Calvin Harris/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Calvin Harris – Diskografie

Calvin Harris (2012)
Veröffentlichungen
Studioalben 5
EPs 3
Singles 40
Mixtapes 1

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des schottischen DJs und Sängers Calvin Harris. Den Quellenangaben zufolge hat er in seiner Karriere mehr als 81 Millionen Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Calvin Harris ist die Single We Found Love mit rund 8,9 Millionen verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
Dance
2007 I Created Disco
300! 300! 300! 8
GoldGold

(30 Wo.)
300! 19
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. Juni 2007
2009 Ready for the Weekend
300! 300! 300! 1
GoldGold

(27 Wo.)
300! 12
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. August 2009
2012 18 Months
63
(1 Wo.)
52
(1 Wo.)
30
(6 Wo.)
1
DreifachplatinDreifachplatin

(109 Wo.)
19
GoldGold

(20 Wo.)
1
(101 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. Oktober 2012
2014 Motion
20
(6 Wo.)
13
(4 Wo.)
2
(19 Wo.)
2
PlatinPlatin

(47 Wo.)
5
(44 Wo.)
1
(110 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. Oktober 2014
2017 Funk Wav Bounces Vol. 1
29
(3 Wo.)
14
(1 Wo.)
10
GoldGold

(8 Wo.)
2
GoldGold

(13 Wo.)
2
(42 Wo.)
1
(41 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. Juni 2017
Nummer-eins-Alben 2 3
Top-10-Alben 2 4 2 3
Alben in den Charts 3 3 3 5 3 5

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Napster Live Session
  • 2008: iTunes Live: Berlin Festival
  • 2009: iTunes Live: London Festival ’09
  • 2018: Normani x Calvin Harris (mit Normani)

Mixtapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: L.E.D. Festival Presents Calvin Harris

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
Dance
2007 Acceptable in the 80’s
I Created Disco
30
(9 Wo.)
300! 300! 10
SilberSilber

(27 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 12. März 2007
The Girls
I Created Disco
300! 300! 300! 3
SilberSilber

(15 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 4. Juni 2007
Merrymaking at My Place
I Created Disco
300! 300! 300! 43
(5 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 20. August 2007
2009 I’m Not Alone
Ready for the Weekend
300! 300! 300! 1
PlatinPlatin

(28 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 6. April 2009
Ready for the Weekend
Ready for the Weekend
300! 300! 300! 3
SilberSilber

(11 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 9. August 2009
Flashback
Ready for the Weekend
300! 300! 300! 18
(9 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 2. November 2009
2010 You Used to Hold Me
Ready for the Weekend
300! 300! 300! 27
(8 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 8. Februar 2010
2011 Bounce
18 Months
300! 300! 300! 2
PlatinPlatin

(24 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 12. Juni 2011
(feat. Kelis)
Feel So Close
18 Months
300! 300! 57
GoldGold

(8 Wo.)
2
PlatinPlatin

(24 Wo.)
12
PlatinPlatin

(26 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 19. August 2011
Verkäufe: + 2.707.000
2012 Let’s Go
18 Months
59
(10 Wo.)
49
(8 Wo.)
40
(5 Wo.)
2
GoldGold

(18 Wo.)
17
(20 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 30. März 2012
(feat. Ne-Yo)
We’ll Be Coming Back
18 Months
300! 300! 300! 2
GoldGold

(17 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 29. Juli 2012
(feat. Example)
Sweet Nothing
18 Months
19
GoldGold

(28 Wo.)
29
(21 Wo.)
36
GoldGold

(19 Wo.)
1
PlatinPlatin

(22 Wo.)
10
DoppelplatinDoppelplatin

(27 Wo.)
3
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Oktober 2012
(feat. Florence Welch)
2013 Drinking from the Bottle
18 Months
300! 300! 300! 5
PlatinPlatin

(30 Wo.)
300! 20
(19 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Januar 2013
(feat. Tinie Tempah)
I Need Your Love
18 Months
13
PlatinPlatin

(36 Wo.)
3
GoldGold

(27 Wo.)
6
PlatinPlatin

(25 Wo.)
4
PlatinPlatin

(29 Wo.)
16
DoppelplatinDoppelplatin

(25 Wo.)
3
(51 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. März 2013
(feat. Ellie Goulding)
Thinking About You
18 Months
56
(9 Wo.)
66
(1 Wo.)
58
(7 Wo.)
8
GoldGold

(16 Wo.)
86
(6 Wo.)
9
(37 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. August 2013
(feat. Ayah Marar)
Under Control
Motion
24
GoldGold

