Kanton Rennes-Nord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Rennes-Nord
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Rennes
Hauptort Rennes
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 25.367 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 1 (teilweise)
INSEE-Code 3532

Der Kanton Rennes-Nord war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Rennes, im Département Ille-et-Vilaine und in der Region Bretagne; sein Hauptort war Rennes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton entstand durch eine Reorganisation der Kantone im Raume Rennes im Jahr 1973 und trug bis 1985 den Namen Rennes-IV. Bis 1991 gehörten auch die Gemeinden des Kantons Betton zu Rennes-Nord. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich wurde der Kanton 2015 aufgelöst.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Rennes-Nord lag im Zentrum des Départements Ille-et-Vilaine.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Rennes-Nord umfasste Wohnviertel nördlich des Kanals Ille-et-Rance im Norden der Stadt Rennes, das Gelände der Präfektur (Regionalverwaltung), das Gebiet Atalante-Nord und das Industrie- und Geschäftsviertel Rennes-Nord.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1990 1999 2006 2012
19.165 21.845 23.438 25.367

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton hatte bis zu seiner Auflösung folgende Abgeordnete im Rat des Départements:

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
1973–1988 Jacques Cressard Union pour la défense de la République (UDR)
1988–1992 Paul Ruaudel DVD UMP
1992–1998 Stéphane Jambois UDF
1998–2011 Martial Gabillard PS
2011–2015 Marc Hervé PS