Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 2002

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 2002
92. Austragung
Typ: ISU-Meisterschaften
Datum: 16.–24. März 2002
Austragungsort: M-Wave,
Nagano, Japan
Goldmedaillengewinner
Herren: RusslandRussland Alexei Jagudin (4)
Damen: RusslandRussland Irina Sluzkaja
Paare: China VolksrepublikVolksrepublik China Shen Xue & Zhao Hongbo
Eistanz: RusslandRussland Irina Lobatschowa &
Ilja Awerbuch
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
200120022003

Die 92. Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften fanden vom 16. bis 24. März 2002 in Nagano, Japan, statt. Austragungsort war die M-Wave im Stadtteil Kita-Nagaike.

Wegen der großen Anzahl der Teilnehmer wurde das Starterfeld in den Einzelwettbewerben erneut in Gruppe A und B eingeteilt. Auch beide Pflichttänze wurden auf je zwei Gruppen verteilt.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M-Wave
  • B = Bewertung
  • QA = Qualifikation (Gruppe A)
  • QB = Qualifikation (Gruppe B)
  • KP = Kurzprogramm
  • K = Kür
  • PT = Pflichttanz
  • OT = Originaltanz

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land B QA QB KP K
1 Alexei Jagudin RusslandRussland Russland 2,0 1 1 1
2 Timothy Goebel Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4,8 1 4 2
3 Takeshi Honda JapanJapan Japan 6,0 3 3 3
4 Alexander Abt RusslandRussland Russland 6,0 2 2 4
5 Li Chengjiang China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 9,8 3 6 5
6 Michael Weiss Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 16,0 2 5 6
7 Anthony Liu AustralienAustralien Australien 16,4 7 11 7
8 Jeffrey Buttle KanadaKanada Kanada 17,8 4 7 12
9 Zhang Min China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 18,6 4 15 8
10 Andrejs Vlascenko DeutschlandDeutschland Deutschland 18,8 11 9 9
11 Frédéric Dambier FrankreichFrankreich Frankreich 19,2 5 12 10
12 Matthew Savoie Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 21,8 6 14 11
13 Brian Joubert FrankreichFrankreich Frankreich 21,8 5 8 15
14 Kevin van der Perren BelgienBelgien Belgien 22,8 7 10 14
15 Ben Ferreira KanadaKanada Kanada 27,2 10 17 13
16 Gao Song China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 29,2 9 16 16
17 Iwan Dinew BulgarienBulgarien Bulgarien 29,8 10 13 18
18 Stéphane Lambiel SchweizSchweiz Schweiz 30,2 6 18 17
19 Roman Skornyakov UsbekistanUsbekistan Usbekistan 34,8 8 21 19
20 Wachtang Murwanidse Georgien 1990Georgien Georgien 35,0 9 19 20
21 Markus Leminen FinnlandFinnland Finnland 39,2 13 20 22
22 Dmitri Dmitrenko UkraineUkraine Ukraine 39,6 12 23 21
23 Sergei Rylov AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 40,6 8 24 23
24 Sergei Dawydow Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland 42,0 12 22 24
Kür nicht erreicht
25 Juraj Sviatko SlowakeiSlowakei Slowakei 11 25
26 Tomáš Verner TschechienTschechien Tschechien 15 26
27 Yosuke Takeuchi JapanJapan Japan 14 27
28 Gregor Urbas SlowenienSlowenien Slowenien 14 28
29 Kristoffer Berntsson SchwedenSchweden Schweden 13 29
30 Sergei Kotov IsraelIsrael Israel 15 30
Kurzprogramm nicht erreicht
31 Yon Garcia SpanienSpanien Spanien 16
31 Zoltán Tóth UngarnUngarn Ungarn 16
33 Clemens Jonas OsterreichÖsterreich Österreich 17
33 Aidas Reklys Litauen 1989Litauen Litauen 17
35 James Black Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 18
35 Miloš Milanović Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien 18
37 Panagiotis Markouizos GriechenlandGriechenland Griechenland 19
37 Dino Quattrocecere SudafrikaSüdafrika Südafrika 19
Z Margus Hernits EstlandEstland Estland
  • Z = Zurückgezogen

