Ligue 2 2015/16

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ligue 2 2015/16
Meister AS Nancy
Aufsteiger AS Nancy
FCO Dijon
FC Metz
Absteiger FC Évian Thonon Gaillard
US Créteil
Paris FC
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 875  (ø 2,3 pro Spiel)
Zuschauer 2.704.732  (ø 7118 pro Spiel)
Torschützenkönig Famara Diedhiou
(Clermont Foot)
Ligue 2 2014/15
Ligue 1 2015/16

Die Ligue 2 2015/16 war die 77. Austragung der zweithöchsten französischen Fußballliga. Die Saison begann am 31. Juli 2015 und endete am 13. Mai 2016. Zweitligameister wurde ES Troyes AC.

Als Absteiger aus der Ligue 1 kamen der FC Évian Thonon Gaillard, der FC Metz und RC Lens dazu, aus der dritten Liga stiegen Red Star Paris, FC Bourg-Péronnas und Paris FC auf.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielorte der französischen Ligue 2 2016/17
1 FC Sochaux
2 FC Évian Thonon Gaillard
Verein Stadt Stadion Kapazität
AC Ajaccio Ajaccio Stade François-Coty 08.200
AJ Auxerre Auxerre Stade de l’Abbé-Deschamps 21.379
AS Nancy Nancy Stade Marcel-Picot 20.087
Chamois Niort Niort Stade René Gaillard 10.898
Clermont Foot Clermont-Ferrand Stade Gabriel Montpied 10.600
FC Bourg-Péronnas Bourg-en-Bresse/Péronnas Stade Marcel-Verchère 11.400
FC Évian Thonon Gaillard Gaillard Parc des Sports d’Annecy 15.600
FC Metz Metz Stade Saint-Symphorien 25.636
FC Sochaux Sochaux Stade Auguste-Bonal 20.000
FC Tours Tours Stade de la Vallée du Cher 12.700
FC Valenciennes Valenciennes Stade du Hainaut 25.000
FCO Dijon Dijon Stade Gaston Gérard 10.900
Le Havre AC Le Havre Stade Jules Deschaseaux 16.300
Olympique Nîmes Nîmes Stade des Costières 18.500
Paris FC Paris Stade Charléty 20.000
Racing Lens Lens Stade Bollaert-Delelis 38.223
Red Star Paris Paris Stade Jean Bouin 20.000
Stade Brest Brest Stade Francis-Le Blé 10.200
Stade Laval Laval Stade Francis-Le Basser 18.700
US Créteil Créteil Stade Dominique-Duvauchelle 12.200

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. AS Nancy  38  21  11  6 060:320 +28 74
 2. FCO Dijon  38  20  10  8 062:360 +26 70
 3. FC Metz (A)  38  19  8  11 054:390 +15 65
 4. Le Havre AC  38  19  8  11 052:370 +15 65
 5. Red Star Paris (N)  38  18  10  10 043:380  +5 64
 6. Racing Lens (A)  38  15  13  10 039:350  +4 58
 7. Clermont Foot  38  16  10  12 056:530  +3 58
 8. AJ Auxerre  38  15  10  13 047:460  +1 55
 9. FC Tours  38  11  14  13 036:410  −5 47
10. Stade Brest  38  12  11  15 034:410  −7 47
11. FC Bourg-Péronnas (N)  38  13  8  17 047:590 −12 47
12. FC Valenciennes  38  10  14  14 039:430  −4 44
13. Stade Laval  38  9  17  12 035:420  −7 44
14. Olympique Nîmes 1  38  13  12  13 050:520  −2 43
15. FC Sochaux  38  9  15  14 034:360  −2 42
16. Chamois Niortais  38  8  18  12 038:450  −7 42
17. AC Ajaccio  38  9  15  14 034:420  −8 42
18. FC Évian Thonon Gaillard (A)  38  9  12  17 041:410  ±0 39
19. US Créteil  38  8  10  20 042:660 −24 34
20. Paris FC (N)  38  4  18  16 032:510 −19 30

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

1 Olympique Nîmes wurden acht Punkte abgezogen.[1]
Zum Saisonende 2015/16:
  • Aufstieg in die Ligue 1 2016/17
  • Abstieg in die Dritte Liga 2016/17
  • Zum Saisonende 2014/15:
    (A) Absteiger aus der Ligue 1 2014/15
    (N) Neuaufsteiger aus der Dritten Liga 2014/15

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet.

    Pl. Spieler Mannschaft Tore
    1. SenegalSenegal Famara Diedhiou Clermont Foot 21
    2. FrankreichFrankreich Lys Mousset Le Havre AC 14
    3. FrankreichFrankreich Junior Dalé AS Nancy 13
    KamerunKamerun Ande Dona Chamois Niortais
    5. FrankreichFrankreich Yeni N’Gbakoto FC Metz 12
    SenegalSenegal Pape Sané FC Bourg-Péronnas
    7. MadagaskarMadagaskar Faneva Andriatsima US Créteil 11
    FrankreichFrankreich Gaëtan Courtet AJ Auxerre
    FrankreichFrankreich Loïs Diony FCO Dijon
    FrankreichFrankreich Florent Mollet US Créteil
    BeninBenin Steve Mounié Olympique Nîmes
    FrankreichFrankreich Anatole Ngamukol Red Star Paris
    Kap VerdeKap Verde Júlio Tavares FCO Dijon
    KamerunKamerun Karl Toko Ekambi FC Sochaux

    Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Beschluss der FFF. In: fff.fr. 20. Mai 2015, abgerufen am 4. März 2018 (französisch).