Sean Paul/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sean Paul – Diskografie

Sean Paul (2007)
Veröffentlichungen
Studioalben 6
Livealben 1
Kompilationen 5
EPs 2
Singles 69
Videoalben 1
Musikvideos 48
Interviewalben 2
Mixtapes 1

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des jamaikanischen Dancehall-Sängers Sean Paul. Laut Quellenangaben hat er in seiner Karriere mehr als 54,3 Millionen Tonträger verkauft, wovon er den Schallplattenauszeichnungen zufolge allein in den Vereinigten Staaten 24,1 Millionen Tonträger verkaufte. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Sean Paul ist die Single Cheap Thrills (Remix) mit rund 11,1 Millionen verkauften Einheiten.[1] In Deutschland konnte der Sänger bis heute über vier Millionen Tonträger vertreiben. Allein Cheap Thrills (Remix) verkaufte sich hierzulande über eine Million Mal, womit sie zu den meistverkauften Singles in Deutschland seit 1975 zählt.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2000 Stage One
300! 300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 28. März 2000
2002 Dutty Rock
10
PlatinPlatin

(54 Wo.)
5
GoldGold

(39 Wo.)
11
PlatinPlatin

(68 Wo.)
2
DoppelplatinDoppelplatin

(53 Wo.)
9
DoppelplatinDoppelplatin

(85 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. September 2002
Verkäufe: + 4.687.500
2005 The Trinity
9
GoldGold

(33 Wo.)
6
(28 Wo.)
4
GoldGold

(50 Wo.)
11
GoldGold

(19 Wo.)
7
PlatinPlatin

(52 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. September 2005
Verkäufe: + 2.350.000
2009 Imperial Blaze
17
(4 Wo.)
17
(4 Wo.)
4
(10 Wo.)
38
(1 Wo.)
12
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. August 2009
Verkäufe: + 50.000
2012 Tomahawk Technique
6
(15 Wo.)
7
(11 Wo.)
3
GoldGold

(20 Wo.)
34
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 27. Januar 2012
Verkäufe: + 65.000
2014 Full Frequency
22
(4 Wo.)
36
(1 Wo.)
7
(6 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 18. Februar 2014

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015: Live at the Palm Room

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: Scanty World Reggae Non-Stop
  • 2006: Reggae Tribute to Sean Paul
  • 2006: Only Hits
  • 2008: Dutty Rock / The Trinity
  • 2017: Dutty Classics Collection

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Live: Sessions @ AOL
  • 2018: Mad Love: The Prequel

Interviewalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: Maximum Sean Paul
  • 2009: The Lowdown

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2002 Gimme the Light
Dutty Rock
35
(9 Wo.)
300! 19
(16 Wo.)
5
(18 Wo.)
7
(39 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. Mai 2002
Verkäufe: + 5.000
2003 Get Busy
Dutty Rock
3
GoldGold

(21 Wo.)
4
GoldGold

(25 Wo.)
2
GoldGold

(35 Wo.)
4
GoldGold

(9 Wo.)
1
PlatinPlatin

(32 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. März 2003
Verkäufe: + 2.035.000
Like Glue
Dutty Rock
20
(11 Wo.)
17
(16 Wo.)
6
(22 Wo.)
3
SilberSilber

(13 Wo.)
13
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Juli 2003
Verkäufe: + 205.000
Baby Boy
Dutty Rock
4
(14 Wo.)
18
(17 Wo.)
5
(24 Wo.)
2
SilberSilber

(17 Wo.)
1
PlatinPlatin

(29 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. August 2003
Verkäufe: + 1.270.000; mit Beyoncé
2004 I’m Still in Love with You
Dutty Rock
19
(11 Wo.)
11
(14 Wo.)
10
(21 Wo.)
6
SilberSilber

(14 Wo.)
14
(25 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. Januar 2004
Verkäufe: + 200.000; feat. Sasha
2005 We Be Burnin’
The Trinity
5
GoldGold

(20 Wo.)
10
(20 Wo.)
6
(32 Wo.)
2
SilberSilber

(22 Wo.)
6
PlatinPlatin

(28 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. September 2005
Verkäufe: + 1.494.000
Ever Blazin’
The Trinity
20
(9 Wo.)
25
(9 Wo.)
11
(18 Wo.)
12
(10 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 29. November 2005
2006 Temperature
The Trinity
14
(16 Wo.)
19
(21 Wo.)
10
GoldGold

(30 Wo.)
11
GoldGold

(23 Wo.)
1
DreifachplatinDreifachplatin

(31 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Januar 2006
Verkäufe: + 3.684.000
(When You Gonna) Give It Up to Me
The Trinity
26
(9 Wo.)
30
(7 Wo.)
5
(21 Wo.)
31
(8 Wo.)
3
GoldGold

(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Juli 2006
Verkäufe: + 540.000; feat. Keyshia Cole
Never Gonna be the Same
The Trinity
300! 300! 37
(10 Wo.)
22
(6 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 10. Juli 2006
Break It Off
The Trinity
300! 300! 300! 300! 9
GoldGold

(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. September 2006
Verkäufe: + 500.000; mit Rihanna
2009 So Fine
Imperial Blaze
39
(9 Wo.)
56
(3 Wo.)
38
(10 Wo.)
25
(3 Wo.)
50
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Juni 2009
Hold My Hand
Imperial Blaze
60
(4 Wo.)
300! 37
(13 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 29. September 2009
feat. Keri Hilson
2011 Got 2 Luv U
Tomahawk Technique
3
PlatinPlatin

(36 Wo.)
7
GoldGold

(28 Wo.)
1
DoppelplatinDoppelplatin

(33 Wo.)
11
SilberSilber

(12 Wo.)
84
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. Juli 2011
Verkäufe: + 665.000; feat. Alexis Jordan
She Doesn’t Mind
Tomahawk Technique
2
DreifachgoldDreifachgold

(33 Wo.)
1
PlatinPlatin

(25 Wo.)
1
DoppelplatinDoppelplatin

(32 Wo.)
2
GoldGold

(18 Wo.)
78
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. Oktober 2011
Verkäufe: + 980.000
2012 What I Want
Tomahawk Technique
300! 46
(1 Wo.)
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 27. Januar 2012
Hold On
Tomahawk Technique
300! 300! 300! 86
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 5. März 2012
Touch the Sky
Tomahawk Technique
31
(11 Wo.)
44
(4 Wo.)
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 28. Mai 2012
feat. DJ Ammo
How Deep Is Your Love
Tomahawk Technique
300! 68
(1 Wo.)
72
(1 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 24. Juli 2012
feat. Kelly Rowland
2013 Other Side of Love
Full Frequency
3
(13 Wo.)
11
(13 Wo.)
4
(12 Wo.)
7
SilberSilber

(9 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 10. Juli 2013
Verkäufe: + 200.000
Turn It Up
Full Frequency
21
(5 Wo.)
33
(3 Wo.)
31
(1 Wo.)
35
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 21. September 2013
2014 Want Dem All
Full Frequency
70
(1 Wo.)
73
(1 Wo.)
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 20. Januar 2014
feat. Konshens
Hey Baby
Full Frequency
47
(9 Wo.)
38
(2 Wo.)
36
(3 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 21. Februar 2014
2016 No Lie
Mad Love: The Prequel
10
PlatinPlatin

(25 Wo.)
13
GoldGold

(17 Wo.)
32
(31 Wo.)
10
PlatinPlatin

(30 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 18. November 2016
Verkäufe: + 1.405.000; feat. Dua Lipa
2017 Body
Mad Love: The Prequel
300! 300! 300! 76
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 28. April 2017
feat. Migos
2018 Mad Love
Mad Love: The Prequel
10
GoldGold

(22 Wo.)
33
(13 Wo.)
36
(19 Wo.)
22
SilberSilber

(16 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2018
Verkäufe: + 610.000; mit David Guetta feat. Becky G
Feels Like Home
Brighter Days
300! 300! 300! 71
(6 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 13. Juni 2018
mit Sigala & Fuse ODG feat. Kent Jones
Hey DJ (Remix)
Single-Track
300! 300! 95
(1 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 8. November 2018
Verkäufe: + 25.000; mit CNCO & Meghan Trainor
2019 Boasty
Single-Track
300! 300! 300! 11
GoldGold

(… Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 22. Januar 2019
Verkäufe: + 400.000; mit Wiley & Stefflon Don feat. Idris Elba
Contra la pared
300! 300! 57
(13 Wo.)
300! 300!
Dreifachplatin (Latin)Dreifachplatin (Latin)
Erstveröffentlichung: 15. März 2019
Verkäufe: + 245.000; mit J Balvin

Chartplatzierungen als Gastmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2002 Bossman
Tropical Storm
300! 300! 300! 78
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 2002
mit Beenie Man & Lady Saw
2003 Shoomp
The Grind Date
300! 300! 300! 85
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 2003
mit De La Soul
Make It Clap (Remix)
It Ain’t Safe No More
50
(7 Wo.)
300! 300! 16
(4 Wo.)
46
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. Januar 2003
mit Busta Rhymes & Spliff Star
Breathe
Bittersweet
7
(17 Wo.)
11
(22 Wo.)
5
(30 Wo.)
1
PlatinPlatin

(24 Wo.)
70
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Mai 2003
Verkäufe: + 600.000; mit Blu Cantrell
2006 Cry Baby Cry
All That I Am
47
(5 Wo.)
300! 29
(12 Wo.)
71
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 8. Mai 2006
mit Carlos Santana & Joss Stone
2007 (I Wanna See You) Push It Baby
Late Night Special
67
(4 Wo.)
300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: März 2007
mit Pretty Ricky
Give It to You
Here I Am
49
(4 Wo.)
300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 31. Juli 2007
mit Eve
2008 Come Over
Shine
62
(2 Wo.)
55
(1 Wo.)
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 15. September 2008
mit Estelle
2009 Do You Remember
All or Nothing
300! 300! 300! 13
SilberSilber

(13 Wo.)
10
DoppelplatinDoppelplatin

(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. November 2009
Verkäufe: + 2.277.500; mit Jay Sean & Lil Jon
2010 Tik Tok
Made in Jamaica
37
(6 Wo.)
36
(3 Wo.)
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 25. Oktober 2010
mit Bob Sinclar
2011 Shake Señora
Planet Pit
300! 300! 300! 300! 69
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Juli 2011
mit Pitbull, T-Pain (Remix mit Ludacris)
Summer Paradise
Get Your Heart On
9
GoldGold

(19 Wo.)
7
GoldGold

(20 Wo.)
11
PlatinPlatin

(22 Wo.)
12
(6 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 13. Dezember 2011
Verkäufe: + 605.000; mit Simple Plan
2012 Wine It Up
48
(3 Wo.)
34
(1 Wo.)
16
(5 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 9. Juli 2012
mit Lucenzo
She Makes Me Go
Superman
5
GoldGold

(28 Wo.)
8
(21 Wo.)
13
GoldGold

(19 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 17. September 2012
Verkäufe: + 165.000; mit Arash
What About Us
Living for the Weekend
44
(6 Wo.)
57
(4 Wo.)
300! 1
GoldGold

(16 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 18. Dezember 2012
Verkäufe: + 400.000; mit The Saturdays
2014 Bailando (Remix)
Sex and Love
31
GoldGold

(27 Wo.)
42
(21 Wo.)
4
PlatinPlatin

(73 Wo.)
75
SilberSilber

(1 Wo.)
12
VierfachplatinVierfachplatin

(30 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. April 2014
Verkäufe: + 7.035.000
mit Enrique Iglesias, Descemer Bueno y Gente de Zona
Dangerous Love
T.I.N.A.
300! 300! 300! 3
GoldGold

(24 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 18. Mai 2014
Verkäufe: + 400.000; mit Fuse ODG
2015 Ebony Eyes
28
(9 Wo.)
300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 3. Juli 2015
mit Rico Bernasconi, Tuklan & A-Class
2016 Cheap Thrills
This Is Acting
1
DiamantDiamant

(55 Wo.)
1
PlatinPlatin

(47 Wo.)
2
(62 Wo.)
2
DoppelplatinDoppelplatin

(66 Wo.)
1
VierfachplatinVierfachplatin

(52 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. Februar 2016
Verkäufe: + 11.100.000[1]; mit Sia
Make My Love Go
22
(19 Wo.)
52
(7 Wo.)
48
(3 Wo.)
49
SilberSilber

(14 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 25. März 2016
Verkäufe: + 260.000; mit Jay Sean & Kiana Ledé
Hair
Get Weird
300! 300! 300! 11
PlatinPlatin

(24 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 15. April 2016
Verkäufe: + 620.000; Little Mix feat. Sean Paul
Rockabye
What Is Love?
1
DreifachgoldDreifachgold

(36 Wo.)
1
PlatinPlatin

(29 Wo.)
1
DoppelplatinDoppelplatin

(47 Wo.)
1
DreifachplatinDreifachplatin

(41 Wo.)
9
DreifachplatinDreifachplatin

(27 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. Oktober 2016
Verkäufe: + 7.630.000
Clean Bandit feat. Sean Paul & Anne-Marie
2017 Ovaload
The Selection
78
(2 Wo.)
300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 2. Juni 2017
Gentleman feat. Sean Paul
Súbeme la Radio (Remix)
300! 300! 300! 10
GoldGold

(14 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 21. Juli 2017
Verkäufe: + 400.000
Enrique Iglesias feat. Sean Paul & Matt Terry

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000: Deport Them
  • 2000: Haffi Get De Gal Ya (Hot Gal Today) (feat. Mr. Vegas)
  • 2000: Money Jane (Kardinal Offishall feat. Sean Paul, Jully Black & Baby Blue Soundcrew)
  • 2005: Slow Wind (Remix) (R. Kelly feat. Sean Paul & Akon)
  • 2009: Feel It (DJ Felli Fel feat. T-Pain, Sean Paul, Flo Rida & Pitbull)
  • 2009: Press It Up
  • 2011: Waya Waya (Tal feat. Sean Paul)
  • 2012: Bless Di Nation (Congorock & Stereo Massive feat. Sean Paul)
  • 2013: Entertainment 2.0 (feat. Juicy J, 2 Chainz & Nicki Minaj)
  • 2014: Come on to Me (Major Lazer feat. Sean Paul)
  • 2015: One Wine (mit Machel Montano feat. Major Lazer)
  • 2016: Lay You Down Easy (Magic! feat. Sean Paul; Verkäufe: + 90.000)
  • 2016: Tek Weh Yuh Heart (feat. Tory Lanez)
  • 2017: Phone Flash
  • 2017: Rainy Day (Stephen Oaks & CRZY feat. Sean Paul)
  • 2017: Born Alive (E-Motion feat. Sean Paul)

Weitere Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: What They Gonna Do (Jay-Z feat. Sean Paul)
  • 2003: Beware (Oss Boss & Sean Paul)
  • 2003: International Affair (Mark Ronson feat. Sean Paul & Tweet)
  • 2003: Things Come & Go (Mýa feat. Sean Paul)
  • 2003: Top Shotter (DMX feat. Sean Paul & Vegas)
  • 2004: Candy (Mike Down feat. Sean Paul)
  • 2004: It’s Alright (Fabolous feat. Sean Paul)
  • 2004: Ladies Night (Kool & the Gang feat. Spanner Banner & Sean Paul)
  • 2004: Say Ay Ay Ay (Tony Touch feat. Sean Paul)
  • 2004: Turn Me On (Remix) (Kevin Lyttle feat. Sean Paul)
  • 2005: Feel It (Erick Sermon feat. Sean Paul)
  • 2006: I Wanna Love You (Remix) (Akon feat. Sean Paul)
  • 2007: Like Diss (Khujo Goodie feat. Big Gipp, Sean Paul & Trea)
  • 2007: Oh Man (Daddy Yankee feat. Sean Paul)
  • 2009: Brown Skin Girl (Chris Brown feat. Sean Paul)
  • 2009: Dem Nah Ready (50 Cent feat. Sean Paul)
  • 2014: Ah Leke (Pitbull feat. Sean Paul)
  • 2014: Baby Danger (Wisin feat. Sean Paul)

Videoalben und Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: Duttyology

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur(e)
1997 Ladies’ Man
1998 (Haffi Get De Gal Ya) Hot Gal Today Kevin Lee[3]
1999 Deport Them
2000 Money Jane Kevin DeFreitas[4]
2002 Gimme the Light Little X[5]
2003 Make It Clap (Remix) Busta Rhymes, Chris Robinson[6]
Get Busy Little X[7]
Baby Boy Jake Nava[8]
Like Glue Benny Boom[9]
Bossman
Breathe Hype Williams[10]
2004 I’m Still in Love with You Little X[11]
2005 We Be Burnin’ Jessy Terrero[12]
Ever Blazin’ Anthony Mandler[13]
2006 Temperature Little X[14]
Cry Baby Cry Chris Robinson[15]
Never Gonna Be the Same Jessy Terrero[16]
(When You Gonna) Give It Up to Me Little X[17]
2007 Give It to You
Watch Dem Roll
2009 So Fine
Press It Up
Hold My Hand
Now That I’ve Got Your Love
Do You Remember Gil Green[18]
Tik Tok
2011 Got 2 Luv U Ben Mor[19]
She Doesn’t Mind
2012 Summer Paradise
Touch the Sky Davy Duhamel[20]
How Deep Is Your Love Juwan Lee[21]
Dream Girl
2013 What About Us
2014 Bailando (Remix)
2015 Never Give Up Steven "Streets" Bernard[22]
2016 Hair Director X[23]
Ride It
Trumpets Dani Feixas[24]
Cheap Thrills (Remix)
Rockabye Jack Patterson, Grace Chatto[25]
2017 No Lie Tim Nackashi[26]
Tek Weh Yuh Heart Stash Box Productions & Karena Evans[27]
Body Daps[28]
Ovaload Henning Brix[29]
Gold Lil Internet[30]
Rolling Rogen "Ruption" Walker[31]
2018 Mad Love Sarah McColgan[32]
Tip Pon It Alexandre Courtès[33]

Autorenbeteiligungen und Produktionen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: Tinashe2 On (Verkäufe: + 1.310.000; UK: Silber und US: Platin)

Mixtapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: The Odyssey

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartauswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Aufstellung beinhaltet eine Übersicht über die Charterfolge von Sean Paul in den Album- und Singlecharts.

DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
Nummer-eins-Alben
Top-10-Alben 3 3 4 1 2
Alben in den Charts 5 5 5 4 3
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
Nummer-eins-Singles 2 3 3 3 4
Top-10-Singles 13 8 14 15 10
Singles in den Charts 37 31 31 36 19

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Verkäufe Quellen
ArgentinienArgentinien Argentinien (CAPIF) 0! S 1 0! P 0! D 20.000 capif.org.ar
AustralienAustralien Australien (ARIA) 0! S 3 15 0! D 1.155.000 aria.com.au
BelgienBelgien Belgien (BEA) 0! S 2 5 0! D 190.000 ultratop.be
BrasilienBrasilien Brasilien (PMB) 0! S 1 0! P 0! D 20.000 pro-musicabr.org.br
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) 0! S 3 7 0! D 423.000 ifpi.dk
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 0! S 9 5 1 4.100.000 musikindustrie.de
EuropaEuropa Europa (IFPI) 0! S 0! G 3 0! D (3.000.000) ifpi.org (Memento vom 1. Januar 2014 im Internet Archive)
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) 0! S 6 3 1 1.648.100 infodisc.fr snepmusique.com
ItalienItalien Italien (FIMI) 0! S 4 22 1 1.665.000 fimi.it
JapanJapan Japan (RIAJ) 0! S 3 2 0! D 800.000 riaj.or.jp
KanadaKanada Kanada (MC) 0! S 4 27 0! D 2.170.000 musiccanada.com
MexikoMexiko Mexiko (AMPROFON) 0! S 2 3 5 1.785.000 amprofon.com.mx
NeuseelandNeuseeland Neuseeland (RMNZ) 0! S 2 3 0! D 75.000 nztop40.co.nz
NiederlandeNiederlande Niederlande (NVPI) 0! S 2 8 0! D 380.000 nvpi.nl
NorwegenNorwegen Norwegen (IFPI) 0! S 0! G 4 0! D 40.000 ifpi.no
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 0! S 5 3 0! D 160.000 ifpi.at
PolenPolen Polen (ZPAV) 0! S 1 0! P 3 310.000 bestsellery.zpav.pl
SchwedenSchweden Schweden (IFPI) 0! S 3 6 0! D 305.000 sverigetopplistan.se
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) 0! S 5 9 0! D 365.000 hitparade.ch
SpanienSpanien Spanien (Promusicae) 0! S 1 18 0! D 740.000 elportaldemusica.es
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S 2 26 0! D 24.180.000 riaa.com
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) 11 8 10 0! D 10.500.000 bpi.co.uk
Insgesamt 11 67 179 11

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b IFPI Global Music Report 2017. (PDF) International Federation of the Phonographic Industry, S. 9, abgerufen am 12. Mai 2017.
  2. a b c Chartquellen: DE ATCH UK US
  3. Regisseur von (Haffi Get De Gal Ya) Hot Gal Today
  4. Regisseur von Money Jane
  5. Regisseur von Gimme the Light (Memento des Originals vom 10. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv
  6. Regisseur von Make It Clap (Remix) (Memento des Originals vom 11. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv
  7. Regisseur von Get Busy (Memento des Originals vom 11. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv
  8. Regisseur von Baby Boy (Memento des Originals vom 11. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv
  9. Regisseur von Like Glue (Memento des Originals vom 11. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv
  10. Regisseur von Breathe (Memento des Originals vom 10. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv
  11. Regisseur von I’m Still in Love with You (Memento des Originals vom 10. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv
  12. Regisseur von We Be Burnin’ (Memento des Originals vom 10. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv
  13. Regisseur von Ever Blazin’ (Memento des Originals vom 11. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv
  14. Regisseur von Temperature (Memento des Originals vom 11. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv
  15. Regisseur von Cry Baby Cry (Memento des Originals vom 11. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv
  16. Regisseur von Never Gonna Be the Same (Memento des Originals vom 11. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv
  17. Regisseur von (When You Gonna) Give It Up to Me (Memento des Originals vom 10. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.popzoot.tv
  18. Regisseur von Do You Remember
  19. Regisseur von Got 2 Luv U
  20. Regisseur von Touch the Sky
  21. Regisseur von How Deep Is Your Love
  22. Regisseur von Never Give Up
  23. Regisseur von Hair
  24. Regisseur von Trumpets
  25. Regisseur von Rockabye
  26. Regisseur von No Lie
  27. Regisseur von Tek Weh Yuh Heart
  28. Regisseur von Body
  29. Regisseur von Ovaload
  30. Regisseur von Gold
  31. Regisseur von Rolling
  32. Regisseur von Mad Love
  33. Regisseur von Tip Pon It