Geilensiepen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geilensiepen
Koordinaten: 51° 11′ 41″ N, 7° 20′ 42″ O
Höhe: 326 m ü. NHN
Einwohner: 19 (20. Dez. 2004)
Postleitzahl: 42477
Vorwahl: 02195
Geilensiepen (Radevormwald)
Geilensiepen

Lage von Geilensiepen in Radevormwald

Geilensiepen
Geilensiepen

Geilensiepen ist eine Hofschaft in Radevormwald im Oberbergischen Kreis im nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Köln in Deutschland.

Lage und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stadtzentrum Radevormwalds hat sich recht nahe bis an die im Südwesten gelegene Hofschaft ausgebreitet, dennoch überwiegt hier der ländliche Eindruck. Die Nachbarorte sind Espert, Walkmüllersiepen und Sieplenbusch. Man erreicht den Ortsteil über eine Stichstraße, die von der Dietrich-Bonhoeffer-Straße abzweigt.

Östlich von Geilensiepen verläuft der Wiebach, der im weiteren Verlauf in die Wuppertalsperre mündet. Ein Quellbach des Wiebach entspringt in Geilensiepen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1581 wurde der Ort das erste Mal urkundlich erwähnt und zwar "In dem Protokollbuch des Radevormwalder Bürgergerichts." Die Urkunde befindet sich im Archiv der reformierten Kirchengemeinde Radevormwald.

Schreibweise der Erstnennung: Gelenseiffen

Politik und Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geilensiepen gehört zum Radevormwalder Gemeindewahlbezirk 090, der am 26. September 2004 1.405 Wahlberechtigte hatte.

Wander- und Radwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Wanderwege führen durch den Ort:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Geilensiepen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien