Alpensia Jumping Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alpensia Jumping Park
Alpensia Jumping Park (Südkorea)
Red pog.svg
Standort
Stadt Pyeongchang
Land Korea SudSüdkorea Südkorea
Verein Alpensia Resort
Zuschauerplätze 26.000
Schanzenrekord 133,0 m
DeutschlandDeutschland Erik Simon 04. Sept. 2009, COC
Daten
Aufsprung
Hillsize HS 140
Konstruktionspunkt 125 m

37.661666666667128.68055555556Koordinaten: 37° 39′ 42″ N, 128° 40′ 50″ O

Der Alpensia Jumping Park ist eine Skisprungschanzenanlage in Pyeongchang (Südkorea).

Geschichte[Bearbeiten]

Von Juli 2006 bis Frühjahr 2009 wurden in Pyeongchang fünf Mattenschanzen – K 15, K 35, K 60, K 98 und K 125 gebaut. Das 1 Mrd. Euro teure Erholungs- und Wintersportzentrum hat den Namen Alpensia. Anfang September 2009 wurden die Schanzen mit einem Continentalcup-Springen eröffnet. Die Olympischen Winterspiele 2018 werden auf den Schanzen stattfinden.

Internationale Wettbewerbe[Bearbeiten]

Genannt werden alle von der FIS organisierten Sprungwettbewerbe[1].

Datum Kategorie Schanze 1. Platz 2. Platz 3. Platz
3. September 2009 Continentalcup HS109 PolenPolen Stefan Hula Korea SudSüdkorea Kim Hyun-ki SlowenienSlowenien Jurij Tepeš
5. September 2009 Continentalcup HS140 Korea SudSüdkorea Kim Hyun-ki PolenPolen Dawid Kubacki PolenPolen Stefan Hula
12. Januar 2011 Continentalcup HS140 SlowenienSlowenien Matjaž Pungertar DeutschlandDeutschland Julian Musiol
SlowenienSlowenien Rok Zima
13. Januar 2011 Continentalcup HS140 SlowenienSlowenien Matjaž Pungertar SlowenienSlowenien Rok Zima SlowenienSlowenien Robert Hrgota

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatResults Alpensia Resort. Abgerufen am 16. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]