Dušan Tadić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dušan Tadić
Dušan Tadić.jpg
Dušan Tadić (2018)
Personalia
Geburtstag 20. November 1988
Geburtsort Bačka TopolaSFR Jugoslawien
Größe 181 cm
Position Offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2002 AIK Bačka Topola
2002–2006 Vojvodina Novi Sad
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2010 Vojvodina Novi Sad 107 (29)
2010–2012 FC Groningen 72 (14)
2012–2014 FC Twente 66 (28)
2014–2018 FC Southampton 120 (18)
2018– Ajax Amsterdam 38 (32)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007 Serbien U-19 3 0(2)
2007–2010 Serbien U-21 23 0(0)
2008– Serbien 64 (15)
2008 Serbien Olympia 3 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 3. September 2019

2 Stand: 3. September 2019

Dušan Tadić (serbisch-kyrillisch Душан Тадић; * 20. November 1988 in Bačka Topola, SFR Jugoslawien) ist ein serbischer Fußballspieler. Er steht beim niederländischen Erstligisten Ajax Amsterdam unter Vertrag und spielt für die serbische Nationalmannschaft.

Seine bevorzugte Position ist das linke Mittelfeld, er kann aber auf der rechten Seite spielen bzw. auch als Flügelspieler oder hängende Spitze eingesetzt werden. Tadić ist vor allem für seine extravaganten Dribblings und seine Vorlagenquote bekannt. So wurde er in der Saison 2011/12 drittbester Torvorlagengeber Europas. Er gilt als ein schneller, torgefährlicher und kreativer Spieler.[1][2]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vojvodina Novi Sad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dušan Tadić durchlief die Jugendmannschaften von Vojvodina Novi Sad, die zu den renommiertesten in Südosteuropa gehört, und begann dort seine Profikarriere mit 18 Jahren. Ab der Saison 2006/07 gehörte er zum Profikader. 2007 wurde er mit dem Verein dritter, erreichte das serbische Pokalfinale und die Qualifikation zum UEFA-Pokal.

Mit der Zeit entwickelte er sich trotz seines jungen Alters zur festen Größe der Mannschaft. 2008 wiederholte er mit Vojvodina den dritten Platz und die Qualifikation zum UEFA-Pokal. Während des UEFA-Pokals 2007/08 sammelte er wertvolle internationale Erfahrungen in Spielen wie gegen Atlético Madrid. 2009 wurde er serbischer Vizemeister und erreichte 2010 erneut das Pokalfinale. 2010 wurde er in die Top-11 der ersten serbischen Liga gewählt.

In der Qualifikation für die Europa League 2009/10 erzielte er ein Tor gegen den österreichischen Vertreter FK Austria Wien. In den fast vier vollen Jahren bei Vojvodina erzielte er in 107 Ligaspielen 29 Tore und war vor allem für seine hohe Torvorlagenquote bekannt. Er verbrachte diese Zeit auch ohne größere Verletzungen und Zwischenfälle.

Vier Jahre in den Niederlanden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab der Saison 2010/11 spielte er beim FC Groningen, bei dem er einen Dreijahresvertrag unterschrieb und das Trikot mit der Rückennummer 10 erhielt. Für den Wechsel nach Groningen schlug er Angebote aus Russland, Deutschland, Italien und Spanien aus. Beim FC Groningen bildete er in seiner ersten Saison mit dem Schweden Fredrik Stenman ein Duo und gab mit 17 Torvorlagen die meisten Assists in der Eredivisie. Auch durch sieben eigene Tore trug er zur Qualifikation für die Play-offs um die Qualifikation für die zweite Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League bei, in der die Groninger in der zweiten Runde gegen ADO Den Haag ausschieden. In der Folgesaison war Dušan Tadić auch nach den Abgängen von Stenman und Tim Matavz Stammspieler und kam wie in der Saison zuvor in allen 34 Punktspielen zum Einsatz, in der er ebenfalls sieben Tore schoss und weitere zehn Tore vorbereitete. Dabei wählte man ihn nach seiner Leistung bei einem 6:0-Sieg gegen Feyenoord Rotterdam zum Spieler der Saison.[3]

Zur Saison 2012/13 wechselte Tadić zum FC Twente und unterzeichnete einen Vertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren mit einer Option auf eine Verlängerung der Vertragslaufzeit um weitere zwei Jahre. Mit dem Verein aus Enschede qualifizierte er sich zu Saisonbeginn für die Gruppenphase der UEFA Europa League, nachdem er in sieben Partien in der Qualifikation jeweils zwei Assists und Tore beisteuerte. In der Gruppenphase traf der Club auf Hannover 96, Helsingborgs IF und UD Levante und schied als Gruppenletzter aus. Dušan Tadić kam dabei in allen sechs Partien zum Einsatz und erzielte bei der 1:3-Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen Helsingborgs IF ein Tor. In der Liga spielte er in 33 Partien und erzielte 12 Tore, während er 15 weitere Tore vorbereitete. Somit trug er zur Qualifikation für die Play-offs um die Qualifikation für die zweite Qualifikationsrunde zur Europa League bei, in der Tadić wie 2011 erneut in der zweiten Runde ausschied, dieses Mal gegen den FC Utrecht. In seiner zweiten und letzten Saison für den FC Twente kam er in der Liga erneut in 33 Partien zum Einsatz und erzielte dabei 16 Tore und gab mit 14 Torvorlagen erneut die meisten Assists in der Eredivisie. Auch dank dieser Leistung qualifizierte sich der Verein als Tabellendritter für die Play-offs zur UEFA Europa League.

Vier Jahre in der Premier League beim FC Southampton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Saison 2014/15 schloss Tadić sich dem FC Southampton an und unterschrieb einen bis 30. Juni 2018 laufenden Vertrag. In seiner ersten Saison lief er in der Premier League in 31 von 34 Partien auf und gab acht Torvorlagen, während er selbst vier Treffer selbst erzielte. Sein 1:0-Siegtreffer am 11. Januar 2015 im Auswärtsspiel gegen Manchester United war entscheidend für den ersten Sieg im Old Trafford seit 1988. Zum Ende der Saison 2014/15 belegte der FC Southampton den siebten Tabellenplatz und schied in den Play-offs zur Europa League aus. Bis dahin war Tadić in allen vier Partien zum Einsatz gekommen und erzielte ein Tor. Am 1. Mai 2016 wurde er mit drei Torvorlagen beim 4:2-Heimsieg gegen Manchester City zum insgesamt vierten Akteur, der in einem Punktspiel mindestens drei Assists geben konnte. Zum Ende der Saison 2015/16 belegte der FC Southampton auch dank acht Treffern sowie 13 Vorlagen von Tadić den sechsten Tabellenplatz und qualifizierte sich für die Gruppenphase der UEFA Europa League. In fünf Einsätzen gab er eine Torvorlage und schied mit der Mannschaft allerdings als Gruppendritter aus. In der Premier League kam Tadić zu sechs Torvorlagen und drei eigenen Treffern, womit der FC Southampton zum Ende der Saison 2016/17 den achten Platz erreichte. In seiner vierten und letzten Spielzeit spielte der Verein gegen den Abstieg. In dieser Saison gab er in 36 Punktspielen drei Vorlagen und erzielte sechs Tore selbst und trug somit zum Klassenerhalt mit dem 17. Tabellenplatz bei.

Ajax Amsterdam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Saison 2018/19 kehrte er in die Niederlande zurück und schloss sich Ajax Amsterdam an. Sein Vertrag läuft bis 2022. Mit Ajax erreichte Tadić in der UEFA Champions League das Halbfinale. Dabei wurde seine Leistung im Achtelfinalrückspiel gegen Real Madrid von den französischen Sportzeitschriften France Football und L'Équipe positiv bewertet;[4] er wurde von der UEFA zu einem der 20 besten Spieler des Wettbewerbs gewählt.[5] National gewann Tadić das Double aus niederländischer Meisterschaft und Pokal. Dabei gab er in der Liga mit 14 Torvorlagen zum dritten Mal in seiner Karriere die meisten Assists in der Eredivisie und wurde mit 28 Treffern Torschützenkönig.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dušan Tadić kam für mehrere serbische Juniorennationalmannschaften zum Einsatz und nahm an der U-19-Fußball-Europameisterschaft 2007, den Olympischen Sommerspielen 2008 und der U-21-Fußball-Europameisterschaft 2009 teil.

Am 14. Dezember 2008 debütierte er in der serbischen Nationalmannschaft, als er beim Spiel gegen Polen in der Startaufstellung stand. Sein erstes Tor für die A-Nationalmannschaft erzielte er am 11. September 2012 beim 6:1-Sieg über die walisische Nationalmannschaft. Das Spiel wurde in Novi Sad im Stadion Karađorđe ausgetragen, der Spielstätte von Vojvodina Novi Sad, dem Verein, bei dem Dušan Tadić seine Jugend verbracht und seine Profikarriere begonnen hatte. 2018 nahm er mit Serbien an der Fußball-WM teil und kam in allen drei Vorrundenspielen zum Einsatz. Serbien schied nach der Vorrunde aus.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vojvodina Novi Sad

Ajax Amsterdam

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dušan Tadić – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.90min.de/posts/6305275-fc-bayern-dusan-tadic-als-back-up-fuer-lewandowski-im-gespraech
  2. https://www.goal.com/de/meldungen/tadic-sieben-assists-vier-tore-das-ist-serbiens/14c9eol7s8w5t11mv7n0fztjw5
  3. David de Vries: Dusan Tadic, de opvolger van Milko Djurovski. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Voetbal International. Voetbal International, 31. Oktober 2011, archiviert vom Original; abgerufen am 24. August 2019 (niederländisch).
  4. 'Bruut en briljant' Ajax geeft voetballes, 10 voor 'toverende' Tadic. In: Voetbal International. Voetbal International, 6. März 2019, abgerufen am 24. August 2019 (niederländisch).
  5. Vijf Ajacieden in Champions League-selectie van het seizoen. In: Voetbal International. Voetbal International, 2. Juni 2019, abgerufen am 24. August 2019 (niederländisch).