Jägershaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.2108333333337.4286111111111408Koordinaten: 51° 12′ 39″ N, 7° 25′ 43″ O

Jägershaus
Höhe: 408 m ü. NN
Postleitzahl: 42477
Vorwahl: 02195
Jägershaus (Radevormwald)
Jägershaus

Lage von Jägershaus in Radevormwald

Jägershaus ist ein Ort in Radevormwald im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Lage und Beschreibung[Bearbeiten]

Gehöft in Jägershaus

Jägershaus liegt im Osten von Radevormwald unmittelbar an der Stadtgrenze zu Halver. Die Nachbarorte heißen Schmittensiepen, Oberschmittensiepen, Holte und Köttershaus. Der Ort ist über eine Nebenstraße zu erreichen, die in der Ortschaft Eich von der Bundesstraße 229 abzweigt. Ab Oberschmittensiepen geht es über eine durch Köttershaus führende Sackgasse bis nach Jägershaus.

Jägershaus gehört zu dem Radevormwalder Stimmbezirk 181. [1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ortsbezeichnung „Jägershaus“ wird in den topografischen Karten der Region erstmals in der Ausgabe von 1892 bis 1894 genannt. [2]

Wanderwege[Bearbeiten]

Der 164 km lange von Hagen nach Biedenkopf verlaufende Talsperrenweg, ein Hauptwanderweg des Sauerländischen Gebirgsverein mit dem Wegzeichen X3, führt am Ort vorbei. [3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadt Radevormwald, Öffentliche Bekanntmachung vom 20. Oktober 2008; Einteilung der Wahlbezirke für die Wahl des Rates der Stadt Radevormwald (Kommunalwahl 2009)
  2. Historika25, Landesvermessungsamt NRW, Blatt 4710, Radevormwald
  3. Topografisches Informations Management TIM-online, bereitgestellt von der Bezirksregierung Köln