Massignieu-de-Rives

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Massignieu-de-Rives
Massignieu-de-Rives (Frankreich)
Massignieu-de-Rives
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Belley
Kanton Belley
Gemeindeverband Bugey Sud
Koordinaten 45° 45′ N, 5° 46′ OKoordinaten: 45° 45′ N, 5° 46′ O
Höhe 220–494 m
Fläche 9,52 km2
Einwohner 613 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 64 Einw./km2
Postleitzahl 01300
INSEE-Code

Massignieu-de-Rives

Massignieu-de-Rives ist eine Gemeinde im französischen Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Kanton Belley im gleichnamigen Arrondissement. Die Bewohner nennen sich Massignolants.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Massignieu-de-Rives grenzt im Nordwesten an Magnieu mit Magnieu und Saint-Champ, im Norden an Cressin-Rochefort, im Osten an Lucey, im Südosten an Jongieux und Yenne sowie im Südwesten an Parves-et-Nattages. Zur Gemeinde gehören neben der Hauptsiedlung auch die Weiler Grand Écrivieu und Sillins und ein Teil des Sees Lac du Lit au Roi. Dieser kleine See wird vom Canal de Derivation du Rhône tangiert. Der natürliche Lauf der Rhône bildet im Westen die Gemeindegrenze.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 302 323 305 404 412 498 573 635

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Massignieu-de-Rives enthält zugelassene Rebflächen des Vin du Bugey.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
  • Lavoir Grand Écrivieu
  • Lavoir Sillins
  • Militärfriedhof

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Massignieu-de-Rives – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien