University of York

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Universität York in England, für die Universität in Kanada siehe York University.

Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

University of York
Logo
Motto In limine sapientiae
Gründung 1963
Trägerschaft staatlich
Ort Heslington, Vereinigtes Königreich
Kanzler Greg Dyke
Studenten 13.750
Mitarbeiter 3.082
Website www.york.ac.uk

Die Universität York (englisch: University of York) ist eine öffentliche Campus-Universität in der historischen Stadt York, England. Der Hauptcampus liegt südlich außerhalb der Stadt, nahe dem Dorf Heslington, aber auch in der Stadt sind einzelne Gebäude zu finden.

Geschichte und Campus[Bearbeiten]

Die Universität wurde 1963 mit 200 Studenten eröffnet. Sie befand sich zunächst in King's Manor einem früheren Klostergebäude und Sitz von Thomas Wentworth (erbaut 15. Jh.) im heutigen Stadtinneren Yorks (heute Archäologisches Institut) und dem früheren Herrenhaus Heslington Hall (erbaut 1568).

1964 baute die Universität auf Acker- und Moorgebiet rund um die Heslington Hall südlich des alten York (in ca. 10 Minuten Fahrtzeit Entfernung) den heutigen Universitätscampus. Er wurde mit allen Colleges und Fakultäten sowie einigen Läden und einem Supermarkt rund um einen großen künstlichen See angelegt, der das heutige Bild mit Brücken und überdachten Verbindungswegen dominiert. Die alten Collegegebäude wurden meist in Fertigbauweise errichtet. Die Geisteswissenschaften sind zum großen Teil auf die Gebäude der alten Colleges verteilt, die Natur- und technischen Wissenschaften sowie die musikwissenschaftliche Fakultät (mit eigener Konzerthalle) besitzen eigene Gebäude für Forschung und Lehre.

Heslington Hall. Heute eines der wenigen historischen Gebäude der Universität, am Ostrand des Campus gelegen
Blick von der Central Hall aus, dem Zentrum des Universitätscampus, über den Campusssee in Richtung Vanbrugh-College

Kennzeichnend für das Erscheinungsbild des Campus ist die zentral gelegene Central Hall, ein großer, futuristischer Bau in Ufo-förmigem Design (Spitzname "Mothership"), der für Versammlungen, Erstsemesterbegrüßungen und Konzerte genutzt wird. Auf dem Campus befinden sich außerdem eine Sporthalle und Sportplätze.

Aufgrund des Sees, zum Zeitpunkt des Baus des größten künstlichen Sees in Europa, ist auf dem Campus eine der höchsten Dichten an Enten, Gänsen und anderen Vögeln in Nordengland zu finden.

Derzeit setzt sich die Expansion der Universität fort, indem ein zweiter Campus Heslington East geplant wird. Oberhalb des eigentlichen Universitätskampus lag bereits bisher die umfangreiche Universitätsbibliothek, ein Schwimmbad, das von der Universität mitgenutzt wird sowie eine Reihe neu gebauter Forschungseinrichtungen. Die nun geplante Expansion soll die Einführung einer Reihe weiterer Studienfächer wie Jura, Pharmazie, Zahnmedizin, Theater, Film und Fernsehen ermöglichen. Eine Expansion war bisher aufgrund von Beschränkungen durch den städtischen Grüngürtel und Anwohnerbedenken begrenzt. Der zweite Campus soll im Stil des Ersten einen großen künstlichen See erhalten.

Colleges[Bearbeiten]

Die Universität besteht als Collegeuniversität aus insgesamt acht Colleges, die hauptsächlich als Wohnraum und dem sozialen Leben der Studierenden einen Rahmen geben sollen. Jedes College wird von einem Provost geleitet. Die Struktur der Colleges ist nicht mit der in Oxford oder Cambridge zu vergleichen, das eigentliche universitäre Leben spielt sich in den Fakultäten ab, die eigenen Bibliotheken der Colleges sind klein im Vergleich zur Universitätsbibliothek. Der Großteil der Colleges unterhält allerdings eine eigene Bar und Räume für soziale Veranstaltungen, Fernsehräume, Billard etc. In einigen Colleges sind zumindest wöchentliche Veranstaltungen Teil des Studentenlebens und die regelmäßige engagierte Wahl von student representatives sorgt für die Vertretung und Organisation der studentischen Aktivitäten. Die Colleges sind in Flure unterteilt, die sich im Allgemeinen jeweils eine Küche teilen. Je nach Baudatum und Renovierungszustand unterscheiden sich die Colleges im Wohnkomfort, ein Großteil der College-Gebäude stammt noch aus dem ersten Bauabschnitt um 1960 und die Studentenzimmer werden schrittweise renoviert, ausgebaut und mit moderner Informationstechnik ausgestattet. Jedes College verfügt über eine Reihe moderner Computerräume.

Die Colleges in der Baureihenfolge:

Ergänzend existieren einige universitätseigene Wohnmöglichkeiten außerhalb des Campus. Die Wohnplätze innerhalb des Campus sind in erster Linie Studienanfängern vorbehalten.

Studium und Leben[Bearbeiten]

Für die Freizeitgestaltung hat sich an der Universität eine Vielzahl von Studentengruppierungen, die societies (kurz socs) gebildet, die von den Studenten selbst organisiert werden. Sie umspannen viele Sportarten von Cricket, Fußball, Tennis über Segeln und Rudern bis zu Bogenschießen, aber auch Künste, Musik, Orchester, Chöre, Astronomie an der kleinen Sternwarte der Universität, diverse Hobbys und Politik. Die societies werden durch die Universität finanziell und durch Infrastruktur wie Säle, Sportplätze, Kinosäle und Fuhrpark unterstützt. Studenten können für einen meist geringen Beitrag zu Beginn eines Terms Mitglied werden.

Die Universität hat circa 9000 Studenten und eine Abbrecherquote von nur 4 %. Auf einen Studienplatz kommen im Schnitt neun Bewerber.

Persönlichkeiten und Alumni[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: University of York – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

53.946450928889-1.0526490211111Koordinaten: 53° 56′ 47″ N, 1° 3′ 10″ W