Anticoli Corrado

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anticoli Corrado
Wappen
Anticoli Corrado (Italien)
Anticoli Corrado
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Rom (RM)
Koordinaten: 42° 1′ N, 12° 59′ O42.00972222222212.988888888889508Koordinaten: 42° 0′ 35″ N, 12° 59′ 20″ O
Höhe: 508 m s.l.m.
Fläche: 16 km²
Einwohner: 947 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 59 Einw./km²
Postleitzahl: 00022
Vorwahl: 0774
ISTAT-Nummer: 058006
Volksbezeichnung: Anticolani
Schutzpatron: Hl. Viktoria
Website: Anticoli Corrado

Anticoli Corrado ist eine Gemeinde in der Provinz Rom in der italienischen Region Latium mit 947 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012).

Anticoli Corrado 01.jpg

Geographie[Bearbeiten]

Anticoli Corrado liegt 57 km nordöstlich von Rom und 72 km südwestlich von L’Aquila. Es liegt auf einem Höhenzug der Monti Ruffi oberhalb des Tals des Aniene. Es ist Mitglied der Comunità Montana Valle dell'Aniene. Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Colli und Morrone Carletta.

Das Gemeindegebiet erstreckt sich von 307 bis 1.136 m s.l.m.

Die Gemeinde liegt in der Erdbebenzone 2 (mittel gefährdet).[2]

Die Nachbarorte sind: Mandela, Marano Equo, Rocca Canterano, Roviano, Saracinesco.

Verkehr[Bearbeiten]

Anticoli liegt an der Autobahn A24, Strada dei Parchi. Die nächste Ausfahrt ist Mandela in 12 km Entfernung.

Mit dem nahen Bahnhof Roviano liegt der Ort an der Bahnstrecke Rom - Avezzano.

Geschichte[Bearbeiten]

Anticoli Corrado

Anticoli Corrado entstand in der unsicheren Zeit nach dem Untergang des Römischen Reichs, als die Bevölkerung die Ebenen verließ und befestigte Orte auf leichter zu verteidigenden Hügeln gründete. Die erste Erwähnung von Anticoli erfolgte im 7. Jahrhundert, als Papst Adeodatus II. ein Gut mit dem Namen Antikuis dem Erasmuskloster in Rom schenkte.

Im 13. Jahrhundert gehörte Anticoli Friedrich von Antiochia , einem unehelichen Sohn von Friedrich II.. Dessen Sohn Konrad von Antiochia beherbergte seinen Cousin Konradin von Hohenstaufen auf seiner Burg in Anticoli und begleitete ihn auch in die Schlacht bei Tagliacozzo. Konrad konnte sich jedoch einer Gefangennahme durch Karl von Anjou entziehen, da seine Ehefrau Beatrice Lancia Geiseln, die sie auf der Burg von Saracinesco gefangen hielt, für ihn austauschte. Bei Konrads Rückkehr bekam Anticoli seinen Namenszusatz Corrado (italienisch für Konrad).

1430 kam Anticoli an die Colonna. Später an die Barberini und die Massimo.

Künstlerdorf[Bearbeiten]

Im 19. und frühen 20. Jahrhundert war Anticoli das Ziel zahlreicher Maler, aber auch anderen Künstler, wie Oskar Kokoschka, Felice Carena (Maler), Paolo Salvati (Maler), Herbert Molwitz, Wilhelm Wessel, Paul Mersmann und Luigi Pirandello, die sich von der spektakulären Landschaft inspirieren ließen. Heinrich Dreber, dessen Ansichten von Anticoli unter anderem in der Kunsthalle Bremen hängen, starb 1875 in Anticoli.

Noch heute gilt der Ort mit zahlreichen Ateliers als Künstlerdorf.

1969 wurde Anticoli Corrado Schauplatz für die Außenaufnahmen des Spielfilms Das Geheimnis von Santa Vittoria (Regie Stanley Kramer), indem Anthony Quinn, Anna Magnani und Hardy Krüger die Hauptrollen spielen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1871 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 1.411 1.862 1.830 1.508 1.257 996 940 910

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten]

Roberto Falconi (Bürgerliste Uniti per Anticoli) wurde im Mai 2011 zum Bürgermeister gewählt.[3] Er löste Vittorio Meddi (2001 - 2011) ab, der nicht mehr kandidierte.

Wappen[Bearbeiten]

Auf blauem Schild, drei Zypressen.

Partnerstadt[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirche San Pietro
  • Die romanische Kirche San Pietro (11. Jahrhundert) birgt zahlreiche Fresken aus dem 14. – 18. Jahrhundert.
  • Der Palazzo Baronale stammt aus dem 17. Jahrhundert.
  • Auf dem großen belebten Hauptplatz steht der Arche-Noah-Brunnen von Arturo Martini (1889 – 1947)
  • Im Museo Comunale d'Arte Moderna im Palazzo Brancaccio werden Werke von in Anticoli ansässigen Künstlern gezeigt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.
  2. Italienischer Zivilschutz
  3. Italienisches Innenministerium

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anticoli Corrado – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien