Kanton Cesson-Sévigné

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Cesson-Sévigné
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Rennes
Hauptort Cesson-Sévigné
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 22.481 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 364 Einw./km²
Fläche 61,69 km²
Gemeinden 2
INSEE-Code 3553

Der Kanton Cesson-Sévigné war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Rennes, im Département Ille-et-Vilaine und in der Region Bretagne; sein Hauptort war Cesson-Sévigné.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton entstand 1991 aus Teilen des bisherigen Kantons Rennes-VI. Von 1991 bis 2015 gehörten zwei Gemeinden zum Kanton Cesson-Sévigné. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich wurde der Kanton 2015 aufgelöst und die Gemeinden wechselten zu anderen Kantonen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Cesson-Sévigné lag im Zentrum des Départements Ille-et-Vilaine nordöstlich von Rennes.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Cesson-Sévigné bestand aus zwei Gemeinden:

 Gemeinde   Bretonisch   Einwohner 
(2016)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Acigné Egineg 6.645 29.55 35690 35001
Cesson-Sévigné Saozon-Sevigneg 17.371 32.14 35510 35051
Kanton Saozon-Sevigneg 22.481 61.69 - 3553

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1999 2006 2012
19.590 21.412 22.481

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton hatte bis zu seiner Auflösung folgende Abgeordnete im Rat des Départements:

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
1985–1998 Roger Belliard DVD
1998–2011 Guy Jouhier PS
2011–2015 Bernard Marquet PS