Frauke Petry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frauke Petry (2013)

Frauke Petry (* 1. Juni 1975 als Frauke Marquardt in Dresden) ist eine deutsche Chemikerin, Unternehmerin und Politikerin der AfD. Sie ist Geschäftsführerin der PURinvent System GmbH in Leipzig und seit 2013 eine von drei Parteisprechern ihrer Partei. Bei der Landtagswahl 2014 in Sachsen tritt sie als Spitzenkandidatin an.[1][2]

Leben[Bearbeiten]

Herkunft und Studium[Bearbeiten]

Als Tochter einer Chemikerin, die in einem Kombinat arbeitete, und eines Ingenieurs wurde Petry in Dresden geboren und wuchs bis 1989 in Schwarzheide in der Niederlausitz auf.[3][4][5] Nachdem der Vater bereits vor Maueröffnung während eines Westbesuches in der Bundesrepublik blieb, zog sie mit ihrer Mutter später in das westfälische Bergkamen nach.[3] Dort legte sie 1995 das Abitur am Städtischen Gymnasium ab.[3]

Danach studierte sie als Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes von 1995 bis 1998 Chemie an der University of Reading (Bachelor of Science (Honours)) und anschließend von 1998 bis 2000 an der Universität Göttingen (Diplom). Während des Studiums arbeitete sie als Werkstudentin bei der Schering AG und der Bayer AG.

Wissenschaftliche Tätigkeit[Bearbeiten]

2004 wurde sie bei Georg-Friedrich Kahl und Karen Hirsch-Ernst am Göttinger Institut für Pharmakologie und Toxikologie mit der Dissertation Charakterisierung eines neuen ATP-binding-cassette-Transporters aus der ABCA-Subfamilie zum Dr. rer. nat. („magna cum laude“) promoviert.[6][7] Danach war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pharmakologie und Toxikologie und Post-Doktorand am Institut für Humangenetik. In dieser Zeit veröffentlichte sie Aufsätze in Fachzeitschriften wie Biochemical and Biophysical Research Communications, Biochemical Journal, Cancer Research und Chemistry – A European Journal.

Von 1998 bis 2001 war sie Vorstandsmitglied des Jungchemikerforums der Gesellschaft Deutscher Chemiker.

Unternehmensgründung[Bearbeiten]

Petry gründete im März 2007 das Unternehmen PURinvent GmbH in Leipzig-Plagwitz, das einen neuartigen Polyurethan-Kunststoff (HydroPUR) als Reifendichtmittel herstellt.[8] Das Unternehmen hatte zunächst neun, ab 2011 drei Mitarbeiter.[3] Die Idee ging auf ihre Mutter zurück, die Patentinhaberin ist.[7] Petry wurde für ihre innovative Unternehmensgründung mehrfach ausgezeichnet u.a. mit dem Bundesverdienstkreuz und dem über 75.000 Euro dotierten Darboven IDEE-Förderpreis.[7]

Ende 2013 musste sie für das Unternehmen einen Insolvenzantrag stellen[9] und selbst anschließend in die Privatinsolvenz gehen[10], da sie auch privat gebürgt hatte.[11][12][3] Die Firma wurde 2014 durch ein süddeutsches Investorenkonsortium erworben und deren Name in PURinvent System GmbH geändert. Petry ist weiterhin Geschäftsführerin des neu firmierten Unternehmens.[13]

Politisches Wirken[Bearbeiten]

Petry (mitte) mit ihren Parteikollegen Konrad Adam (links) und Bernd Lucke (rechts)

Sie war Landesbeauftragte für Sachsen des Vereins zur Unterstützung der Wahlalternative 2013.[14] Seit der Gründung der Alternative für Deutschland im Februar 2013 war sie stellvertretende Sprecherin der Partei. Beim ersten AfD-Parteitag am 14. April 2013 wurde sie als eine von drei Sprechern in den Bundesvorstand gewählt.[15][16] Außerdem ist Petry Landessprecherin der AfD in Sachsen und Spitzenkandidatin für die Landtagswahl am 31. August 2014.

Familie und Ehrenamt[Bearbeiten]

Frauke Petry ist evangelisch-lutherisch getauft und mit einem Pfarrer verheiratet. Das Ehepaar hat vier Kinder.[4][7][17] Sie ließ sich zur nebenberuflichen Organistin und Chorleiterin ausbilden. Seit 2008 ist sie Mitglied im Leipziger Vocalensemble.

Petry wirkt im Gleichstellungsbeirat des Freistaates Sachsen mit.

Politische Positionen[Bearbeiten]

In einem regionalen Zeitungsinterview forderte Petry weniger Macht für Brüssel und beklagte eine Entdemokratisierung Europas. In der Zuwanderungspolitik forderte Petry „strikte Regeln“, gleichzeitig befürwortete sie das Ersuchen politischen Asyls. Außereuropäische Migranten sollten Sozialleistungen von denjenigen EU-Ländern erhalten, über die sie einreisen. Kritisch äußerte sie sich in Bezug auf die Möglichkeiten der Kriminalitätsbekämpfung durch das Schengener Abkommen.[18] In einem Interview forderte Petry eine Verschärfung des Abtreibungsrechtes, um die Geburtenrate zu erhöhen und "das Überleben des eigenen Volkes sicherzustellen"[19]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten]

