Hombourg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Hombourg (Begriffsklärung) aufgeführt.
Hombourg
Wappen von Hombourg
Hombourg (Frankreich)
Hombourg
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Mulhouse
Kanton Illzach
Gemeindeverband Porte de France Rhin Sud.
Koordinaten 47° 46′ N, 7° 30′ O47.7591666666677.5055555555556226Koordinaten: 47° 46′ N, 7° 30′ O
Höhe 222–238 m
Fläche 15,32 km²
Einwohner 1.147 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 75 Einw./km²
Postleitzahl 68490
INSEE-Code
Website www.hombourg68.fr

Rathaus

Hombourg (dt. Homburg, elsässisch Humburg) ist eine Gemeinde mit 1147 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass in Frankreich. Sie ist eine der Mitgliedsgemeinden der Communauté de communes Porte de France Rhin Sud (CCPFRS), die am südlichen Oberrhein liegt.

Im Forêt domaniale de la Hardt Sud wechselt der vom Süden kommende Rhein-Rhone-Kanal seine Richtung nach Westen. Eine Sehenswürdigkeit ist das Château de Hombourg am Waldrand. Am Rheinseitenkanal liegt eine Industriezone. Hombourg grenzt im Osten an Neuenburg am Rhein in Deutschland. Die nördliche Nachbargemeinde ist Ottmarsheim, südlich liegt Petit-Landau, die westlichen Nachbargemeinden sind Habsheim und Rixheim.

Die Gemeinde nennt sich selbst „La Capitale du Golf“ – auf ihrem Gelände gibt es eine 18-Loch-Anlage, seit 2008 eine zweite. Sie gehören zum Drei-Thermen-Golf-Resort mit Sitz in Bad Bellingen, wo zwei weitere 18-Loch-Anlagen liegen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 621 695 647 840 798 863 1009

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hombourg (Haut-Rhin) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien