Kanton Saint-Malo-Nord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Saint-Malo-Nord
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Saint-Malo
Hauptort Saint-Malo
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 25.703 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 1
INSEE-Code 3537

Der Kanton Saint-Malo-Nord (bretonisch Kanton Sant-Maloù-Norzh) war eine französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Saint-Malo, im Département Ille-et-Vilaine und in der Region Bretagne; sein Hauptort war Saint-Malo.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton entstand 1967 durch die Aufspaltung des bisherigen Kantons Saint-Malo in zwei Kantone. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich wurde der Kanton 2015 aufgelöst.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton lag im Nordwesten des Départements Ille-et-Vilaine.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Saint-Malo-Nord bestand aus dem nördlichen Teil der Stadt Saint-Malo.

 Gemeinde   Bretonisch   Einwohner 
(2013)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Saint-Malo (teilweise) Sant-Maloù 25.703 unbekannt 35400 35288
Kanton Sant-Maloù-Norzh 25.703 unbekannt - 3537

Bevölkerungsentwicklung des Kantons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
- - - 28.041 29.137 29.312 25.703

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton hatte bis zu seiner Auflösung folgende Abgeordnete im Rat des Départements:

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
1967–1970 Jean Videment Rad.
1970–197. Ernest Pinçon DVD
197.–1982 M. Morvan DVD
1982–1994 Louis Chopier PS
1994–2015 Catherine Jacquemin UDF, dann UDI