(23 Wo.)
21
(14 Wo.)
34
GoldGold

(18 Wo.)
1
GoldGold

(16 Wo.)
300!
GoldGold
12
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Oktober 2013
(mit Alesso feat. Hurts)
2014 Summer
Motion
3
PlatinPlatin

(35 Wo.)
2
GoldGold

(30 Wo.)
3
PlatinPlatin

(39 Wo.)
1
PlatinPlatin

(38 Wo.)
7
DreifachplatinDreifachplatin

(26 Wo.)
1
(47 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. März 2014
Blame
Motion
4
GoldGold

(32 Wo.)
4
(21 Wo.)
4
GoldGold

(33 Wo.)
1
PlatinPlatin

(34 Wo.)
19
DoppelplatinDoppelplatin

(20 Wo.)
1
(35 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. September 2014
(feat. John Newman)
Outside
Motion
1
GoldGold

(38 Wo.)
3
(29 Wo.)
5
(37 Wo.)
6
PlatinPlatin

(32 Wo.)
29
DoppelplatinDoppelplatin

(20 Wo.)
2
(40 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. Oktober 2014
(feat. Ellie Goulding)
2015 Open Wide
Motion
22
(4 Wo.)
58
(2 Wo.)
41
(1 Wo.)
23
(3 Wo.)
300! 12
(25 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Januar 2015
(feat. Big Sean)
Pray to God
Motion
23
(20 Wo.)
15
(15 Wo.)
61
(7 Wo.)
35
SilberSilber

(12 Wo.)
300! 8
(32 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. März 2015
(feat. HAIM)
How Deep Is Your Love
4
PlatinPlatin

(39 Wo.)
5
GoldGold

(29 Wo.)
4
DoppelplatinDoppelplatin

(39 Wo.)
2
DoppelplatinDoppelplatin

(45 Wo.)
27
DoppelplatinDoppelplatin

(20 Wo.)
2
(36 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Juli 2015
(mit Disciples)
2016 This Is What You Came For
5
PlatinPlatin

(30 Wo.)
5
GoldGold

(25 Wo.)
4
(39 Wo.)
2
DoppelplatinDoppelplatin

(43 Wo.)
3
VierfachplatinVierfachplatin

(32 Wo.)
1
(50 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. April 2016
(feat. Rihanna)
My Way
5
GoldGold

(24 Wo.)
4
GoldGold

(23 Wo.)
2
PlatinPlatin

(31 Wo.)
4
PlatinPlatin

(24 Wo.)
24
PlatinPlatin

(10 Wo.)
6
(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. September 2016
2017 Slide
Funk Wav Bounces Vol. 1
25
GoldGold

(17 Wo.)
34
(17 Wo.)
25
PlatinPlatin

(25 Wo.)
10
PlatinPlatin

(25 Wo.)
25
DoppelplatinDoppelplatin

(20 Wo.)
4
(30 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Februar 2017
(feat. Frank Ocean & Migos)
Heatstroke
Funk Wav Bounces Vol. 1
85
(1 Wo.)
64
(1 Wo.)
40
(2 Wo.)
25
SilberSilber

(7 Wo.)
96
(1 Wo.)
13
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. März 2017
(feat. Young Thug, Pharrell Williams & Ariana Grande)
Rollin
Funk Wav Bounces Vol. 1
94
(1 Wo.)
300! 73
(4 Wo.)
43
SilberSilber

(10 Wo.)
62
GoldGold

(4 Wo.)
8
(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Mai 2017
(feat. Future & Khalid)
Feels
Funk Wav Bounces Vol. 1
9
GoldGold

(21 Wo.)
5
GoldGold

(21 Wo.)
6
PlatinPlatin

(25 Wo.)
1
PlatinPlatin

(26 Wo.)
20
DoppelplatinDoppelplatin

(18 Wo.)
1
(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Juni 2017
(feat. Pharrell Williams, Katy Perry & Big Sean)
Faking It
Funk Wav Bounces Vol. 1
300! 300! 300! 97
(1 Wo.)
94
(4 Wo.)
6
(29 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Oktober 2017
(feat. Kehlani & Lil Yachty)
2018 Nuh Ready Nuh Ready
300! 300! 300! 48
(7 Wo.)
300! 11
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. Februar 2018
(feat. PARTYNEXTDOOR)
One Kiss
1
PlatinPlatin

(42 Wo.)
1
(26 Wo.)
2
DoppelplatinDoppelplatin

(43 Wo.)
1
DoppelplatinDoppelplatin

(… Wo.)
26
PlatinPlatin

(21 Wo.)
2
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. April 2018
(mit Dua Lipa)
Promises
2
GoldGold

