Born (Radevormwald)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.2252777777787.4172222222222359Koordinaten: 51° 13′ 31″ N, 7° 25′ 2″ O

Born
Höhe: 359 m ü. NN
Postleitzahl: 42477
Vorwahl: 02195
Born (Radevormwald)
Born

Lage von Born in Radevormwald

Born ist eine Hofschaft in Radevormwald im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen (Deutschland). Born gehört dem Radevormwalder Gemeindewahlbezirk 182 an, der insgesamt 471 Einwohner umfasst.

Lage und Beschreibung[Bearbeiten]

Radevormwald Born 01.jpg

Der Ort liegt im Nordosten des Stadtgebiets unmittelbar an der Stadtgrenze zu Breckerfeld nahe der Ennepetalsperre. Weitere Nachbarorte heißen Hinüber, Wellershausen und Böckel (Ennepetal). Der Ort ist über eine Zufahrtsstraße von der Kreisstraße 10 (K 10) zu erreichen, die bei Winklenburg abzweigt und über Neuenhaus, Im Busch und Hinüber verläuft.

Politisch wird der Ort durch den Direktkandidaten des Wahlbezirks 180 im Rat der Stadt Radevormwald vertreten.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Born wurde 1469 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, die Schreibweise war "Neder-Borne und Over-Borne". Die Erwähnung erfolgte in einer Urkunde, in der der Herzog Gerhard von Jülich-Berg einem Rutger Haken den Mahlzwang über 22 Häuser bei Radevormwald verleiht. (P.A. Heuser: Stadt und Pfarrei Radevormwald 1990)[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Radevormwald-Born – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadt Radevormwald, Öffentliche Bekanntmachung vom 20. Oktober 2008; Einteilung der Wahlbezirke für die Wahl des Rates der Stadt Radevormwald (Kommunalwahl 2009)
  2. Klaus Pampus: Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte (= Beiträge zur Oberbergischen Geschichte. Sonderband 1). Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins, Gummersbach 1998, ISBN 3-88265-206-3.