Michigan K-Wings

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das frühere Franchise der Kalamazoo Wings/Michigan K-Wings aus der International Hockey League, für das gleichnamige Franchise der ECHL siehe Kalamazoo Wings (ECHL).
Michigan K-Wings
Gründung 1974
Auflösung 2000
Geschichte Kalamazoo Wings
1974 – 1995
Michigan K-Wings
1995 – 2000
Stadion Wings Stadium
Standort Kalamazoo, Michigan
Teamfarben grün, gold, schwarz, weiß
Liga International Hockey League
Kooperationen Dallas Stars (1995 – 2000)
Turner Cups 1979, 1980

Die Michigan K-Wings waren ein als Kalamazoo Wings gegründetes US-amerikanisches Eishockeyfranchise der International Hockey League aus Kalamazoo, Michigan. Die Heimspielstätte war das Wings Stadium.

Geschichte[Bearbeiten]

1974 wurde in Kalamazoo des Franchise der K-Wings gegründet und in die IHL aufgenommen. Schon in der zweiten Spielzeit erreichte das Team die Playoffs, schied aber in der ersten Runde aus. Ein Jahr später erreichte es die zweite Runde.

Ende der 1970er Jahre erlebte das Franchise seinen Höhepunkt: den zweimaligen Gewinn des Turner Cups, der Meisterschaftstrophäe der IHL. Danach hielt es sich im Mittelfeld der Liga.

Von 1987 bis 1991 stand der langjährige NHL-Spieler der Chicago Black Hawks, John Marks, als Cheftrainer hinter der Bande. Obwohl er mit der Mannschaft jeweils eine positive Saisonbilanz erreichte, schied die Mannschaft in den Play-offs jeweils in der ersten bzw. zweiten Runde aus dem Wettbewerb aus.

Am 16. Mai 1995 entschieden sich die Besitzer der Kalamazoo Wings, das Franchise in Michigan K-Wings umzubenennen. Als Partner wurden die Dallas Stars aus der National Hockey League gefunden. Die K-Wings waren somit ab der Saison 1995/96 das Farmteam der Stars. In ihrer ersten Spielzeit nach der Umbenennung konnten die K-Wings die zweite Runde der Play-offs erreichen. Es folgten zwei Niederlagen in der ersten Runde in den Saison 1996/97 und 1997/98, ehe das Team 1998/99 wieder die zweite Runde erreichte.

Die Spielzeit 1999/2000 war die letzte vor der Auflösung des Klubs. In dieser wies die Mannschaft nach der Hauptrunde der East-Division der IHL lediglich 78 Punkte auf. Mit diesem Wert belegten die K-Wings nur den sechsten Platz in der East-Division. Damit verpasste das Team erstmals seit 1993 wieder die Play-offs. Anschließend wurde die Partnerschaft mit den Dallas Stars seitens deren damaligen Management beendet und die Michigan K-Wings aufgelöst.

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL Pts GF GA Platz Playoffs
1974–1975 75 17 53 5 39 203 318 10.
1975–1976 78 27 41 10 64 273 318 8. Niederlage in der 1. Runde
1976–1977 78 38 27 13 89 325 290 2. Niederlage in der 2. Runde
1977–1978 80 35 31 14 84 315 288 4.
1978–1979 80 40 28 12 92 368 327 4. Gewinn des Turner Cup
1979–1980 80 45 26 9 99 366 274 1. Gewinn des Turner Cup
1980–1981 82 52 20 10 114 369 244 1.
1981–1982 82 41 36 5 89 355 333 3.
1982–1983 82 32 44 6 76 311 341 5.
1983–1984 82 37 38 7 83 333 316 5.
1984–1985 82 40 35 7 89 323 297 5.
1985–1986 82 47 35 6 100 345 314 4.
1986–1987 82 36 46 8 80 331 353 8.
1987–1988 82 37 33 12 86 328 360 7. Niederlage in der 1. Runde
1988–1989 82 39 36 7 85 345 350 6. Niederlage in der 1. Runde
1989–1990 82 53 23 6 112 389 311 3. Niederlage in der 2. Runde
1990–1991 82 52 29 1 105 354 302 2. Niederlage in der 2. Runde
1991–1992 82 37 35 10 84 292 312 7. Niederlage in der 2. Runde
1992–1993 82 29 42 11 69 291 367 10. nicht qualifiziert
1993–1994 81 48 26 7 103 337 297 5., IHLA Niederlage in der 1. Runde
1994–1995 81 43 24 14 100 288 249 5., North Niederlage in der 3. Runde
1995–1996 82 40 24 18 89 290 272 2., North Niederlage in der 2. Runde
1996–1997 82 31 44 7 69 208 272 3., Central Niederlage in der 1. Runde
1997–1998 82 36 39 7 79 223 261 5., Central Niederlage in der 1. Runde
1998–1999 82 35 34 13 83 232 253 1., Central Niederlage in der 2. Runde
1999–2000 82 33 37 12 78 178 223 6., East nicht qualifiziert

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]