  • Paultheo von Zezschwitz, Frauke Petry, Armin de Meijere: A one-pot sequence of Stille and Heck couplings: synthesis of various 1,3,5-hexatrienes and their subsequent 6pi-electrocyclizations. In: Chemistry – A European Journal, 2001, Vol. 7, Nr. 18, S. 4035–4046, PMID 11596946.
  • Frauke Petry, André Kotthaus, Karen I. Hirsch-Ernst: Cloning of human and rat ABCA5/Abca5 and detection of a human splice variant. In: Biochemical and Biophysical Research Communications, 2003, Vol. 300, Nr. 2, S. 343–350. doi:10.1016/s0006-291x(02)02827-9
  • Frauke Petry, Vera Ritz, Cornelia Meineke, Peter Middel, Thomas Kietzmann, Christoph Schmitz-Salue, Karen I. Hirsch-Ernst: Subcellular localization of rat Abca5, a rat ATP-binding-cassette transporter expressed in Leydig cells, and characterization of its splice variant apparently encoding a half-transporter. In: Biochemical Journal, 2006 Vol. 393, Nr. 1, S. 79–87. doi:10.1042/BJ20050808
  • Ines Ecke, Frauke Petry, Albert Rosenberger, Svantje Tauber, Sven Mönkemeyer, Ina Hess, Christian Dullin, Sarah Kimmina, Judith Pirngruber, Steven A. Johnsen, Anja Uhmann, Frauke Nitzki, Leszek Wojnowski, Walter Schulz-Schaeffer, Olaf Witt, Heidi Hahn: Antitumor effects of a combined 5-aza-2'deoxycytidine and valproic acid treatment on rhabdomyosarcoma and medulloblastoma in Ptch mutant mice. In: Cancer Research, 2009, Vol. 69, Nr. 3, S. 887–895.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Frauke Petry – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. AfD wird von Spitzentrio geführt. Meldung der dpa in der Frankfurter Rundschau, 14. April 2013, abgerufen am 24. April 2013.
  2. AfD will mit Anti-Euro-Kurs in den Bundestag. Bericht auf tagesschau.de, 14. April 2013.
  3. a b c d e Dorit Kowitz: Frauke Petry: Ihre zweite Chance. In: Die Zeit. Nr. 26, 18. Juni 2014
  4. a b c  Thomas Lang: Geithain – Gründerinnenpreis Sachsens geht an Tautenhainerin. In: Leipziger Volkszeitung. LVDG, Leipzig 9. Februar 2011 (Online, abgerufen am 16. März 2013).
  5. Andreas Wrede: PURInvent-Gründerin Frauke Petry – Die Ideentreiberin. In: Dreisechsnull. Telekom Deutschland, 1. August 2011, abgerufen am 16. März 2013.
  6.  Frauke Petry, Georg-August-Universität Göttingen (Hrsg.): Charakterisierung eines neuen ATP-binding-cassette Transporters aus der ABCA-Subfamilie. Göttingen 8. September 2004, S. 129 (Dissertation mit Lebenslauf, petry PDF-Datei; 2,2 MB, abgerufen am 16. März 2013).
  7. a b c d  Heino Baues: Bergkamener Paar fand neue Aufgaben – Pfarrersfrau lässt Baumaschinen rollen. In: Westfälische Rundschau. WAZ NewMedia, Essen 1. Januar 2010 (Online, abgerufen am 16. März 2013).
  8. Philip Plickert: Ein Kunststoff aus Wasser. Frauke Petry hat ein ressourcensparendes Reifenfüllmittel entwickelt - und will die Euro-Politik herausfordern. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 22. Juli 2013, S. 24
  9. Günther Lachmann: Firma in Leipzig: AfD-Co-Vorsitzende Petry muss Insolvenz anmelden. In: Die Welt. 16. Oktober 2013
  10. Gegen die Vormacht der CDU. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16. August 2014. Abgerufen am 16. August 2014.
  11. Pressemitteilung: Dr. Frauke Petry: „Neue Firma steht auf breiteren Füßen“, 18. März 2014
  12. Insolvente AfD-Chefin mit neuer Firma. In: Sächsische Zeitung. 19. März 2014, S. 6.
  13. Pluta Rechtsanwalts GmbH: Insolvenzverwalter Michael Schoor verkauft PURinvent GmbH. Pressemitteilung vom 21. März 2014
  14. Landesbeauftragte Sachsen. In: wa2013.de. Wahlalternative 2013, 2013, abgerufen am 16. März 2013.
  15. Vorstand – Sprecher. In: alternativefuer.de. Alternative für Deutschland, 2013, abgerufen am 16. März 2013.
  16. Joachim Jahn: Gründungsparteitag der AFD – Aufstand gegen Merkels „alternativlose Politik“. In: FAZ.NET. 14. April 2013, abgerufen am 16. April 2013.
  17. a b  Thomas Lang: Borna – Verdienstorden mit 37 Jahren. In: Leipziger Volkszeitung. LVDG, Leipzig 8. Oktober 2012 (Online, abgerufen am 16. März 2013).
  18. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatBernd Hilder, Hartmut Kaczmarek: AfD: "Weniger Macht für Brüssel und keinen EU-Sozialismus". In: tlz.de. Abgerufen am 13. September 2013.
  19. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatBurkhart Ewert: „Überleben des eigenen Volkes sicherstellen“. AfD: Petry will Volksentscheid über Abtreibung. Neue Osnabrücker Zeitung, 21. August 2014, abgerufen am 22. August 2014 (deutsch).
  20. Georg-August-Universität Göttingen: Darboven Idee-Förderpreis für Frauen
  21. Darboven IDEE-Förderpreis 2009: Porträt der Gewinnerin Dr. Frauke Petry
  22. Darboven IDEE-Förderpreis: Hintergrund
  23. Staatsministerin Christine Clauß vergibt den Sächsischen Gründerinnenpreis 2011. In: sachsen.de. Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, 21. Januar 2011, abgerufen am 16. März 2013 (Medieninformationen).
  24. Ordensverleihung zum Tag der Deutschen Einheit. In: bundespraesident.de. Bundespräsidialamt, 4. Oktober 2012, abgerufen am 16. März 2013.