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportlerin Land B QA QB KP K
1 Irina Sluzkaja RusslandRussland Russland 2,0 1 1 1
2 Michelle Kwan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4,2 1 3 2
3 Fumie Suguri JapanJapan Japan 5,0 2 2 3
4 Sasha Cohen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 7,8 2 5 4
5 Yoshie Onda JapanJapan Japan 8,6 3 4 5
6 Elena Liaschenko UkraineUkraine Ukraine 11,2 4 6 6
7 Wiktorija Woltschkowa RusslandRussland Russland 15,4 9 8 7
8 Júlia Sebestyén UngarnUngarn Ungarn 16,4 3 7 11
9 Jennifer Robinson KanadaKanada Kanada 18,4 5 14 8
10 Silvia Fontana ItalienItalien Italien 18,8 7 10 10
11 Susanna Pöykiö FinnlandFinnland Finnland 19,2 6 13 9
12 Laetitia Hubert FrankreichFrankreich Frankreich 22,4 8 12 12
13 Zuzana Babiaková SlowakeiSlowakei Slowakei 22,8 11 9 13
14 Idora Hegel KroatienKroatien Kroatien 28,6 10 16 15
15 Tatjana Malinina UsbekistanUsbekistan Usbekistan 29,6 5 11 21
16 Miriam Manzano AustralienAustralien Australien 32,0 13 18 16
17 Galina Maniachenko UkraineUkraine Ukraine 32,4 10 24 14
18 Julija Soldatowa Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland 33,0 7 22 17
19 Marta Andrade SpanienSpanien Spanien 33,0 12 17 18
20 Fang Dan China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 35,2 12 19 19
21 Vanessa Giunchi ItalienItalien Italien 37,6 14 20 20
22 Julia Lautowa OsterreichÖsterreich Österreich 38,2 9 21 22
23 Asa Persson SchwedenSchweden Schweden 41,2 11 23 23
Z Jennifer Kirk Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4 15
25 Lucie Krausová TschechienTschechien Tschechien 8 26
26 Gintarė Vostrecovaitė Litauen 1989Litauen Litauen 13 25
27 Natalie Hoste BelgienBelgien Belgien 15 27
28 Sabina Wojtala PolenPolen Polen 15 28
29 Georgina Papavasiliou GriechenlandGriechenland Griechenland 14 29
Z Marija Butyrskaja RusslandRussland Russland 6
31 Anne Sophie Calvez FrankreichFrankreich Frankreich 16
31 Shin Yea-ji Korea SudSüdkorea Südkorea 16
33 Roxana Luca RumänienRumänien Rumänien 17
33 Daria Zuravicki IsraelIsrael Israel 17
35 Shirene Human SudafrikaSüdafrika Südafrika 18
35 Christina Wassilewa BulgarienBulgarien Bulgarien 18
37 Christine Lee HongkongHongkong Hongkong 19
37 Gladys Orozco MexikoMexiko Mexiko 19
39 Diana Y. Chen Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chinesisch Taipeh 20
39 Ksenija Jastsenski Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien 20
  • Z = Zurückgezogen

