Premjer-Liha 2013/14

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Premjer-Liha 2013/14
Logo der Premjer-Liha
Meister Schachtar Donezk
Champions League Schachtar Donezk
Champions-League-
Qualifikation
Dnipro Dnipropetrowsk
Europa-League-
Qualifikation
Dynamo Kiew
Metalist Charkiw
Tschornomorez Odessa
Sorja Luhansk
Pokalsieger Dynamo Kiew
Absteiger Arsenal Kiew
PFK Sewastopol
Tawrija Simferopol
Mannschaften 16
Spiele 223  (davon 1 strafverifiziert)
Tore 582  (ø 2,62 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Zuschauer 2.426.553  (ø 10.930 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Torschützenkönig Luiz Adriano
(Schachtar Donezk)
Premjer-Liha 2012/13

Die Premjer-Liha 2013/14 (ukrainisch Прем’єр-ліга) ist die 23. Spielzeit der höchsten ukrainischen Liga im Fußball und die sechste Auflage unter diesem Namen (vorher: Wyschtscha Liha, dt. Oberste Liga). Die Spielzeit begann am 12. Juli 2013 und endete am 17. Mai 2014.

Der Titelverteidiger ist Schachtar Donezk.

Am 30. Oktober 2013 ging Arsenal Kiew in die Insolvenz und stellte den Spielbetrieb ein. Somit gibt es in dieser Saison nur einen sportlichen Absteiger. Alle Ergebnisse von Arsenal wurden annulliert und den Gegnern wurden drei Punkte zugesprochen.[1]

Der Rückrundenstart hätte am 1. März stattfinden sollen, wurde aber aufgrund der Euromaidan-Unruhen in Kiew und der Krimkrise 2014 bis auf weiteres verschoben. Am 15. März nahm die Liga den Spielbetrieb wieder auf, wobei das Heimspiel von Tawrija Simferopol, eines der beiden Erstligisten auf der Halbinsel Krim, in Kiew ausgetragen werden musste.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine der Premjer-Liha 2013/14
Verein Stadt Stadion Kapazität
Dynamo Kiew Kiew Olympiastadion Kiew 70.050
Schachtar Donezk Donezk Donbass Arena 51.504
Metalist Charkiw Charkiw Metalist-Stadion 38.633
Tschornomorez Odessa Odessa Zentralstadion Tschornomorez 34.164
Dnipro Dnipropetrowsk Dnipropetrowsk Dniprostadion 31.003
Karpaty Lwiw Lwiw Ukrajina 28.051
Worskla Poltawa Poltawa Worskla-Stadion 24.586
Sorja Luhansk Luhansk Awanhard-Stadion 22.320
Tawrija Simferopol Simferopol RSC Lokomotiv Stadion 19.978
Arsenal Kiew Kiew Walerij-Lobanowskyj-Stadion 16.873
Illitschiwez Mariupol Mariupol Illitschiwez-Stadion 12.680
Zakarpattya Uschhorod Uschhorod Awanhard-Stadion 12.000
Metalurh Saporischschja Saporischschja Slawutytsch-Arena 11.983
Wolyn Luzk Luzk Awanhard-Stadion 11.574
Metalurh Donezk Donezk Metalurh-Stadion 05.094
PFK Sewastopol Sewastopol Druschba-Stadion 03.500

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Schachtar Donezk (M, P)  28  21  2  5 062:230 +39 65
 2. Dnipro Dnipropetrowsk  28  18  5  5 056:280 +28 59
 3. Metalist Charkiw  28  16  9  3 054:290 +25 57
 4. Dynamo Kiew  28  16  5  7 055:330 +22 53
 5. Tschornomorez Odessa  28  12  10  6 030:220  +8 46
 6. Metalurh Donezk  28  12  7  9 045:420  +3 43
 7. Sorja Luhansk  28  11  9  8 035:300  +5 42
 8. Worskla Poltawa  28  10  10  8 036:380  −2 40
 9. PFK Sewastopol (N)1  28  10  5  13 032:430 −11 35
10. Illitschiwez Mariupol  28  10  4  14 027:330  −6 34
11. Karpaty Lwiw  28  7  11  10 033:390  −6 32
12. FC Hoverla-Zakarpattya Uschhorod  28  7  5  16 026:390 −13 26
13. Wolyn Luzk  28  7  6  15 025:510 −26 24
14. Metalurh Saporischschja  28  2  6  20 019:540 −35 12
15. Tawrija Simferopol 1  28  2  4  22 015:460 −31 10
16. Arsenal Kiew  0  0  0  0 000:000  ±0 00

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

1 Die beiden Klubs von der Krim wurden von der ukrainischen Liga ausgeschlossen.[2]
  • Ukrainischer Meister und Teilnahme an der Gruppenphase zur UEFA Champions League 2014/15
  • Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2014/15
  • Teilnahme an der Play-off-Runde der UEFA Europa League 2014/15
  • Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Europa League 2014/15
  • Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2014/15
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2014/15
  • Wechsel in russische Ligen
  • Anmeldung einer Insolvenz und Rückzug der Mannschaft aus dem Spielbetrieb
  • (M) amtierender ukrainischer Meister
    (P) amtierender ukrainischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger aus der Perscha Liha

