Kanton Mordelles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Mordelles
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Rennes
Hauptort Mordelles
Gründungsdatum 15. Februar 1790
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 28.711 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 296 Einw./km²
Fläche 96,87 km²
Gemeinden 6
INSEE-Code 3524

Der Kanton Mordelles war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Rennes, im Département Ille-et-Vilaine und in der Region Bretagne; sein Hauptort war Mordelles.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton entstand am 15. Februar 1790. Von 1801 bis 2015 gehörten sechs Gemeinden zum Kanton Mordelles. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich wurde der Kanton 2015 aufgelöst und die Gemeinden wechselten zu anderen Kantonen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton lag im südwestlichen Zentrum des Départements Ille-et-Vilaine.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Mordelles bestand aus sechs Gemeinden:

 Gemeinde   Bretonisch   Einwohner 
(2015)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Chavagne Kavan 3.802 12.44 35310 35076
Cintré Kentreg 2.236 8.24 35310 35080
L’Hermitage Ar Peniti 4.227 6.74 35590 35131
Mordelles Morzhell 7.275 29.84 35310 35196
Le Rheu Reuz 8.365 18.89 35650 35240
Saint-Gilles Sant-Jili-Roazhon 4.447 20.72 35590 35275
Kanton Morzhell 28.711 96.87 - 3524

Bevölkerungsentwicklung des Kantons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
7.507 9.949 14.457 18.585 20.718 22.748 26.473 28.711

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton hatte bis zu seiner Auflösung folgende Abgeordnete im Rat des Départements:

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
1945–1964 Robert de Toulouse-Lautrec CNIP
1964–1988 Jean Chatel CD, dann UDF-CDS
1989–2008 Christian Le Maout PS
2008–2015 Jean-Luc Chenut PS