(… Wo.)
6
GoldGold

(27 Wo.)
3
(… Wo.)
1
PlatinPlatin

(… Wo.)
65
GoldGold

(12 Wo.)
4
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. August 2018
(mit Sam Smith)
I Found You
300! 300! 300! 29
(7 Wo.)
300! 9
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. November 2018
(mit Benny Blanco)
2019 Giant
6
(… Wo.)
8
(… Wo.)
5
(… Wo.)
2
GoldGold

(… Wo.)
300! 10
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. Januar 2019
(mit Rag ’n’ Bone Man)
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2014 C.U.B.A
300! 300! 300! 89
(1 Wo.)
300! 300!
Charteinstieg: 20. September 2014
Slow Acid
Motion
300! 300! 300! 86
(2 Wo.)
300! 19
(5 Wo.)
Charteinstieg: 25. Oktober 2014
Together
Motion
300! 300! 300! 300! 300! 25
(2 Wo.)
Charteinstieg: 25. Oktober 2014
(feat. Gwen Stefani)
Faith
Motion
300! 300! 300! 300! 300! 31
(2 Wo.)
Charteinstieg: 25. Oktober 2014
Dollar Signs
Motion
300! 300! 300! 300! 300! 31
(1 Wo.)
Charteinstieg: 25. Oktober 2014
(feat. Tinashe)
Love Now
Motion
300! 300! 300! 300! 300! 32
(1 Wo.)
Charteinstieg: 25. Oktober 2014
(feat. All About She)
Burnin'
Motion
300! 300! 300! 300! 300! 37
(2 Wo.)
Charteinstieg: 25. Oktober 2014
(feat. R3hab)
It Was You
Motion
300! 300! 300! 300! 300! 43
(1 Wo.)
Charteinstieg: 25. Oktober 2014
(feat. Firebeatz)
2017 Prayers Up
Funk Wav Bounces Vol. 1
300! 300! 300! 300! 300! 18
(10 Wo.)
Charteinstieg: 30. Juni 2017
(feat. Travi$ Scott & A-Trak)
Cash Out
Funk Wav Bounces Vol. 1
300! 300! 300! 300! 300! 20
(10 Wo.)
Charteinstieg: 30. Juni 2017
(feat. Schoolboy Q, PartyNextDoor & D.R.A.M.)
Skrt On Me
Funk Wav Bounces Vol. 1
300! 300! 300! 300! 300! 20
(10 Wo.)
Charteinstieg: 30. Juni 2017
(feat. Nicki Minaj)
Holiday
Funk Wav Bounces Vol. 1
300! 300! 300! 300! 300! 26
(4 Wo.)
Charteinstieg: 30. Juni 2017
(feat. Snoop Dogg, John Legend & Takeoff)
Hard to Love
Funk Wav Bounces Vol. 1
300! 300! 300! 300! 300! 30
(7 Wo.)
Charteinstieg: 30. Juni 2017
(feat. Jessie Reyez)
Don’t Quit
Grateful
300! 300! 76
(1 Wo.)
75
(1 Wo.)
68
(1 Wo.)
300!
Charteinstieg: 2. Juli 2017
(mit DJ Khaled feat. Travi$ Scott & Jeremih)
2018 Checklist
Normani x Calvin Harris
300! 300! 300! 98
(1 Wo.)
300! 300!
Charteinstieg: 22. Oktober 2018
(mit Normani feat. Wizkid)

Weitere Singles

  • 2018: Slow Down (mit Normani)
  • 2019: I Found You / Nilda’s Story (mit Benny Blanco & Miguel)

Als Gastmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
Dance
2008 Dance wiv Me
Ready for the Weekend
48
(9 Wo.)
300! 300! 1
PlatinPlatin

(60 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 22. Juni 2008
(mit Dizzee Rascal & Chrome)
2011 We Found Love
Talk That Talk
1
DoppelplatinDoppelplatin

(34 Wo.)
2
(23 Wo.)
1
DoppelplatinDoppelplatin

(33 Wo.)
1
DreifachplatinDreifachplatin

(62 Wo.)
1
SiebenfachplatinSiebenfachplatin

(41 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 22. September 2011
(mit Rihanna)
Off the Record
Full Tank
300! 300! 300! 24
(2 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 4. November 2011
(mit Tinchy Stryder & Burns)
2016 Hype
300! 300! 300! 34
(7 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 24. Juni 2016
(mit Dizzee Rascal)
Nummer-eins-Singles 3 1 1 10 1 4
Top-10-Singles 10 12 11 26 4 15
Singles in den Charts 22 20 23 42 20 33

