Bormujos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Bormujos
Bormujos 01.JPG
Wappen Karte von Spanien
Bormujos (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Andalusien Andalusien
Provinz: Sevilla
Comarca: Metropolitana de Sevilla
Koordinaten 37° 22′ N, 6° 4′ WKoordinaten: 37° 22′ N, 6° 4′ W
Fläche: 12,17 km²
Einwohner: 21.972 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.805 Einw./km²
Postleitzahl: 41930
Gemeindenummer (INE): 41017
Verwaltung
Bürgermeister: Francisco Miguel Molina Haro
Website: www.bormujos.es
Lage der Gemeinde
Karte Gemeinde Bormujos 2022.png

Bormujos ist eine Gemeinde in der Provinz Sevilla in Spanien mit 21.972 Einwohnern (2019). Sie ist ein Vorort von Sevilla, der westlich von Sevilla liegt und durch den Fluss Guadalquivir von der Stadt getrennt ist. Sie gehört zu der Comarca El Aljarafe.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Tal des Guadalquivir wurde im 13. Jahrhundert von Ferdinand III. erobert. In dem von seinem Sohn Alfons X. unterzeichneten Repartimento erscheint diese Stadt mit dem Namen Mormojos oder Mormujos. Es wurde am 15. September 1253 an Mitstreiter vergeben, neben einer Reihe weiterer Privilegien und Besitztümer für die guten Dienste, die sie bei der Rückeroberung geleistet hatten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bormujos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).