Paare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land B KP K
1 Shen Xue / Zhao Hongbo China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 1,5 1 1
2 Tatjana Totmjanina / Maxim Marinin RusslandRussland Russland 3,0 2 2
3 Kyoko Ina / John Zimmerman Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4,5 3 3
4 Marija Petrowa / Alexei Tichonow RusslandRussland Russland 6,0 4 4
5 Pang Qing / Tong Jian China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 7,5 5 5
6 Dorota Zagorska / Mariusz Siudek PolenPolen Polen 9,0 6 6
7 Tiffany Scott / Philip Dulebohn Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 10,5 7 7
8 Jacinthe Lariviere / Lenny Faustino KanadaKanada Kanada 12,0 8 8
9 Zhang Dan / Zhang Hao China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 14,0 10 9
10 Anabelle Langlois / Patrice Archetto KanadaKanada Kanada 15,5 11 10
11 Kateřina Beránková / Otto Dlabola TschechienTschechien Tschechien 16,5 9 12
12 Valerie Marcoux / Bruno Marcotte KanadaKanada Kanada 17,0 12 11
13 Yūko Kawaguchi / Alexander Markunzow JapanJapan Japan 19,5 13 13
14 Mariana Kautz / Norman Jeschke DeutschlandDeutschland Deutschland 21,0 14 14
15 Wiktorija Borsenkowa / Andrei Tschuwiljajew RusslandRussland Russland 23,0 16 15
16 Tatiana Chuvaeva / Dmitri Palamartschuk UkraineUkraine Ukraine 23,5 15 16
17 Viktoria Shklover / Valdis Mintals EstlandEstland Estland 25,5 17 17
18 Maria Krasiltseva / Artjom Snatschkow ArmenienArmenien Armenien 27,5 19 18
19 Jelena Sirokhvatova / Jurijs Salmanovs LettlandLettland Lettland 28,0 18 19
20 Marina Aganina / Artyom Knyazev UsbekistanUsbekistan Usbekistan 30,0 20 20

Eistanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land B PT1 PT2 OT K
1 Irina Lobatschowa / Ilja Awerbuch RusslandRussland Russland 1 1 1 1
2 Shae-Lynn Bourne / Victor Kraatz KanadaKanada Kanada 2 2 2 2
3 Galit Chait / Sergei Sachnowski IsraelIsrael Israel 4 4 4 3
4 Margarita Drobiazko / Povilas Vanagas Litauen 1989Litauen Litauen 3 3 3 4
5 Albena Denkowa / Maxim Stawiski BulgarienBulgarien Bulgarien 5 5 5 5
6 Elena Hruschyna / Ruslan Hontscharow UkraineUkraine Ukraine 6 6 6 6
7 Kati Winkler / René Lohse DeutschlandDeutschland Deutschland 7 7 7 7
8 Tatjana Nawka / Roman Kostomarow RusslandRussland Russland 8 8 8 8
9 Naomi Lang / Peter Tchernyshev Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 9 9 9 9
10 Marie-France Dubreuil / Patrice Lauzon KanadaKanada Kanada 11 10 10 10
11 Sylwia Nowak / Sebastian Kolasiński PolenPolen Polen 10 12 11 11
12 Isabelle Delobel / Olivier Schoenfelder FrankreichFrankreich Frankreich 15 11 12 12
13 Tanith Belbin / Benjamin Agosto Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 13 13 14 13
14 Marika Humphreys / Vitali Baranov Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 12 14 13 14
15 Kristin Fraser / Igor Lukanin AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 16 15 15 15
16 Federica Faiella / Massimo Scali ItalienItalien Italien 14 16 16 16
17 Alia Ouabdelsselam / Benjamin Delmas FrankreichFrankreich Frankreich 17 17 17 17
18 Veronika Morávková / Jiří Procházka TschechienTschechien Tschechien 19 18 18 18
19 Stephanie Rauer / Thomas Rauer DeutschlandDeutschland Deutschland 18 19 19 20
20 Zhang Weina / Cao Xianming China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 20 20 20 19
21 Zita Gebora / András Visontai UngarnUngarn Ungarn 21 22 21 21
22 Valentina Anselmi / Fabrizio Pedrazzini ItalienItalien Italien 23 21 22 22
23 Yang Tae-hwa / Lee Chuen-gun Korea SudSüdkorea Südkorea 23 23 24 23
24 Rie Arikawa / Kenji Miyamoto JapanJapan Japan 26 24 23 24
Kür nicht erreicht
25 Alla Beknazarova / Yuri Kocherzhenko UkraineUkraine Ukraine 22 25 25
26 Jessica Huot / Juha Valkama FinnlandFinnland Finnland 25 26 26
27 Anna Mosenkova / Sergei Sychyov EstlandEstland Estland 27 27 27
28 Natalie Buck / Trent Nelson-Bond AustralienAustralien Australien 28 28 28

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 RusslandRussland Russland 3 1 4
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 1 1
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2 1 3
4 KanadaKanada Kanada 1 1
5 JapanJapan Japan 2 2
6 IsraelIsrael Israel 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]