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    2013/14[3] Schachtar Donezk Dnipro Dnipropetrowsk Dynamo Kiew Metalurh Donezk Sorja Luhansk Worskla Poltawa Illitschiwez Mariupol Karpaty Lwiw FC Hoverla-Zakarpattya Uschhorod Wolyn Luzk Metalurh Saporischschja
    Schachtar Donezk 0:2 1:1 3:1 1:0 2:1 4:0 3:0 4:0 3:1 3:0 2:0 2:0 2:0 2:1
    Dnipro Dnipropetrowsk 3:1 2:2 2:0 2:0 3:1 1:3 2:2 3:0 3:1 1:4 1:0 5:1 1:0 1:0
    Metalist Charkiw 2:4 2:1 3:0 0:0 1:0 1:1 1:0 3:1 2:0 2:1 1:1 4:0 3:2 1:0
    Dynamo Kiew 0:2 1:1 4:2 1:2 9:1 3:1 2:1 2:0 1:0 1:0 3:0 1:1 4:0 2:0
    Tschornomorez Odessa 0:1 1:0 1:1 1:1 1:0 3:1 1:1 2:0 1:0 0:0 2:1 0:0 3:0 0:0
    Metalurh Donezk 2:2 1:1 3:0 2:1 3:2 2:0 4:1 3:0 1:1 1:1 4:2 1:3 2:0 2:1
    Sorja Luhansk 1:3 3:0 2:2 2:0 1:0 0:4 1:2 3:0 3:0 2:2 1:0 2:0 0:0 0:0
    Worskla Poltawa 1:0 1:4 1:1 2:2 0:1 1:2 1:1 2:2 1:0 2:2 3:1 3:3 2:1 1:1
    PFK Sewastopol 1:3 1:1 0:2 1:2 1:1 4:2 0:2 1:0 0:1 1:0 3:02 2:1 5:0 1:0
    Illitschiwez Mariupol 1:3 0:2 1:1 0:2 3:1 3:0 1:0 1:2 0:0 1:1 0:1 1:0 3:1 1:2
    Karpaty Lwiw 3:2 0:4 2:4 2:2 1:1 2:2 0:0 0:2 2:0 0:1 1:0 0:1 2:2 2:1
    FC Hoverla-Zakarpattya Uschhorod 0:2 0:2 0:2 1:2 1:1 0:0 0:0 1:2 1:2 1:2 1:0 6:0 1:1 2:1
    Wolyn Luzk 2:0 1:3 1:4 1:4 1:2 1:0 0:2 0:0 1:2 1:0 1:1 0:1 2:0 1:0
    Metalurh Saporischschja 0:3 2:3 0:3 1:2 0:1 0:0 1:1 0:1 2:2 0:1 1:3 0:1 3:0 1:0
    Tawrija Simferopol 0:4 0:2 0:3 1:2 1:2 0:1 0:2 0:1 0:2 0:3 0:1 1:3 2:2 3:1
    2 das Spiel PFK Sewastopol – Hoverla-Zakarpattya Uschhorod wurde mit 3:0 für Sewastopol gewertet, da Hoverla nicht antrat.[4]

    Die Meistermannschaft von Schachtar Donezk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Schachtar Donezk
    Schachtar Donezk

    * Maicon (2/–) und Dentinho (1/–) haben den Verein während der Saison verlassen.

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Name[5] Team Tore
    01. BrasilienBrasilien Luiz Adriano Schachtar Donezk 20
    02. BrasilienBrasilien Júnior Moraes Metalurh Donezk 19
    03. UkraineUkraine Marko Dević 3 Metalist Charkiw 15
    04. Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Dieumerci Mbokani Dynamo Kiew 13
    UkraineUkraine Jewhen Selesnjow Dnipro Dnipropetrowsk
    BrasilienBrasilien Matheus Nascimento Dnipro Dnipropetrowsk
    3 Marko Dević wechselte während der Saison von Metalist Charkiw in die russische Premjer-Liga zu Rubin Kasan.[6]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. weltfussball.de: Insolventes Arsenal Kiev stellt Spielbetrieb ein Artikel vom 30. Oktober 2013
    2. Klubs der Krim ausgeschlossen. In: diepresse.com. 4. Juli 2014, abgerufen am 25. Januar 2017.
    3. Tabelle – weltfussball.de
    4. Севастополь – Говерла не состоится (Sewastopol – Hoverla nicht stattgefunden). In: ua-football.com. 15. Mai 2014, abgerufen am 25. Januar 2017.
    5. Torschützenliste soccerway.com
    6. Profil von Marko Dević soccerway.com