Kanton Rennes-Nord-Est

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ehemaliger
Kanton Rennes-Nord-Est
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Rennes
Hauptort Rennes
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 18.225 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 1 (teilweise)
INSEE-Code 3544

Der Kanton Rennes-Nord-Est (bretonisch Kanton Roazhon-Biz) war eine französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Rennes, im Département Ille-et-Vilaine und in der Region Bretagne; sein Hauptort war Rennes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton entstand 1801 durch eine Aufspaltung des seit 1793 existierenden Kantons Rennes. Bis 1973 war er einer der vier Kantone im Raum Rennes und trug zeitweise auch den Namen Rennes-1. Bei den weiteren Aufspaltungen der Kantone im Raume Rennes in den Jahren 1973 und 1985 wurde er stetig verkleinert. Von 1982 bis 1985 lautete sein Name Rennes-V. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich wurde der Kanton 2015 aufgelöst.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Rennes-Nord-Est lag im Zentrum des Départements Ille-et-Vilaine.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Rennes-Nord-Est umfasste Wohnviertel im Nordosten der Stadt Rennes.

Bevölkerungsentwicklung des Kantons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1990 1999 2006 2012
18.833 18.224 18.049 18.225

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton hatte bis zu seiner Auflösung folgende Abgeordnete im Rat des Départements:

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
1945–1958 Paul Robert RPF
1958–1976 Henri Fréville MRP, dann CD
1976–1994 Jean-Michel Boucheron PS
1994–2001 Régine Brissot UDF
2001–2015 Yves Préault PS