Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 1964

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 1964
54. Austragung
Typ: ISU-Meisterschaften
Datum: 25. Februar – 1. März 1964
Austragungsort: Dortmund, BR Deutschland
Goldmedaillengewinner
Herren: Deutschland BR Manfred Schnelldorfer
Damen: NiederlandeNiederlande Sjoukje Dijkstra (3)
Paare: Deutschland BR Marika Kilius &
Hans-Jürgen Bäumler (3)
Eistanz: Tschechoslowakei Eva Romanová &
Pavel Roman (3)
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
196319641965

Die 54. Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften fanden vom 25. Februar bis 1. März 1964 in der Westfalenhalle in Dortmund (BR Deutschland) statt.

In der Damenkonkurrenz gewann die Niederländerin Sjoukje Dijkstra ihren dritten und letzten Titel.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karol Divín, Manfred Schnelldorfer und Alain Calmat (v. l. n. r.)
Platz Sportler Land
1 Manfred Schnelldorfer Deutschland BR BR Deutschland
2 Alain Calmat Frankreich Frankreich
3 Karol Divín Tschechoslowakei Tschechoslowakei
4 Scott Allen Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
5 Emmerich Danzer Osterreich Österreich
6 Thomas Litz Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
7 Peter Jonas Osterreich Österreich
8 Nobuo Satō Japan Japan
9 Donald Knight Kanada 1957 Kanada
10 Sepp Schönmetzler Deutschland BR BR Deutschland
11 Monty Hoyt Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
12 Charles Snelling Kanada 1957 Kanada
13 Robert Dureville Frankreich Frankreich
14 Patrick Péra Frankreich Frankreich
15 Waleri Meschkow Sowjetunion 1955 Sowjetunion
16 Hugo Dümler Deutschland BR BR Deutschland
17 Ondrej Nepela Tschechoslowakei Tschechoslowakei
18 Hywel Evans Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
19 Wouter Toledo Niederlande Niederlande

Punktrichter waren:

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regine Heitzer, Sjoukje Dijkstra und Petra Burka (v. l. n. r.)
Platz Sportler Land
1 Sjoukje Dijkstra Niederlande Niederlande
2 Regine Heitzer Osterreich Österreich
3 Petra Burka Kanada 1957 Kanada
4 Nicole Hassler Frankreich Frankreich
5 Christine Haigler Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
6 Miwa Fukuhara Japan Japan
7 Peggy Fleming Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
8 Sally-Anne Stapleford Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
9 Albertina Noyes Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
10 Shirra Kenworthy Kanada 1957 Kanada
11 Wendy Griner Kanada 1957 Kanada
12 Helli Sengstschmid Osterreich Österreich
13 Kumiko Ōkawa Japan Japan
14 Inge Paul Deutschland BR BR Deutschland
15 Uschi Keszler Deutschland BR BR Deutschland
16 Hana Mašková Tschechoslowakei Tschechoslowakei
17 Astrid Czermak Osterreich Österreich
18 Zsuzsa Almássy Ungarn 1957 Ungarn
19 Sandra Brugnera Italien Italien
20 Ann Margreth Frei Schweden Schweden
21 Christine van de Putte Belgien Belgien

Punktrichter waren:

Paare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Paare Debbi Wilkes/Guy Revell, Marika Kilius/Hans-Jürgen Bäumler und Ljudmila Beloussowa/Oleg Protopopow (v. l. n. r.)
Platz Sportler Land
1 Marika Kilius / Hans-Jürgen Bäumler Deutschland BR BR Deutschland
2 Ljudmila Beloussowa / Oleg Protopopow Sowjetunion 1955 Sowjetunion
3 Debbi Wilkes / Guy Revell Kanada 1957 Kanada
4 Vivian Joseph / Ronald Joseph Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
5 Sonja Pfersdorf / Günther Matzdorf Deutschland BR BR Deutschland
6 Tatjana Schuk / Alexander Gawrilow Sowjetunion 1955 Sowjetunion
7 Cynthia Kauffman / Ronald Kauffman Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
8 Judianne Fotheringill / Jerry Fotheringill Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
9 Sigrid Riechmann / Wolfgang Danne Deutschland BR BR Deutschland
10 Agnesa Wlachovská / Peter Bartosiewicz Tschechoslowakei Tschechoslowakei
11 Gerlinde Schönbauer / Wilhelm Bietak Osterreich Österreich
12 Mária Csordás / László Kondi Ungarn 1957 Ungarn

Punktrichter waren:

Eistanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Eva Romanová / Pavel Roman Tschechoslowakei Tschechoslowakei
2 Paulette Doan / Kenneth Ormsby Kanada 1957 Kanada
3 Janet Sawbridge / David Hickinbottom Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
4 Yvonne Suddick / Malcolm Cannon Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
5 Lorna Dyer / John Carrell Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
6 Carol Mac Sween / Robert Munz Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
7 Carol Forrest / Kevin Lethbridge Kanada 1957 Kanada
8 Darlene Streich / Charles Fetter Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
9 Györgyi Korda / Pál Vásárhelyi Ungarn 1957 Ungarn
10 Jitka Babická / Jaromír Holan Tschechoslowakei Tschechoslowakei
11 Marilyn Crawford / Brair Armitage Kanada 1957 Kanada
12 Christel Trebesiner / Gerald Felsinger Osterreich Österreich
13 Diane Towler / Bernard Ford Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
14 Gabriele Rauch / Rudi Matysik Deutschland BR BR Deutschland
15 Brigitte Martin / Francis Gamichon Frankreich Frankreich
16 Jopie Wolff / Nico Wolff Niederlande Niederlande

Punktrichter waren:

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Deutschland BR BR Deutschland 2 2
2 Tschechoslowakei Tschechoslowakei 1 1 2
3 Niederlande Niederlande 1 1
4 Kanada 1957 Kanada 1 2 3
5 Osterreich Österreich 1 1
Frankreich Frankreich 1 1
Sowjetunion 1955 Sowjetunion 1 1
8 Osterreich Österreich 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 1964 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien