Arvière-en-Valromey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arvière-en-Valromey
Arvière-en-Valromey (Frankreich)
Arvière-en-Valromey
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Belley
Kanton Hauteville-Lompnes
Gemeindeverband Communauté de communes Bugey Sud
Koordinaten 45° 54′ N, 5° 44′ OKoordinaten: 45° 54′ N, 5° 44′ O
Höhe 320–1.524 m
Fläche 40,99 km2
Einwohner 713 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km2
Postleitzahl 01260 und 01510
INSEE-Code

Kirche Saint-Pierre

Arvière-en-Valromey ist eine französische Gemeinde mit 713 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Belley und zum Kanton Hauteville-Lompnes.

Sie entstand als Commune nouvelle mit Wirkung vom 1. Januar 2019, indem die bisherigen Gemeinden Brénaz, Chavornay, Lochieu und Virieu-le-Petit fusioniert wurden und in der neuen Gemeinden den Status einer Commune déléguée haben. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Virieu-le-Petit.[1]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl (2017)
Virieu-le-Petit (Verwaltungssitz) 01453 16,36 297
Brénaz 01059 9,79 104
Chavornay 01097 7,77 225
Lochieu 01218 7,07 87

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden sind Haut Valromey im Norden, Corbonod im Nordosten, Anglefort im Osten, Culoz und Béon im Südosten, Talissieu im Süden, Artemare und Valromey-sur-Séran im Südwesten und Champagne-en-Valromey im Westen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Arvière-en-Valromey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur No. 01-2018-12-17-007 über die Bildung der Commune nouvelle Arvière-en-Valromey vom 17. Dezember 2018.