NBA-Draft 2001

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der NBA-Draft 2001 wurde am 28. Juni 2001 in Minneapolis (Minnesota) durchgeführt. In zwei Runden wurden jeweils 29 Spieler von NBA-Teams ausgewählt. Allerdings mussten die Minnesota Timberwolves auf ihren Erstrundenpick verzichten, da sie die Salary-Cap-Regel gebrochen hatten.

An erster Stelle wurde Kwame Brown von den Washington Wizards ausgewählt. Er war damit der erste High-School-Spieler überhaupt, der in einem NBA-Draft als First Pick gewählt wurde. Allerdings konnte er dieser Ehre nicht gerecht werden.

Der 2001er Draft wurde von der Washington Times als "der schlechteste Draft jemals" bezeichnet. Es waren aber auch gute Talente darunter, so der spanische Power Forward Pau Gasol, der dritte Pick insgesamt, oder der französische Point Guard Tony Parker, den die San Antonio Spurs an 28. Stelle drafteten. Weitere Beispiele sind Tyson Chandler (2. Pick), Jason Richardson (5. Pick), Shane Battier (6. Pick), Joe Johnson (10. Pick), Richard Jefferson (13. Pick), Zach Randolph (19. Pick), Gerald Wallace (25. Pick), Gilbert Arenas (30. Pick), Mehmet Okur (37. Pick) und Bobby Simmons (42. Pick).

Runde 1[Bearbeiten]

= All-Star
Pick Spieler Nationalität NBA Team vorher. Team/College
1 Kwame Brown (C) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Washington Wizards Northern Highlands High School (New Jersey)
2 Tyson Chandler (PF) Vereinigte Staaten Los Angeles Clippers Dominguez High School (Compton, Kalifornien)
3 Pau Gasol (PF) SpanienSpanien Spanien Atlanta Hawks FC Barcelona (Spanien)
4 Eddy Curry (C) Vereinigte Staaten Chicago Bulls Thornwood High School (South Holland, Illinois)
5 Jason Richardson (SG) Vereinigte Staaten Golden State Warriors Michigan State University
6 Shane Battier (F/G) Vereinigte Staaten Vancouver Grizzlies Duke University
7 Eddie Griffin (F) Vereinigte Staaten New Jersey Nets Seton Hall University
8 DeSagana Diop (C) SenegalSenegal Senegal Cleveland Cavaliers Oak Hill Academy (Mouth of Wilson, Virginia)
9 Rodney White (SF) Vereinigte Staaten Detroit Pistons University of North Carolina at Charlotte
10 Joe Johnson (SG) Vereinigte Staaten Boston Celtics University of Arkansas
11 Kedrick Brown (SF) Vereinigte Staaten Boston Celtics (von Denver) Okaloosa-Walton Community College
12 Vladimir Radmanović (PF) Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro Seattle SuperSonics FMP Železnik Belgrad (Jugoslawien)
13 Richard Jefferson (SF) Vereinigte Staaten Houston Rockets University of Arizona
14 Troy Murphy (PF) Vereinigte Staaten Golden State Warriors (von Indiana Pacers) University of Notre Dame
15 Steven Hunter (C) Vereinigte Staaten Orlando Magic DePaul University
16 Kirk Haston (PF) Vereinigte Staaten Charlotte Hornets Indiana University Bloomington
17 Michael Bradley (PF) Vereinigte Staaten Toronto Raptors Villanova University
18 Jason Collins (C) Vereinigte Staaten Houston Rockets (von New York Knicks) Stanford University
19 Zach Randolph (PF) Vereinigte Staaten Portland Trail Blazers Michigan State University
20 Brendan Haywood (C) Vereinigte Staaten Cleveland Cavaliers (von Miami Heat) University of North Carolina at Chapel Hill
21 Joseph Forte (SG) Vereinigte Staaten Boston Celtics (von Phoenix Suns) University of North Carolina at Chapel Hill
22 Jeryl Sasser (SG) Vereinigte Staaten Orlando Magic (von Milwaukee Bucks) Southern Methodist University
23 Brandon Armstrong (SG) Vereinigte Staaten Houston Rockets (von Dallas Mavericks) Pepperdine University
24 Raúl López (PG) Spanien Utah Jazz Real Madrid (Spanien)
25 Gerald Wallace (SF) Vereinigte Staaten Sacramento Kings University of Alabama
26 Samuel Dalembert (C) KanadaKanada Kanada Philadelphia 76ers Seton Hall University
27 Jamaal Tinsley (PG) Vereinigte Staaten Vancouver Grizzlies (von Los Angeles Lakers) Iowa State University
28 Tony Parker (PG) FrankreichFrankreich Frankreich San Antonio Spurs Paris Basket Racing (Frankreich)

