Urdos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Urdos
Urdos (Frankreich)
Urdos
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Oloron-Sainte-Marie
Kanton Oloron-Sainte-Marie-1
Gemeindeverband Haut Béarn
Koordinaten 42° 52′ N, 0° 33′ WKoordinaten: 42° 52′ N, 0° 33′ W
Höhe 708–2.379 m
Fläche 36,27 km2
Einwohner 66 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 2 Einw./km2
Postleitzahl 64490
INSEE-Code

Urdos

Urdos ist eine Gemeinde im französischen Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Kanton Oloron-Sainte-Marie-1 im Arrondissement Oloron-Sainte-Marie.

Geografie, Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urdos grenzt im Süden an Spanien. Die Nachbargemeinden in Frankreich sind Etsaut im Norden, Borce im Westen und Laruns im Osten.

Der auf 1632 m. ü. M. gelegene Col de Somport ist ein Pyrenäenübergang zwischen Urdos und Canfranc und somit zwischen Frankreich und Spanien.

In Urdos befinden sich ein Unterwerk für Bahnstrom und ein ehemaliger Bahnhof an der Bahnstrecke Pau–Canfranc, zwischen dem Tunnel de Portalet und dem Tunnel de Lagaube.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2010 2016
Einwohner 266 235 179 162 162 108 67 71 66

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Urdos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien