Hub

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hub steht für:

  • Hub (Mechanik), in der Mechanik das Ausmaß einer linearen Bewegung
  • Hub (Netzwerktechnik) (engl.), ein Netzwerk-Knoten im Computernetzwerk
  • USB-Hub, ein Gerät für mehrfachen anschluss von USB-Geräten
  • Kolbenhub eines Zylinders
  • Frequenzhub, bei der Frequenzmodulation die Änderung der Trägerfrequenz
  • Tidenhub, Wasserstandsänderungen bei den Gezeiten
  • ein Knotenpunkt in einem Transportsystem, siehe Hub and Spoke
  • Hubprobst (auch Hubmeister), bis zur Bauernbefreiung im 18. und 19. Jahrhundert ein Verwalter im Bereich einer Grundherrschaft


Hub ist der Familienname folgender Personen:

  • Emil Hub (1876–1954), deutscher Bildhauer
  • Friedrich Hub (1890–1985), deutscher Heimatforscher, Ehrenbürger von Sinsheim
  • Karl Hub, österreichischer Bergsteiger
  • Ulrich Hub (* 1963), deutscher Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor


Hub, Weiteres:

  • Hub (TV-Sender) - ein US-Fernsehsender mit Spartenprogramm für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren


HUB steht als Abkürzung für:


Hub heißen folgende geographische Objekte:

Ortsteile in Deutschland:

Gemeindeteile in Österreich:

Orte in der Schweiz:

sowie:

Siehe auch:

 Wiktionary: Hub – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.