Runde 2[Bearbeiten]

Pick Spieler Nationalität NBA Team vorher.Team/College
29 Trenton Hassell (SG) Vereinigte Staaten Chicago Bulls Austin Peay State University
30 Gilbert Arenas (PG) Vereinigte Staaten Golden State Warriors University of Arizona
31 Omar Cook (PG) Vereinigte Staaten Orlando Magic (von Washington Wizards) St. John's University, New York
32 Will Solomon (PG) Vereinigte Staaten Vancouver Grizzlies Clemson University
33 Terence Morris (SF) Vereinigte Staaten Atlanta Hawks University of Maryland, College Park
34 Brian Scalabrine (PF) Vereinigte Staaten New Jersey Nets University of Southern California
35 Jeff Trepagnier (SG) Vereinigte Staaten Cleveland Cavaliers University of Southern California
36 Damone Brown (SF) Vereinigte Staaten Philadelphia 76ers (von Los Angeles Clippers) Syracuse University
37 Mehmet Okur (C/F) TurkeiTürkei Türkei Detroit Pistons Tofas Bursa (Türkei)
38 Michael Wright (PF) Vereinigte Staaten New York Knicks (von Boston Celtics) University of Arizona
39 Earl Watson (PG) Vereinigte Staaten Seattle SuperSonics University of California, Los Angeles
40 Jamison Brewer (PG) Vereinigte Staaten Indiana Pacers Auburn University
41 Bobby Simmons (F/G) Vereinigte Staaten Seattle SuperSonics DePaul University
42 Eric Chenowith (C) Vereinigte Staaten New York Knicks (von Seattle SuperSonics) University of Kansas
43 Kyle Hill (PG) Vereinigte Staaten Dallas Mavericks (von Houston Rockets) Eastern Illinois University
44 Sean Lampley (SF) Vereinigte Staaten Chicago Bulls (von Charlotte Hornets) University of California, Berkeley
45 Loren Woods (C) Vereinigte Staaten Minnesota Timberwolves University of Arizona
46 Ousmane Cisse (PF) MaliMali Mali Denver Nuggets (von Toronto Raptors) St. Jude High School (Montgomery, Alabama)
47 Antonios Fotsis (SF) GriechenlandGriechenland Griechenland Vancouver Grizzlies (von New York Knicks) Panathinaikos Athen (Griechenland)
48 Ken Johnson (C) Vereinigte Staaten Miami Heat Ohio State University
49 Ruben Boumtje-Boumtje (C) KamerunKamerun Kamerun Portland Trail Blazers Georgetown Hoyas
50 Alton Ford (PF) Vereinigte Staaten Phoenix Suns University of Houston
51 Andre Huston (PF) Vereinigte Staaten Milwaukee Bucks Michigan State University
52 Jarron Collins (F/C) Vereinigte Staaten Utah Jazz Stanford University
53 Kenny Satterfield (PG) Vereinigte Staaten Dallas Mavericks University of Cincinnati
54 Maurice Jeffers (SG) Vereinigte Staaten Sacramento Kings Saint Louis University
55 Robertas Javtokas (C) Litauen 1989Litauen Litauen San Antonio Spurs (von Los Angeles Lakers) BC Lietuvos Rytas (Litauen)
56 Alvin Jones (C) LuxemburgLuxemburg Luxemburg Philadelphia 76ers Georgia Institute of Technology
57 Bryan Bracey (SF) Vereinigte Staaten San Antonio Spurs University of Oregon

Unberücksichtigte Spieler[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]