Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 1968

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 1968
58. Austragung
Typ: ISU-Meisterschaften
Datum: 27. Februar – 3. März 1968
Austragungsort: Genf, Schweiz
Goldmedaillengewinner
Herren: Österreich Emmerich Danzer (3)
Damen: USA Peggy Fleming (3)
Paare: Sowjetunion 1955 Ljudmila Beloussowa &
Oleg Protopopow (4)
Eistanz: Vereinigtes Königreich Diane Towler &
Bernard Ford (3)
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
196719681969

Die 58. Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften fanden vom 27. Februar bis 3. März 1968 in Genf (Schweiz) statt.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Emmerich Danzer Osterreich Österreich
2 Tim Wood Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
3 Patrick Péra Frankreich Frankreich
4 Scott Allen Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
5 Gary Visconti Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
6 Ondrej Nepela Tschechoslowakei Tschechoslowakei
7 Jay Humphry Kanada Kanada
8 Peter Krick Deutschland BR BR Deutschland
9 Sergei Tschetweruchin Sowjetunion 1955 Sowjetunion
10 David McGillivray Kanada Kanada
11 Günter Zöller Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR
12 Philippe Pelissier Frankreich Frankreich
13 Michael Williams Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
14 Tsuguhiko Kozuka Japan Japan
15 Marian Filc Tschechoslowakei Tschechoslowakei
16 Giordano Abbondati Italien Italien
17 Reinhard Ketterer Deutschland BR BR Deutschland
18 Günter Anderl Osterreich Österreich
19 Jenö Ébert Ungarn 1957 Ungarn
20 Daniel Höner Schweiz Schweiz

Punktrichter waren:

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportlerin Land
1 Peggy Fleming Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
2 Gabriele Seyfert Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR
3 Hana Mašková Tschechoslowakei Tschechoslowakei
4 Beatrix Schuba Osterreich Österreich
5 Kumiko Ōkawa Japan Japan
6 Albertina Noyes Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
7 Karen Magnussen Kanada Kanada
8 Zsuzsa Almássy Ungarn 1957 Ungarn
9 Janet Lynn Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
10 Jelena Schtscheglowa Sowjetunion 1955 Sowjetunion
11 Monika Feldmann Deutschland BR BR Deutschland
12 Patricia Ann Dodd Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
13 Linda Carbonetto Kanada Kanada
14 Marie Vichová Tschechoslowakei Tschechoslowakei
15 Elisabeth Nestler Osterreich Österreich
16 Charlotte Walter Schweiz Schweiz
17 Martina Clausner Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR
18 Kazumi Yamashita Japan Japan
19 Haruko Ishida Japan Japan
20 Sonja Morgenstern Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR
21 Mary-Ellen Holland Australien Australien
22 Margaret Betts Sudafrika 1961 Südafrika

Punktrichter waren:

Paare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Ljudmila Beloussowa / Oleg Protopopow Sowjetunion 1955 Sowjetunion
2 Tatjana Schuk / Alexander Gorelik Sowjetunion 1955 Sowjetunion
3 Cynthia Kauffman / Ronald Kauffman Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
4 Tamara Moskwina / Alexei Mischin Sowjetunion 1955 Sowjetunion
5 Heidemarie Steiner / Heinz-Ulrich Walther Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR
6 Gudrun Hauss / Walter Häfner Deutschland BR BR Deutschland
7 Bohunka Sramkova / Jan Sramek Tschechoslowakei Tschechoslowakei
8 Sandi Sweitzer / Roy Wagelein Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
9 Irene Müller / Hans-Georg Dallmer Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR
10 Liana Drahová / Peter Bartosiewicz Tschechoslowakei Tschechoslowakei
11 JoJo Starbuck / Kenneth Shelley Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
12 Marianne Streifler / Herbert Wiesinger Deutschland BR BR Deutschland
13 Betty McKilligan / John McKilligan Kanada Kanada
14 Brigitte Weise / Michael Brychcy Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR
15 Mona Szabo / Peter Szabo Schweiz Schweiz
16 Janina Poremska / Piotr Sczypa Polen 1944 Polen
17 Glenda O’Shea / Brian O’Shea Sudafrika 1961 Südafrika
Margot Glockshuber / Wolfgang Danne (Z) Deutschland BR BR Deutschland
  • Z = Zurückgezogen

Punktrichter waren:

Eistanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Diane Towler / Bernard Ford Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
2 Yvonne Suddick / Malcolm Cannon Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
3 Janet Sawbridge / Jon Lane Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
4 Judy Schwomeyer / James Sladky Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
5 Irina Grischkowa / Wiktor Ryschkin Sowjetunion 1955 Sowjetunion
6 Ljudmila Pachomowa / Alexander Gorschkow Sowjetunion 1955 Sowjetunion
7 Vicki Camper / Eugen Heffron Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
8 Angelika Buck / Erich Buck Deutschland BR BR Deutschland
9 Joni Graham / Don Phillips Kanada Kanada
10 Annerose Baier / Eberhard Rüger Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR
11 Edith Mató / Karl Csanadi Ungarn 1957 Ungarn
12 Milena Tůmová / Josef Pešek Tschechoslowakei Tschechoslowakei
13 Donna Taylor / Bruce Lennie Kanada Kanada
14 Susanna Carpani / Sergio Pirelli Italien Italien
15 Claude Couste / Jean-Pierre Noullet Frankreich Frankreich

Punktrichter waren:

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 1 1 1 3
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1 1 3
3 Sowjetunion 1955 Sowjetunion 1 1 2
3 Osterreich Österreich 1 1
4 Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR 1 1
5 Tschechoslowakei Tschechoslowakei 1 1
Frankreich Frankreich 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]