Europastraße 20

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/EU-E

Europastraße 20
Europastraße 20
Karte
Verlaufskarte der E20
Basisdaten
Gesamtlänge: 1880 km

Staaten:

Die Europastraße 20 (E 20) ist eine europäische Fernverbindung vom Flughafen Shannon in Irland nach Sankt Petersburg in Russland. Weitere Länder, die passiert werden, sind Großbritannien, Dänemark, Schweden und Estland. Die Europastraße ist 1.880 km lang und wird an mehreren Stellen durch Fährlinien verbunden. Zwischen dem Streckenabschnitt in Großbritannien und dem in Dänemark besteht jedoch keine Fährverbindung für Fahrzeuge, so dass die Verbindung hier unterbrochen ist.

Spektakuläre Brückenbauten sind die Öresundbrücke und die Storebælt-Brücke.

Irland[Bearbeiten]

Der erste Abschnitt der E20 verläuft von Shannon Airport nach Dublin über Limerick und ist etwa 228 km lang. Die Europastraße wird nur teilweise, entlang der M7/N7, ausgeschildert. Der Abschnitt zwischen dem Flughafen Shannon und Limerick ist hauptsächlich Schnellstraße. Der Abschnitt von Limerick nach Portlaoise ist seit Ende 2010 Autobahn und als M7 Autobahn ausgeschildert. Der Abschnitt zwischen Portlaoise und Naas ist Autobahn (M7), der letzte Abschnitt zwischen Naas zu Dublin ist wiederum wieder Schnellstraße (N7). Zwischen Dublin und Liverpool besteht eine Fährverbindung.

Großbritannien[Bearbeiten]

Der zweite Abschnitt der E20 verläuft in Großbritannien und verläuft zuerst gemeinsam mit der A5080 von Liverpool bis nach Huyton. Zwischen Huyton und South Cave verläuft sie gemeinsam mit der M62 und im letzten Abschnitt dann gemeinsam mit der A63 bis Kingston upon Hull.

Dänemark[Bearbeiten]

In Dänemark verläuft die E20 als Autobahn von Esbjerg bis auf die Öresundbrücke. Die Länge des dänischen Teils beträgt 315 km. Sie verläuft über die Storebæltsbroen, die aus zwei jeweils 6 km langen Teilen besteht. Die Storebæltsbroen und Öresundbrücke sind mautpflichtig, beide mit mehr als 30 €. Die Öresundbrücke ist 8 km lang und besteht aus einem 4 km langen Tunnel auf der dänischen Seite. Die Straße überquert die Grenze zwischen Dänemark und Schweden auf der Brücke.

Schweden[Bearbeiten]

Hauptartikel: E20 (Schweden)

Über die Öresundbrücke führt die E20 nach Malmö und Lund und von dortaus weiter nach Nordwesten Richtung Göteborg. Von Göteborg führt sie dann in nordöstlicher Richtung nach Stockholm. Dort wird mit der Fähre die Ostsee überquert. Anschließend setzt die E20 ihre Strecke in Tallinn fort.

Estland und Russland[Bearbeiten]

Die letzten beiden Abschnitte der E20 verlaufen durch Estland und Russland. Die Entfernung von Tallinn nach Sankt Petersburg beträgt 360 km. Die Straße ist vor allem eine ganz normale Straße, nur für die 70 km außerhalb von Tallinn bis zur Russischen Grenze ist sie eine Art Nationalstraße. Das Hauptproblem bei dieser Strecke sind die russischen Grenzkontrollen in Iwangorod, die nicht genügend ausgerüstet für das starke Verkehrsaufkommen. Dies ist insbesondere der Fall bei schweren Nutzfahrzeugen, die manchmal Tage lang warten müssen bis sie weiterfahren dürfen, an Tagen mit geringem Verkehrsaufkommen läuft es aber auch schneller. In Russland verläuft die Strecke gemeinsam mit der russischen Fernverkehrstraße A180.

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: E20 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien