Richwiller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Richwiller
Richwiller (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Haut-Rhin (68)
Arrondissement Mulhouse
Kanton Kingersheim
Gemeindeverband Mulhouse Alsace Agglomération
Koordinaten 47° 47′ N, 7° 17′ OKoordinaten: 47° 47′ N, 7° 17′ O
Höhe 239–259 m
Fläche 5,55 km²
Einwohner 3.692 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 665 Einw./km²
Postleitzahl 68120
INSEE-Code

Rathaus (Mairie)

Richwiller (deutsch Reichweiler) ist eine französische Gemeinde mit 3692 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie gehört zum Arrondissement Mulhouse und zum Kanton Kingersheim.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Richwiller liegt fünf Kilometer nordwestlich von Mülhausen. Die Gemeinde besteht aus drei Teilen: dem ursprünglichen Dorf an der Straße von Pfastatt nach Wittelsheim, einem Teil der westlich anschließenden ehemaligen Bergarbeitersiedlung Cité Amélie sowie einem großen Gewerbegebiet im Nordosten in direkter Nachbarschaft zu Kingersheim. Im Westen hat die Gemeinde einen Anteil am Bois de Nonnenbruch, einem Waldgebiet mit zahlreichen Teichen.

Nachbargemeinden von Richwiller sind Wittenheim im Nordosten, Kingersheim im Osten, Pfastatt im Süden sowie Wittelsheim im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2017
Einwohner 2309 2352 2655 2938 3150 3325 3374 3689

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche St. Katharina (Sainte-Catherine), 1876 geweiht
  • Kirche Christ-Roi (Christkönigskirche) in der Bergarbeitersiedlung Cité Amélie II

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Haut-Rhin. Flohic Editions, Band 2, Paris 1998, ISBN 2-84234-036-1, S. 1379–1383.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Richwiller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien