Ligue 2 2012/13

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ligue 2 2012/13
Meister AS Monaco
Aufsteiger AS Monaco, EA Guingamp,
FC Nantes
Absteiger Le Mans FC, CS Sedan,
Gazélec FC Ajaccio
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 917  (ø 2,41 pro Spiel)
Zuschauer 2.665.027  (ø 7013 pro Spiel)
Torschützenkönig MaliMali Mustapha Yatabaré
(EA Guingamp)
Ligue 2 2011/12
Ligue 1 2012/13

Die Ligue 2 2012/13 war die 74. Austragung der zweithöchsten französischen Fußballliga. Die Saison begann am 27. Juli 2012 und endete am 24. Mai 2013. Zweitligameister wurde AS Monaco.

Als Absteiger aus der Ligue 1 kamen SM Caen, der FCO Dijon und AJ Auxerre dazu, aus der dritten Liga stiegen Olympique Nîmes, Chamois Niort und Gazélec FCO Ajaccio auf. Von den Namen her war die zweite Liga auch in dieser Saison stark besetzt: 18 der 20 Mannschaften haben in der Vergangenheit bereits der höchsten Spielklasse angehört; lediglich für Ajaccio und Clermont wäre ein Aufstieg am Ende dieser Spielzeit eine Premiere gewesen.

Etliche Zweitliga-Vereine waren nach ihrer Abschlussbilanz zum 30. Juni 2012 hoch verschuldet, an der Spitze Racing Lens (17,7 Mio. Euro), Absteiger AJ Auxerre (16,4 Mio.), der FC Nantes (12,1 Mio.) und Le Mans FC (7,5 Mio.). Im Verlauf der Saison 2012/13 geriet auch der CS Sedan in eine finanzielle Schieflage in der Größenordnung von rund 6 Mio. Euro.[1]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ligue-1- und Ligue-2-Klubs in der Saison 2012/13
Verein Stadt Vorsai-
son
Stadion Kapazi-
tät *
Gazélec FC Ajaccio Ajaccio D3-3. Stade Ange Casanova(a) 09.560
SCO Angers SCO Angers Angers 11. Stade Jean-Bouin 17.835
AC Arles-Avignon AC Arles-Avignon Avignon 13. Parc des Sports 17.518
AJ Auxerre AJ Auxerre Auxerre D1-20. Stade de l’Abbé-Deschamps 21.379
SM Caen SM Caen Caen D1-18. Stade Michel-d’Ornano 21.215
LB Châteauroux LB Châteauroux Châteauroux 14. Stade Gaston Petit 17.072
Clermont Foot Clermont Foot Clermont-Ferrand 5. Stade Gabriel Montpied 11.980
FCO Dijon FCO Dijon Dijon D1-19. Stade Gaston Gérard 16.098
EA Guingamp EA Guingamp Guingamp 7. Stade du Roudourou 18.036
FC Istres FC Istres Istres 10. Stade Parsemain 17.363
Stade Laval Stade Laval Laval 16. Stade Francis-Le Basser 18.467
Le Havre AC Le Havre AC Le Havre 15. Stade Océane 25.278
FC Le Mans Le Mans FC Le Mans 17. MMArena 25.064
RC Lens Racing Lens Lens 12. Stade Bollaert-Delelis 41.233(b)
AS Monaco AS Monaco Monaco 8. Stade Louis II 18.521
FC Nantes FC Nantes Nantes 9. Stade Louis-Fonteneau 38.004
Olympique Nîmes Olympique Nîmes Nîmes D3-1. Stade des Costières 18.482
Chamois Niort Chamois Niort Niort D3-2. Stade René Gaillard 10.898
CS Sedan CS Sedan Sedan 4. Stade Louis-Dugauguez 23.189
FC Tours FC Tours Tours 6. Stade de la Vallée du Cher 11.912

* Maximale Zuschauerzahl für Ligue-2-Spiele laut Ligaverband[2]

(a) Seine ersten fünf Heimspiele trug der GFCA wegen Instandsetzungs- und Umbauarbeiten im Stade François-Coty des Lokalrivalen AC Ajaccio aus, seine letzten drei aufgrund einer strafweisen Platzsperre im Stade Jean Laville von Gueugnon.
(b) Der Verein hat zu Saisonbeginn aus Kostengründen die tribune Trannin und den Oberrang der tribune Delacourt selbst gesperrt, wodurch die tatsächliche maximale Kapazität des Stadions um rund 40 % reduziert ist.[3]

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. AS Monaco  38  21  13  4 064:330 +31 76
 2. EA Guingamp  38  20  10  8 063:380 +25 70
 3. FC Nantes  38  19  12  7 054:290 +25 69
 4. SM Caen (A)  38  17  12  9 048:280 +20 63
 5. SCO Angers  38  17  10  11 052:390 +13 61
 6. Le Havre AC  38  16  11  11 052:470  +5 59
 7. FCO Dijon (A)  38  15  14  9 052:490  +3 59
 8. Olympique Nîmes (N)  38  17  7  14 052:420 +10 58
 9. AJ Auxerre (A)  38  13  10  15 051:530  −2 49
10. FC Tours  38  12  13  13 040:490  −9 49
11. AC Arles-Avignon  38  10  16  12 036:480 −12 46
12. Racing Lens  38  9  18  11 039:530 −14 45
13. FC Istres  38  11  10  17 038:450  −7 43
14. Clermont Foot  38  9  16  13 033:470 −14 43
15. Chamois Niort (N)  38  8  18  12 039:420  −3 42
16. LB Châteauroux  38  8  18  12 043:470  −4 42
17. Stade Laval  38  10  12  16 047:540  −7 42
18. Le Mans FC  38  11  7  20 039:620 −23 40
19. CS Sedan  38  6  13  19 041:580 −17 31
20. Gazélec FC Ajaccio (N) c  38  6  10  22 034:540 −20 25

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

  • Aufstieg in die Ligue 1 2013/14
  • Abstieg in die National (D3)
  • (A) Absteiger aus der Ligue 1 2011/12
    (N) Neuaufsteiger
    (c) Am 11. April 2013 hat die Verbands-Disziplinarkommission Ajaccio wegen Zuschauerausschreitungen beim Spiel gegen Monaco mit einer Platzsperre für fünf Pflichtspiele – also für den gesamten Rest der Saison – sowie mit drei Punkten Abzug bestraft.[4]

    Die erste Entscheidung über Auf- und Absteiger war nach dem 35. Spieltag gefallen: Ajaccio musste nach nur einer Saison in die dritte Liga zurückkehren. Nach dem 36. Spieltag standen auch Sedans Ab- sowie Monacos Aufstieg rechnerisch fest, nach dem 37. mit Nantes und Guingamp die beiden weiteren zukünftigen Erstligisten, so dass lediglich die Frage nach dem dritten Absteiger erst am letzten Spieltag entschieden wurde. Darin behielt Laval gegenüber Le Mans das bessere Ende für sich.

    Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.
    Schwarz = Hinrundenresultate, Rot = Rückrundenresultate

    GFC
    Aja
    SC
    Ang
    AC
    A-A
    AJ
    Aux
    SM
    Cae
    LB
    Châ
    FA
    Cle
    FCO
    Dij
    EA
    Gui
    FC
    Istr
    St.
    Lav
    AC
    LeH
    FC
    LeM
    RC
    Len
    AS
    Mon
    FC
    Nan
    Ol.
    Nîm
    Ch.
    Nio
    CS
    Sed
    FC
    Tou
    Gazélec FC Ajaccio 0:1 1:1 0:0 0:0 1:1 0:1 0:2 0:1 3:2 3:1 0:1 1:3 1:1 0:1 3:1 2:3 2:2 1:1 0:1
    SCO Angers 1:0 2:0 2:1 1:1 1:0 1:2 3:3 1:2 0:1 1:0 3:1 4:0 3:2 1:2 2:0 0:0 0:0 1:0 0:1
    AC Arles-Avignon 1:0 2:0 2:1 0:2 1:1 0:2 1:1 0:2 1:0 0:3 1:1 0:0 0:0 0:2 2:1 1:1 0:1 2:2 2:2
    AJ Auxerre 1:1 2:2 2:1 1:2 0:0 1:1 0:0 2:1 0:0 2:1 4:1 1:1 1:2 0:2 0:2 2:0 4:2 1:0 3:2
    SM Caen 2:1 1:0 1:1 3:1 1:0 4:0 2:2 1:2 1:0 2:1 2:0 0:2 0:0 3:0 0:1 1:0 0:1 2:0 0:1
    LB Châteauroux 3:1 2:3 2:0 1:1 2:2 0:0 2:2 3:1 2:0 1:1 1:1 1:0 1:1 1:1 0:4 2:1 1:0 1:1 3:0
    Clermont Foot 0:2 1:2 2:4 1:2 0:0 1:0 0:0 1:2 2:1 0:0 1:1 1:1 1:0 0:1 0:1 2:1 1:1 0:2 1:1
    FCO Dijon 2:1 0:0 2:3 0:1 1:0 1:1 1:1 1:0 3:1 1:0 2:2 3:0 2:1 0:2 3:1 2:1 1:1 4:2 1:0
    EA Guingamp 0:0 2:1 0:0 4:3 1:0 2:1 0:0 2:0 1:0 1:1 3:3 6:1 7:0 1:2 2:1 3:0 4:3 2:0 0:0
    FC Istres 2:0 0:0 0:1 0:3 0:4 0:0 0:0 2:3 2:0 2:2 3:0 1:0 2:2 0:2 2:2 2:0 1:0 1:0 4:1
    Stade Laval 1:2 1:4 1:3 4:5 1:2 3:2 1:1 3:0 2:1 2:1 1:2 2:1 1:1 0:0 0:0 0:1 1:0 3:0 2:2
    Le Havre AC 2:1 2:1 1:2 2:1 1:1 1:0 1:3 3:0 0:1 2:0 1:2 1:0 2:2 2:1 1:1 1:1 2:1 1:1 3:0
    Le Mans FC 1:0 0:2 0:0 3:1 1:1 2:0 3:1 1:2 0:2 1:2 2:0 0:4 2:1 2:3 0:3 0:3 2:2 1:0 1:0
    Racing Lens 2:0 1:3 0:0 1:0 0:0 4:3 2:2 1:1 1:1 1:1 1:0 1:0 2:2 0:4 1:2 1:2 1:0 2:2 0:0
    AS Monaco 2:2 2:2 3:0 2:0 0:1 0:0 4:0 1:1 2:2 3:2 1:1 2:1 2:1 2:1 0:2 1:1 1:1 3:1 4:0
    FC Nantes 2:1 1:0 1:1 1:1 2:1 0:0 0:1 2:0 1:1 1:1 3:1 2:0 2:0 4:0 1:1 1:2 0:0 1:0 3:1
    Olympique Nîmes 0:1 3:0 4:1 4:2 0:2 2:0 3:0 1:1 2:1 1:0 3:0 0:1 2:1 1:2 0:1 0:0 3:1 2:1 1:1
    Chamois Niort 2:1 0:0 0:0 0:1 1:0 2:2 1:1 4:2 0:0 0:0 0:0 0:0 2:3 0:0 1:1 0:1 2:0 1:3 3:1
    CS Sedan 4:1 2:2 4:2 1:0 2:2 1:1 1:1 0:1 1:2 0:2 1:3 1:2 2:1 0:1 1:1 0:0 2:3 0:2 1:1
    FC Tours 2:1 1:2 0:0 1:0 1:1 3:1 2:1 3:1 2:0 1:0 1:1 1:2 2:0 0:0 1:2 0:2 1:0 2:2 1:1

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Spieler[5] Verein Tore
    1. MaliMali Mustapha Yatabaré Guingamp 23
    2. SerbienSerbien Filip Đorđević Nantes 20
    3. SenegalSenegal Ibrahima Touré Monaco 18
    4. Vincent Gragnic Nîmes 17
    RumänienRumänien Claudiu Keșerü Angers 17
    6. Valère Germain Monaco 14
    7. Mana Dembélé Clermont 13
    Mathieu Duhamel Caen 13
    Yohan Rivière Le Havre 13
    10. Raphaël Caceres Arles-Avignon 12
    11. Yoann Touzghar Lens 11
    Pierrick Valdivia Lens 11
    13. Benjamin Jeannot Châteauroux 10
    Kap VerdeKap Verde Julio Tavares Dijon 10
    Julien Viale Laval 10

    Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. France Football vom 19. März 2013, S. 32/33
    2. nach dieser Seite der LFP
    3. France Football vom 11. September 2012, S. 34f.
    4. siehe den Artikel „Le GFC Ajaccio va faire appel“ vom 12. April 2013 bei francefootball.fr
    5. Torschützenliste auf der Seite von France Football