Colroy-la-Roche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Colroy-la-Roche
Wappen von Colroy-la-Roche
Colroy-la-Roche (Frankreich)
Colroy-la-Roche
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Molsheim
Kanton Mutzig
Gemeindeverband Vallée de la Bruche
Koordinaten 48° 23′ N, 7° 11′ OKoordinaten: 48° 23′ N, 7° 11′ O
Höhe 422–730 m
Fläche 8,18 km2
Einwohner 491 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 60 Einw./km2
Postleitzahl 67420
INSEE-Code

Blick auf Colroy-la-Roche

Colroy-la-Roche (deutsch Kolrein) ist eine französische Gemeinde mit 491 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) in den Vogesen im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Die Départementsstraße D424 verbindet das Dorf mit Ranrupt und Saint-Blaise-la-Roche. Zwischen Colroy-la-Roche und Ranrupt liegt der Forêt Domaniale du Champ du Feu.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Jahren 607 und 608 hieß das Dorf „Collerinse“ und im 17. Jahrhundert „La colline du roy“. Nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde das Colroy-la-Roche vor allem durch Zuwanderer aus der Schweiz und der Region von Montbéliard wiederbevölkert. 1790 wurde das Dorf dem Kanton Saales und damit dem Elsass zugeteilt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2013
Einwohner 245 274 307 431 435 455 458 490

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Silber und Rot geteilt. Oben ein rotes Weberschiffchen und unten eine rechtsoffene goldene Krümme eines Krummstabes.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In Colroy-la-Roche stehen Häuser, die für das obere Tal der Bruche typisch sind.
  • Die Kirche Saint Nicolas
  • Auf dem Dorfplatz steht ein ausrangiertes Fuhrwerk als Denkmal.
Mairie und Kirche St. Nikolaus in Colroy-la-Roche

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Colroy-la-Roche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien