Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 1914

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 1914
19. Austragung
Typ: ISU-Meisterschaften
Datum: 24. – 25. Januar (Damen & Paare)
21. – 22. Februar (Herren) 1914
Austragungsort: St. Moritz (Damen & Paare)
Helsinki (Herren)
Goldmedaillengewinner
Herren: SchwedenSchweden Gösta Sandahl
Damen: Ungarn 1867Ungarn Opika von Méray Horváth (3)
Paare: Finnland Großfurstentum 1883Großfürstentum Finnland Ludowika Jakobsson-Eilers &
Walter Jakobsson (2)
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
191319141922

Die 19. Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften fanden für die Damen- und Paarkonkurrenz am 24. und 25. Januar 1914 in St. Moritz (Schweiz) und für die Herrenkonkurrenz am 21. und 22. Februar 1914 in Helsinki (Großfürstentum Finnland) statt. Es waren die letzten Weltmeisterschaften vor dem Ersten Weltkrieg.

Erstmals waren mehr als zehn Teilnehmer in der Herrenkonkurrenz am Start.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Gösta Sandahl SchwedenSchweden Schweden
2 Fritz Kachler Osterreich KaisertumKaisertum Österreich Österreich
3 Willy Böckl Osterreich KaisertumKaisertum Österreich Österreich
4 Ernst Oppacher Osterreich KaisertumKaisertum Österreich Österreich
5 Andor Szende Ungarn 1867Ungarn Ungarn
6 Iwan Malinin Russisches Kaiserreich 1883Russisches Kaiserreich Russland
7 Gillis Grafström SchwedenSchweden Schweden
8 Harald Rooth SchwedenSchweden Schweden
9 Richard Johansson SchwedenSchweden Schweden
10 Erwin Schwarzböck Osterreich KaisertumKaisertum Österreich Österreich
11 Martin Stixrud NorwegenNorwegen Norwegen
12 Björnsson Schauman Finnland Großfurstentum 1883Großfürstentum Finnland Großfürstentum Finnland
13 Sergei Vandervliet Russisches Kaiserreich 1883Russisches Kaiserreich Russland
Sakari Ilmanen (Z) Finnland Großfurstentum 1883Großfürstentum Finnland Großfürstentum Finnland
  • Z = Zurückgezogen

Punktrichter waren:

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportlerin Land
1 Opika von Méray Horváth Ungarn 1867Ungarn Ungarn
2 Angela Hanka Osterreich KaisertumKaisertum Österreich Österreich
3 Phyllis Johnson Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Vereinigtes Königreich
4 Thea Frenssen Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich
5 Gisela Reichmann Osterreich KaisertumKaisertum Österreich Österreich
6 Anna Lisa Allardt Finnland Großfurstentum 1883Großfürstentum Finnland Großfürstentum Finnland
7 Xenija Zesar Russisches Kaiserreich 1883Russisches Kaiserreich Russland
8 Ramsay Salmon SchwedenSchweden Schweden
9 Irene Lawley Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Vereinigtes Königreich

Punktrichter waren:

Paare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Ludowika Jakobsson / Walter Jakobsson Finnland Großfurstentum 1883Großfürstentum Finnland Großfürstentum Finnland
2 Helene Engelmann / Karl Mejstrik Osterreich KaisertumKaisertum Österreich Österreich
3 Christa von Szabó / Leo Horwitz Osterreich KaisertumKaisertum Österreich Österreich
4 Thea Frenssen / Julius Vogel Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich
5 Alexia Schøien / Yngvar Bryn NorwegenNorwegen Norwegen

Punktrichter waren:

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Finnland Großfurstentum 1883Großfürstentum Finnland Großfürstentum Finnland 1 1
SchwedenSchweden Schweden 1 1
Ungarn 1867Ungarn Ungarn 1 1
4 Osterreich KaisertumKaisertum Österreich Österreich 3 2 5
5 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Vereinigtes Königreich 1 1

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]