beinhalten Bucks, Crew Credits, Leistungstuningteile, Tuning-Kits oder zeitlich begrenzte Geldboni. Beim monatlichen Haupt-Summit erhält der Spieler zusätzlich dazu noch die Chance, ein noch nicht veröffentlichtes Fahrzeug zu gewinnen. Diese Gewinnchance kann zusätzlich durch die Teilnahme an jedem vorher stattfindenden Summit-Qualifier erhöht werden.

Calling All Units[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen der Gamescom 2016 kündigten die Entwickler eine weitere Erweiterung an, die auf die Bezeichnung Calling All Units hört und den Konflikt zwischen Racern und Polizei in den Mittelpunkt rückt. Der Spieler kann hierbei zwischen beiden Seiten wählen. Dabei kann der Spieler entweder gegen die KI oder gegen andere Fahrer antreten. Dafür werden dem Spieler speziell modifizierte Polizeifahrzeuge zur Verfügung gestellt. Diese setzen sich aus dem bereits bekannten Fuhrpark zusammen, allerdings wird dieser durch neue Fahrzeuge (z. B. Jeep Wangler und Ferrari F12) erweitert werden. Zusätzlich zu den speziellen Fahrzeugen erhält der Spieler, ähnlich wie bei Need For Speed Hot Pursuit, Zugang zu speziellen Fähigkeiten wie zum Beispiel Hubschrauberunterstützung, Blendgranaten oder EMP während dieser Missionen. Eine zusätzliche Kampagne ist Teil des Erweiterungspakets. Außerdem wurden die Tuningteile von ursprünglich 50 Level auf 60 Level angehoben.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewertungen
PublikationWertung
PS4WindowsXbox One
Eurogamerk. A.6/10[15]k. A.
GameSpot5/10[17]k. A.5/10[17]
GameStark. A.82 %[14]k. A.
IGN6/10[18]6/10[18]6/10[18]
Metawertungen
Metacritic61 %[16]72 %[13]65 %[19]

The Crew wurde gemischt aufgenommen. Positiv wurde die offene Spielwelt, sowie die Tuningmöglichkeiten bewertet. Auch die abwechslungsreichen Nebenmissionen erhielten positive Kritiken, der automatische Start dieser, wenn man durch das Symbol fährt, wurde jedoch bemängelt. Die Story wurde gemischt aufgenommen, zu oft wurde bereits ein ähnliches Setting genommen. Negative Kritik erhielt The Crew vor allem wegen dessen KI. Der "Gummiband-Effekt", der dafür sorgt, dass, egal wie gut der Fahrer fährt, die KI wie ein Gummiband hinterhergezogen wird, ist laut Kritikermeinungen bei diesem Spiel besonders ausgeprägt. Auch seien besonders die Verfolgungsmissionen zu schwer und nur nach mehreren Versuchen und per trial and error lösbar. Der Mehrspielermodus an sich erhielt ebenfalls negative Kritiken, es sind meist nur wenige Spieler sichtbar, noch ermutigt einem The Crew, eine eigene Crew mit anderen Spielern zu eröffnen, so die Kritiker.

Nachfolger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Frühjahr 2018 war der Nachfolger The Crew 2 angekündigt[20]. Die Veröffentlichung wurde von Ubisoft im Dezember 2017 zunächst auf April bis September 2018 verschoben[21], am 15. März 2018 dann aber auf den 29. Juni 2018 datiert.[22]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liam Martin: Ubisoft's The Crew delayed until December on consoles and PC. In: Digital Spy. 6. Oktober 2014, abgerufen am 14. Januar 2015 (englisch).
  2. a b The Crew, and how Ubisoft is turning its version of the American dream into reality. In: edge-online.com. 12. September 2013, archiviert vom Original am 14. Juli 2014; abgerufen am 12. Januar 2015 (englisch).
  3. Annika Schumann: The Crew: Das sind die PC-Systemanforderungen. Giga Games, 3. November 2014, abgerufen am 12. Januar 2014.
  4. Neue Autos sind unterwegs! Ubisoft, 9. Januar 2015, abgerufen am 14. Januar 2015.
  5. The Crew-Patch-Notes. Ubisoft, 2. Februar 2015, abgerufen am 12. Februar 2015.
  6. The Crew - Patch-Notes, März. Ubisoft, 11. März 2015, abgerufen am 13. März 2015.
  7. Schafft Platz für neue Autos. Ubisoft, 25. Mai 2015, abgerufen am 28. Mai 2015.
  8. The Crew Calling all Units Hinweise. Abgerufen im 30. Dezember 2016.
  9. Fahrzeugübersicht The Crew. Ubisoft, abgerufen am 14. Januar 2015.
  10. Colin Campbell: The Crew is Ubisoft's social racing gambit. In: Polygon.com. 10. Juni 2013, abgerufen am 14. Januar 2015 (englisch).
  11. The Crew Open Beta is coming, get ready! Ubisoft, abgerufen am 14. Januar 2015 (englisch).
  12. Stéphane Beley, Julian Gerighty: The Crew - Full Cast & Crew. Abgerufen am 14. August 2016 (englisch).
  13. Metawertung "The Crew" (Windows-Version). In: Metacritic. CBS Corporation, abgerufen am 14. Januar 2015 (englisch).
  14. Tobias Veltin: The Crew im Test. In: GameStar. IDG Entertainment Media GmbH, 9. Dezember 2014, abgerufen am 14. Januar 2015.
  15. Martin Woger: The Crew - Test. In: Eurogamer. Gamer Network, 9. Dezember 2014, abgerufen am 14. Januar 2015.
  16. The Crew for PlayStation 4. In: Metacritic. Abgerufen am 14. Januar 2015 (englisch).
  17. a b Peter Brown: The Crew Review. In: GameSpot. CBS Corporation, abgerufen am 14. Januar 2015 (englisch).
  18. a b c Luke Reilly: The CrewReview. In: IGN Entertainment. Ziff Davis, 2. Dezember 2014, abgerufen am 14. Januar 2015 (englisch).
  19. Metawertung "The Crew" (Xbox-One-Version). In: Metacritic. CBS Corporation, abgerufen am 14. Januar 2015 (englisch).
  20. Offizielle Website von The Crew
  21. The Crew® 2 - Veröffentlichungsdatum. Abgerufen am 13. Dezember 2017.
  22. The Crew®2 erscheint am 29. Juni 2018! Abgerufen am 15. März 2018.