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur(e) Album
2007 Acceptable in the 80’s Woof Wan-Bau I Created Disco
The Girls Kim Gehrig I Created Disco
Merrymaking at My Place Kinga Burza I Created Disco
2008 Dance wiv Me (mit Dizzee Rascal & Chrome) Mark Anthony Galluzzo Ready for the Weekend
Tongue n' Cheek
2009 I’m Not Alone Christian Holm-Glad Ready for the Weekend
Ready for the Weekend Ben Ib Ready for the Weekend
Flashback Vincent Haycock Ready for the Weekend
2010 You Used to Hold Me Ready for the Weekend
2011 Awooga Calvin Harris 18 Months
Bounce (feat. Kelis) Vincent Haycock 18 Months
Feel So Close Vincent Haycock 18 Months
We Found Love (mit Rihanna) Melina Matsoukas Talk That Talk / 18 Months
Off the Record (mit Tinchy Stryder & Burns) Luke Monaghan & James Barber Full Tank
2012 Let’s Go (feat. Ne-Yo) Vincent Haycock 18 Months
We'll Be Coming Back (feat. Example) Saman Keshavarz 18 Months
Sweet Nothing (feat. Florence Welch) Vincent Haycock 18 Months
Drinking from the Bottle (feat. Tinie Tempah) Vincent Haycock, AG Rojas 18 Months
2013 I Need Your Love (feat. Ellie Goulding) Emil Nava 18 Months / Halcyon
Thinking About You (feat. Ayah Marar) Vincent Haycock 18 Months
Under Control (mit Alesso & Hurts) Emil Nava Motion
2014 Summer Emil Nava Motion
Blame (feat. John Newman) Emil Nava Motion
Slow Acid Emil Nava Motion
Open Wide (feat. Big Sean) Emil Nava Motion
Outside (feat. Ellie Goulding) Emil Nava Motion
2015 Pray to God (feat. Haim) Emil Nava Motion
How Deep Is Your Love (mit Disciples) Emil Nava
2016 This Is What You Came For (feat. Rihanna) Emil Nava
Hype (mit Dizzee Rascal) Emil Nava
My Way Emil Nava
2017 Feels (feat. Pharrell Williams, Katy Perry & Big Sean) Emil Nava Funk Wav Bounces Vol. 1
Hard to Love (feat. Jessie Reyez) Philip Harris Funk Wav Bounces Vol. 1
Faking It (feat. Kehlani & Lil Yachty) Emil Nava Funk Wav Bounces Vol. 1

Remixe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Verkäufe Quellen
AustralienAustralien Australien (ARIA) 0! S 5 82 0! D 5.915.000 aria.com.au
BelgienBelgien Belgien (BEA) 0! S 5 10 0! D 405.000 ultratop.be
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) 0! S 9 22 0! D 687.500 ifpi.dk
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 0! S 10 7 0! D 4.350.000 musikindustrie.de
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) 0! S 0! G 2 4 1.508.333 infodisc.fr snepmusique.com
IrlandIrland Irland (IRMA) 0! S 1 0! P 0! D 7.500 irishcharts.ie
ItalienItalien Italien (FIMI) 0! S 5 30 0! D 1.365.000 fimi.it
KanadaKanada Kanada (MC) 0! S 1 27 0! D 2.200.000 musiccanada.com
MexikoMexiko Mexiko (AMPROFON) 0! S 8 16 0! D 1.270.000 amprofon.com.mx
NeuseelandNeuseeland Neuseeland (RMNZ) 0! S 8 15 0! D 352.500 nztop40.co.nz
NiederlandeNiederlande Niederlande (NVPI) 0! S 1 0! P 0! D 10.000 nvpi.nl
NorwegenNorwegen Norwegen (IFPI) 0! S 2 17 0! D 130.000 ifpi.no
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 0! S 8 0! P 0! D 120.000 ifpi.at
PolenPolen Polen (ZPAV) 0! S 2 12 5 760.000 bestsellery.zpav.pl
PortugalPortugal Portugal (AFP) 0! S 1 0! P 0! D 5.000 Einzelnachweise
SchwedenSchweden Schweden (IFPI) 0! S 1 35 0! D 1.420.000 sverigetopplistan.se
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) 0! S 5 12 0! D 325.000 hitparade.ch
SpanienSpanien Spanien (Promusicae) 0! S 2 12 0! D 440.000 elportaldelmusicas.es
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S 4 39 0! D 38.572.000 riaa.com
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) 7 9 32 0! D 21.419.000 bpi.co.uk
Insgesamt 7 87 370 9

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Chartquellen: DE AT CH UK US US Dance Alben US Dance Singles