Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Universitätskapelle Ste. Ursule, einer der Eingänge der Sorbonne
Hauptgebäude, unweit des Panthéon

Die Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne ist eine der 13 Pariser Universitäten. Ihre Hauptverwaltungsgebäude liegen mitten im Quartier Latin, sie hat jedoch auch Standorte in mehreren anderen Arrondissements. Die Hochschule entstand 1971 aus der Fakultät für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie der Fakultät für Sprach- und Geisteswissenschaften der ehemaligen Universität Paris, die infolge des 1970 verabschiedeten Reformgesetzes nach den Unruhen vom Mai 1968 in sieben unabhängige Universitäten aufgespaltet wurde.

Paris I ist gegliedert in 14 Fakultäten (UFR), 4 Institute; des Weiteren besitzt die Universität ein Fernstudienzentrum, ein Weiterbildungszentrum und einen Universitätsverlag.

Mit 39.234 Studierenden (davon 8084 ausländische Studenten)[1] ist sie die größte Hochschule mit geisteswissenschaftlichen Studiengängen in Frankreich.

Alumni[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Universität Paris 1: L'université en chiffres (fr, pdf; 1,2 MB) Abgerufen am 8. Dezember 2011.