BMW HP4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BMW
BMW HP4.jpg
BMW HP4, Werkscode K42
HP4
Hersteller: BMW
Produktionszeitraum 2012 bis 2014
Klasse Motorrad
Bauart Supersportler, Superbike
Motordaten
Wasser-/ölgekühlter Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor, vier Ventile pro Zylinder, zwei obenliegende Nockenwellen
Hubraum (cm³) 999
Leistung (kW/PS) 142 kW (193 PS) bei 13.000 min−1
Drehmoment (N m) 112 bei 9.750 min−1
Höchst­geschwindigkeit (km/h) über 300
Getriebe 6-Gang-Getriebe
Antrieb Kettenantrieb (Dichtringkette)
Bremsen vorn: Doppelscheibenbremse, schwimmend neunfach gelagerte Bremsscheiben, 320 mm
hinten:
Einscheibenbremse, Ein-Kolben-Schwimmsattel, 220 mm
Radstand (mm) 1.422,7
Sitzhöhe (cm) 82

Die BMW HP4 ist ein Motorradmodell der Klasse Superbike/Supersportler des deutschen Motorradherstellers BMW.

Modelljahr 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die HP4 wurde auf Basis der S 1000 RR entwickelt[1] und im Juli 2012 vorgestellt. Am 1. Dezember 2012 wurde sie offiziell auf dem Markt eingeführt. Das Motorrad wurde bis 2014 im BMW-Werk Berlin in Spandau produziert.

Der wasser-/ölgekühlte Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor leistet 142 kW (193 PS) und ermöglicht so eine Höchstgeschwindigkeit von über 300 km/h. Der Reihenmotor hat bei einer Bohrung von 80 mm, einem Hub von 49,7 mm und einer Verdichtung von 13,0:1 einen Hubraum von 999 cm³. Eine Titan-Auspuffanlage sorgt für mehr Drehmoment im mittleren Drehzahlbereich und eine Gewichtsersparnis von 4,5 kg. Der Rahmen der Maschine ist ein Aluminiumverbund-Brückenrahmen, bei dem der Motor mittragend ist. Eine elektronische Dynamic Damping Control (DDC) passt die Zug- und Druckstufendämpfung an Federbein und Teleskopgabel über elektrisch angesteuerte Regelventile automatisch der jeweilige Fahrsituation an, um die bestmögliche Traktion und Haftung zu erreichen. Die HP4 ist das erste Serienmotorrad, bei dem DDC zum Einsatz kommt.[2]

Das serienmäßige Race-ABS regelt das Bremsverhalten und kann in einen der vier verschiedenen Modi eingestellt oder abgeschaltet werden. Gegenüber dem Basismodell S 1000 RR wurde auch die Traktionskontrolle überarbeitet, die Regelintensität kann nun vom Fahrer mehrstufig eingestellt werden.

Fahrfertig und zu 90 % vollgetankt wiegt die HP4 199 kg. Die maximale Zuladung beträgt 207 kg. Der Kraftstofftank fasst 17,5 Liter, der Hersteller empfiehlt Superplus/Super mit 95 Oktan zu tanken.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Motor: Wasser-/ölgekühlter Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor, vier Ventile aus Titan pro Zylinder, quer eingebaut
  • Gemischaufbereitung: elektronische Saugrohreinspritzung
  • Verdichtungsverhältnis: 13,0:1
  • Hubraum: 999 cm³
  • Nennleistung: 142 kW (193 PS) bei 13.000 min−1
  • max. Drehmoment: 112 Nm bei 9.750 min−1
  • Titan-Auspuffanlage[3]
  • Kraftübertragung: Mehrscheibenkupplung im Ölbad, Anti-Hopping-Kupplung, Klauengeschaltetes Sechsgang-Getriebe
  • Fahrgestell: Aluminiumverbund-Brückenrahmen, Motor mittragend
  • Federung/Dämpfung vorn: Upside-Down Teleskopgabel Ø 46 mm, DDC Dynamic Damping Control, elektronisch geregelt
  • Federweg vorn: 120 mm
  • Federung/Dämpfung hinten: Aluminium-Zweiarmschwinge, DDC Dynamic Damping Control (Zentralfederbein)
  • Federweg hinten: 130 mm.
  • Bremsen: vorn Doppelscheibenbremse, schwimmend neunfach gelagerte Bremsscheiben mit 320 mm Durchmesser. Hinten Einscheibenbremse, Ein-Kolben-Schwimmsattel 220 mm, inkl. Race-ABS
  • Tankinhalt: 17,5 l davon ca. 4 l Reserve
  • Trockengewicht: 169 kg
  • Leergewicht: 199 kg (inkl. Race-ABS)
  • Höchstgeschwindigkeit: über 300 km/h

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modelljahr 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2016 stellte BMW auf der EICMA die HP4 Race mit Rahmen und Felgen[4] aus Carbon als Prototyp vor; die Maschine, die keine Straßenzulassung hat, wiegt vollgetankt 171,4 kg ("trocken" 146 kg). Ihr Motor mit 999 cm³ Hubraum leistet mit 158 kW (215 PS) 16 PS mehr als bei der Straßenversion S 1000 RR; seine Höchstdrehzahl wurde von 14.200 auf 14.500/ min gesteigert.[4]

Die HP4 Race wird in Handarbeit in Berlin hergestellt; ihre Stückzahl wurde auf 750 Exemplare begrenzt.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Thomas Mendle: BMW HP4: Die S 1000 RR kommt als Superathlet, T-Online Portal, 4. Oktober 2012
  2. Die neue BMW HP4. In: BMW Group PressClub Deutschland, 27. Juli 2012.
  3. faz.net vom 14. September 2012, Mit DDC in neue Sphären, abgerufen am 15. März 2019.
  4. a b motorradonline.de, April 2017, BMW HP4 Race Modellpräsentation, abgerufen am 14. März 2019.
  5. auto-motor-und-sport.de vom 19. April 2017, Fast-MotoGP-Bike für fast jedermann, abgerufen am 14. März 2019.