Kanton Séné

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Séné
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Vannes
Hauptort Séné
Einwohner 36.755 (1. Jan. 2014)
Bevölkerungsdichte 154 Einw./km²
Fläche 238,17 km²
Gemeinden 10
INSEE-Code 5618

Lage des Kantons Séné im
Département Morbihan

Der Kanton Séné (bretonisch Kanton Sine) ist eine französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Vannes, im Département Morbihan und in der Region Bretagne. Sein Hauptort ist Séné.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Séné liegt im Südosten des Départements Morbihan östlich der Stadt Vannes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton entstand am 22. März 2015 aufgrund der Neuordnung der Kantone in Frankreich. Alle fünf Gemeinden des früheren Kantons Sarzeau und sechs Gemeinden des ehemaligen Kantons Vannes-Est bilden die neue Verwaltungseinheit.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Séné umfasst 10 Gemeinden[1]:

Gemeinde Bretonisch Einwohner
(2014)
Fläche
(km²)
Code postal Code Insee
Arzon Arzhon-Rewiz 2.101 8,93 56640 56005
Le Hézo Hezoù 778 4,89 56450 56084
Saint-Armel Sant-Armael 897 7,95 56450 56205
Saint-Gildas-de-Rhuys Lokentaz 1.690 15,28 56730 56214
Sarzeau Sarzhav 7.802 60,23 56370 56240
Séné Sine 8.852 19,94 56860 56243
Surzur Surzhur 4.128 57,29 56450 56248
Theix-Noyalo Teiz-Noaloù 7.817 52,06 56450 56251
Le Tour-du-Parc Tro-Park 1.221 9,30 56370 56252
La Trinité-Surzur An Drinded-Surzhur 1.469 2,30 56190 56259
Kanton Séné Sine 36.755 238,17 - 5618

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2016: Fusion Noyalo und TheixTheix-Noyalo

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neuordnung der Kantone im Département Morbihan, Artikel 19