Kanton Lormont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanton Lormont
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Bordeaux
Hauptort Lormont
Einwohner 43.450 (1. Jan. 2015)
Bevölkerungsdichte 1.040 Einw./km²
Fläche 41,78 km²
Gemeinden 5
INSEE-Code 3317

Lage des Kantons Lormont im
Département Gironde

Der Kanton Lormont ist ein französischer Kanton im Arrondissement Bordeaux im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton wurde am 4. März 1790 im Zuge der Einrichtung der Départements als Teil des damaligen Distrikts Bordeaux gegründet.

Mit der Gründung der Arrondissements am 17. Februar 1800 wurde der Kanton als Teil des damaligen Arrondissements Bordeaux neu zugeschnitten.

Siehe auch: Geschichte Département Gironde und Geschichte Arrondissement Bordeaux.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton besteht aus fünf Gemeinden mit insgesamt 43.450 Einwohnern (Stand: 2015) auf einer Gesamtfläche von 41,78 km2:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2015
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Artigues-près-Bordeaux 000000000008373.00000000008.373 7,36 000000000001138.00000000001.138 33013 33370
Bassens 000000000007032.00000000007.032 10,28 000000000000684.0000000000684 33032 33530
Lormont 000000000022131.000000000022.131 7,35 000000000003011.00000000003.011 33249 33310
Montussan 000000000003107.00000000003.107 8,30 000000000000374.0000000000374 33293 33450
Yvrac 000000000002807.00000000002.807 8,49 000000000000331.0000000000331 33554 33370
Kanton Lormont 000000000043450.000000000043.450 41,78 000000000001040.00000000001.040 3317  

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Lormont die vier Gemeinden Artigues-près-Bordeaux, Bassens, Lormont und Saint-Louis-de-Montferrand. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 57,29 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 3360.