Sausheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sausheim
Wappen von Sausheim
Sausheim (Frankreich)
Sausheim
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Mulhouse
Kanton Illzach
Koordinaten 47° 47′ N, 7° 22′ O47.7866666666677.3730555555556230Koordinaten: 47° 47′ N, 7° 22′ O
Höhe 226–236 m
Fläche 16,91 km²
Einwohner 5.463 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 323 Einw./km²
Postleitzahl 68390
INSEE-Code

Rathaus

Sausheim (elsässisch Saise) ist eine französische Gemeinde mit 5463 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Die Gemeinde ist Mitglied der Mulhouse Alsace Agglomération.

Die Ortschaft liegt auf 230 m ü.d.M. und ist mit der A 35 und der A 36 an das Autobahnnetz angeschlossen. Heute wird Sausheim vor allem durch die Textil- und Autoindustrie (PSA Peugeot Citroën) geprägt.

Geschichte[Bearbeiten]

Eine erste Erwähnung gibt es aus dem Jahr 1468. Sausheim wurde von mehreren Kriegen in Mitleidenschaft gezogen, zuletzt vom Zweiten Weltkrieg. Die Befreiung folgte am 6. Februar 1945.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 2447 3156 4940 4737 4748 5470 5280

Wirtschaft[Bearbeiten]

Größter Arbeitgeber Sausheims ist PSA Peugeot Citroën mit mehr als 13.000 Beschäftigten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche St. Laurentius
St. Laurentius


Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Roger Hassenforder (* 1930 in Sausheim), Radrennfahrer

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sausheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien