Bantzenheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bantzenheim
Wappen von Bantzenheim
Bantzenheim (Frankreich)
Bantzenheim
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Mulhouse
Kanton Illzach
Gemeindeverband Porte de France Rhin Sud.
Koordinaten 47° 50′ N, 7° 31′ O47.8257.5155555555556219Koordinaten: 47° 50′ N, 7° 31′ O
Höhe 213–229 m
Fläche 21,22 km²
Einwohner 1.641 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 77 Einw./km²
Postleitzahl 68490
INSEE-Code

Mairie

Bantzenheim (dt. Banzenheim) ist eine französische Gemeinde mit 1641 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012) im Kanton Illzach im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Sie ist Mitglied der Communauté de communes Porte de France Rhin Sud (CCPFRS).

Geografie[Bearbeiten]

Das Haufendorf liegt in der Oberrheinischen Tiefebene am Rheinseitenkanal an der parallel zum Rhein verlaufenden Departementsstraße D 468, zwölf Kilometer nordöstlich von Mülhausen. Der Rhein ist nur zwei Kilometer entfernt und in der Nachbargemeinde Chalampé gibt es sowohl einen Straßen- als auch einen Bahnübergang in das rechtsrheinische Neuenburg am Rhein in Deutschland. Im Westen der Gemeinde erstreckt sich der nördliche Teil des Harthwaldes; das dem Rhein zugewandte Gelände ist stark industrialisiert.

Verkehr[Bearbeiten]

Die Gemeinde besitzt seit dem 6. Februar 1878 einen Bahnhof an Streckenkilometer 14,330 der Bahnstrecke Müllheim–Mulhouse.[1] In den 1980er Jahren verkehrten zwischen Mulhouse und Chalampé noch drei Zugpaare täglich. 1981 wurde der Abschnitt Neuenburg–Mulhouse elektrifiziert. Am 28. September 1986 wurde der Personenverkehr eingestellt. Die Strecke blieb jedoch für den Güterverkehr erhalten.

1880 wurde die in Bantzenheim von der Strecke Müllheim–Mulhouse abzweigende Bahnstrecke Neuf-Brisach–Bantzenheim eröffnet, auf der bereits 1946 der Personenverkehr wieder eingestellt wurde. Auch diese Strecke blieb noch für den Güterverkehr erhalten. Heute dient ein Reststück von rund 10 km als Anschlussgleis zum Kernkraftwerk Fessenheim.

Auf der Strecke Müllheim–Mulhouse verkehren seit dem 9. Dezember 2012 täglich bis zu sieben Verbindungen zwischen Müllheim und Mulhouse, wobei mindestens ein Zugpaar als Interregio-Express direkt bis Freiburg (Breisgau) Hbf geführt wird.[2] Zum Einsatz kommen französische X73900, welche neben den beiden Endpunkten auch in Neuenburg und Bantzenheim einen planmäßigen Halt einlegen.[3]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
1.109 1.121 1.462 1.575 1.538 1.572 1.642
Kirche Saint-Michel
Wasserturm Bantzenheim

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bantzenheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Johann Hansing: Die Eisenbahnen in Baden. Ein Beitrag zur Verkehrs- und Wirtschaftsgeschichte, Fleischhauer & Spohn, Stuttgart 1929, S. 8
  2. Badisch-elsässische Verbundenheit in Badische Zeitung, 10. Dezember 2012
  3.  "Blauwal" täglich von Mulhouse nach Müllheim. In: Schweizer Eisenbahn-Revue. Nr. 2, 2013, S. 88.