Bellegra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bellegra
Wappen
Bellegra (Italien)
Bellegra
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Rom (RM)
Koordinaten: 41° 53′ N, 13° 2′ O41.88166666666713.028611111111815Koordinaten: 41° 52′ 54″ N, 13° 1′ 43″ O
Höhe: 815 m s.l.m.
Fläche: 19 km²
Einwohner: 2.932 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 154 Einw./km²
Postleitzahl: 00030
Vorwahl: 06
ISTAT-Nummer: 058012
Volksbezeichnung: Bellegrani
Schutzpatron: Hl. Sixtus
Bellegra von Olevano aus gesehen
Bellegra von Olevano aus gesehen

Bellegra ist eine italienische Gemeinde in der Provinz Rom in der Region Latium mit 2932 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Sie liegt 60 km östlich von Rom. Bis 1880 hieß sie Civitella

Geographie[Bearbeiten]

Lage von Bellegra in der Provinz Rom

Bellegra liegt 60 km östlich von Rom und 54 km nordwestlich von Frosinone. Das historische Ortszentrum erstreckt sich auf einem Bergrücken der Monti Prenestini. Von hier hat man eine weite Sicht ins Tal des Sacco und zu den gegenüberliegenden Monti Lepini. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über eine Höhe von 260 bis 815 m s.l.m.

Bellegra ist Mitglied der Comunità Montana Valle dell'Aniene.

Die Gemeinde liegt in der Erdbebenzone 2 (mittel gefährdet).[2]

Die Nachbargemeinden sind im Uhrzeigersinn: Olevano Romano, San Vito Romano, Pisoniano, Gerano, Rocca Santo Stefano, Affile und Roiate.

Verkehr[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Vermutlich ist der Ort mit dem antiken, bei Livius erwähnten Vitellia, den die Aequer eroberten identisch. Aus dieser Zeit stammen noch Verteidigungsanlagen aus Zyklopenmauerwerk. Aus dem lateinischen Namen Civitas Vitellia entwickelte sich im Mittelalter der Name Civitella San Sisto, nach dem Ortsheiligen. 967 bestätigte Kaiser Otto I. Civitella als Besitz der Abtei Subiaco. Der Ort wurde in daher in der Regel als Civitella di Subiaco aber auch nach dem Nachbarort Civitella di Olevano bezeichnet. 1880 änderte die Gemeinde den Namen in Bellegra um Verwechslungen mit gleichnamigen Gemeinden zu vermeiden.[3] Im 19. Jahrhundert wurde der Ort, ähnlich wie Olevano, Ziel von Malern der Romantik, wie Ludwig Richter und Friedrich Ludwig von Maydell.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1871 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 1.831 2.264 2.628 3.157 3.584 3.059 3.134 3.029

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten]

Domenico Moselli (PD) wurde im Mai 2011 zum Bürgermeister gewählt.[4] Er löste Mario Sisto Ferrante (2006 - 2011) ab, der nicht mehr kandidierte.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. Italienischer Zivilschutz
  3. associazione Socio Culturale Bellegra (italienisch), abgerufen am 30. Juni 2012
  4. Information des Innenministeriums, abgerufen am 23. Mai 2012

Weblinks[Bearbeiten]